Ubisoft: CEO verzichtet auf ein Drittel seines Gehalts

Ubisoft CEO Yves Guillemot verzichtet freiwillig auf ein Drittel seines Gehalts für das Geschäftsjahr 2022.

Wie Ubisoft bekannt gibt, verzichtet CEO Yves Guillemot infolge des Nichterreichens gesteckter Unternehmensziele freiwillig auf 30 Prozent seines Gehalts für das Geschäftsjahr 2022. Statt 935.431 Euro wird Guillemot somit 624.824 Euro verdienen.

„Dies ist eine persönliche Entscheidung von Yves Guillemot, die er in Anbetracht dessen getroffen hat, dass das Unternehmen die Finanzziele, die es den Märkten öffentlich mitgeteilt hatte, nicht erreicht hat“, so ein Vertreter des französischen Unternehmens.

Neben den sehr erfolgreichen Titeln Assassin’s Creed Valhalla oder Rainbow Six Siege, verfehlten Spiele wie Rainbow Six Extraction und Roller Champions ihre angepeilten Ziele deutlich.

Beyond Good & Evil 2 und Skull & Bones befinden sich seit Jahren in Entwicklung und haben immer wieder mit Problemen zu kämpfen. Zu letzterem könnte es allerdings bald Neuigkeiten geben.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

33 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Wbn Neo aka NeoX 0 XP Neuling | 29.06.2022 - 15:27 Uhr

    Na ja wenn er freiwillig auf ein ein Drittel Verzichtet, dann Verdient er auch genug.

    Würde ich jetzt nicht so als Heldenhaft ansehen.

    0
  2. Zecke 81805 XP Untouchable Star 1 | 29.06.2022 - 19:40 Uhr

    Wenn er das freiwillig macht ist das schon eine Meldung wert.

    Lest mal Sportseiten bezüglich Fußball, Gehältern und den neuen Modewort „Wertschätzung“.

    0

Hinterlasse eine Antwort