Ubisoft: Mehr Free-to-Play bedeutet nicht weniger AAA-Spiele

Ubisoft wird die Zahl der AAA-Spiele nicht reduzieren, trotz ihres höheren Engagements für Free-to-Play-Spielen.

Ubisofts Finanzchef Frederick Duguet hat in einem Investorenmeeting gesagt, dass sie künftig auch Free-to-Play-Varianten ihrer großen Marken auf den Markt bringen wollen.

„Wir haben uns die Zeit genommen zu lernen, was wir letztes Jahr mit Hyper Scape gemacht haben. Wir lernen auch aus dem bevorstehenden Launch von RollerChampions, haben viel mit Brawlhalla gelernt, das rapide wächst. Wir denken, dass es an der Zeit ist mit qualitativ hochwertigen Free-to-Play-Spielen unserer großen Franchises über alle Plattformen hinweg auf den Markt zu kommen.“

Gleichzeit weist ein Sprecher der Firma explizit darauf hin, dass der Publisher damit nicht die typischen Veröffentlichungen von AAA-Produkten reduzieren wird.

Dieser sagt hierzu „Wir sind gespannt darauf mehr in Free-to-Play-Erfahrungen zu investieren. Wir wollen allerdings klarstellen, dass das nicht eine Reduzierung unseres AAA-Angebots bedeutet.“

Nachdem Call of Duty: Warzone bereits ein großer finanzieller Erfolg ist, steht mit The Division Heartland das nächste Projekt dieser Art in nicht allzu ferner Zukunft in den Startlöchern.

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. OzeanSunny 175600 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 14.05.2021 - 12:39 Uhr

    Bin gespannt wie es weitergeht. Wenn diese blöden Free to PLAY Spiele ordentlich Gewinne erzielen wird sich das Kerngeschäft automatisch verlagern. Ich hoffe natürlich das es nicht so kommt

    1
  2. Dr.Strange 28240 XP Nasenbohrer Level 4 | 14.05.2021 - 12:41 Uhr

    Falsches Ziel Ubisoft. Der Markt ist doch schon gesättigt von Free-2-play- Spielen.

    Verkauft lieber die Marken, die ihr ohnehin nicht mehr verwendet (Splintercell etc.) und investiert das Geld in neue AAA IP’s und somit mögliche zünftige cash cows.

    0
  3. HungryVideoGameNerd 108495 XP Master User | 14.05.2021 - 13:05 Uhr

    Ist lange her das sie ein richtiges AAA game veröffentlicht haben. Die letzten waren ja wohl eher maximal AA. Hauptsache sie lassen sich für zukünftige Projekte mehr zeit. Und das die Diversität die sie ansprachen auch mal spürbar ist. Bisher fühlte sich alles der letzten jahre einfach zu gleich an.

    0
    • Homunculus 104190 XP Elite User | 14.05.2021 - 13:15 Uhr

      Besonders bei Ghost Recon, Assassins Creed und The Division merkt man diese Angleichung besonders. Die Serien hatten alle mal was eigenes. Mittlerweile sind alle 3 nur noch Open World Lootspiele ohne große Unterschiede. Edit: Ach und Watch Dogs hat sich da ja nun auch eingereiht.

      1
      • HungryVideoGameNerd 108495 XP Master User | 14.05.2021 - 13:17 Uhr

        Ja das isses leider. Waren alles echt gute ip’s die leider so schnell verramscht wurden. Besonders schlimm war es mit ghost recon.

        1
  4. Lillytime 83080 XP Untouchable Star 2 | 14.05.2021 - 13:23 Uhr

    So oder so, Ubisoft ist in meiner Wertschätzung deutlich gesunken. Ich hoffe, dass künftige Spiele das wieder ändern können.

    1
  5. NGDestiny90 16970 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 14.05.2021 - 13:49 Uhr

    Ich glaube schon, dass der Fokus immer weiter auf Free-2-Play gehen wird. Schade, ich kaufe lieber Spiele einmal (oder spiele über GamePass) und muss nicht ständig nachkaufen.

    0
  6. Ghostyrix 87860 XP Untouchable Star 4 | 14.05.2021 - 13:54 Uhr

    Erst mal abwarten und gucken was sich daraus dann entwickelt. Wenn was gutes an F2P Spielen herauskommt, dann werd ich es auch zocken 🙂

    0
  7. LeroyWasHere 2840 XP Beginner Level 2 | 14.05.2021 - 14:00 Uhr

    Ubischuft! Wie es viele schon erwähnten Ghost Recon oder auch Watch Dogs wurden schon verhunzt. Das neue AC hab ich noch nicht gespielt aber in Odyssee war es eine wahre Odyssee aufzuleveln oder gegen Gegner zu Kämpfen die 2 Level über einem waren. Da half nur die von mir verhasste „Pinata Methode „wo man einfach minutenlang auf Gegner hauen muss bis der Lebensbalken irgendwann leer ist.Und dann sind die Franzosen auch noch so frech echtes Geld für einen XP Boost zu verlangen weil sie WISSEN das es Grind fest ist! Sie sind auf jeden Fall schon kreativ mit Microtransaktionen in ihren AAA Titeln da können sie bei Free-2-Play ihre Fantasien Leuten die Kohle aus der Tasche zu ziehen aufs ganze ausleben. 🙄🤢

    0
  8. GH0STRACER 52185 XP Nachwuchsadmin 5+ | 14.05.2021 - 15:01 Uhr

    Gestern so, heute so!? Welche Meldungen stimmen nun!? Ich lasse mir keine Kohle mehr aus der Tasche ziehen bei F2P Spiele.

    0

Hinterlasse eine Antwort