Ubisoft: Neues Ökosystem für eine neue Gaming-Ära angekündigt

Das Ökosystem von Ubisoft wird umfassend überarbeitet, um den Weg für plattformübergreifende Funktionen und Communitys zu bereiten

Ubisoft Connect wird über ein intuitives und nahtloses Overlay in den neuesten Spielen von Ubisoft verfügbar sein. Ubisoft Connect basiert auf Ubisofts zehnjähriger Erfahrung mit dem Betrieb von Online-Diensten auf Windows PCs über Uplay sowie dem Treueprogramm Ubisoft Club, über welches Spieler bisher 1,1 Milliarden Belohnungen erhalten haben.

Während sich die PC-Erfahrung mit dedizierten Diensten weiter verbessern wird, ermöglicht diese Erweiterung den Spielern nun den Zugriff auf die In-Game- und Social-Features von Ubisoft, unabhängig von der Plattform, die sie nutzen, Konsolen- und Cloud-Gaming-Dienst eingeschlossen.

„Vor einem Jahrzehnt war Ubisoft einer der ersten Publisher, der die Spielererfahrung mit mehr Diensten und sozialen Funktionen intensiviert hat. Daran wollen wir anknüpfen, um Ubisofts Vision von einer weltweiten Community zu erfüllen und all unseren Spielern diese Vorzüge zu bieten“, sagt Charles Huteau, Creative Director für Ubisoft Connect bei Ubisoft.

Ubisoft Connect bringt Millionen von Spielern zusammen und ist somit der ideale Weg, um sich mit Freunden zu verbinden oder an Events und Aktivitäten teilzunehmen. Neben neuen aufregenden, zeitlich begrenzten und gemeinschaftlichen Herausforderungen bringt der Service ein spieleübergreifendes Loyalitätssystem mit sich, mit dem Spieler eine unbegrenzte Anzahl von Units verdienen können, die sie gegen einzigartige Belohnungen wie Waffen, Outfits und Consumables eintauschen können.

Die eigene Spielerfahrung wird somit sozialer und personalisierter und ist zudem mit einem Newsfeed Interface ausgestattet, über welches alle Informationen über die Aktivitäten von Freunden und Erfolge gesammelt werden. Außerdem bietet das brandneue “Smart Intel“ Feature den Spielern Tipps und Videovorschläge, die sich an ihre Spielaktivitäten orientieren. Jeder Spieler kann auch Daten über seine persönliche Statistik und seinen Spielstil einsehen, um sich zu verbessern oder sich mit seinen Freunden in einem verbessertem Ranglistensystem zu vergleichen.

Ubisoft Connect wurde für eine neue Gaming Ära designt, in der Spieler erwarten, überall spielen, Fortschritte erzielen und mit ihren Freunden in Kontakt bleiben zu können. Ubisoft Connect bildet die Basis, um Ubisoft Spiele und Dienste plattformübergreifend zu machen und dafür, dass plattformübergreifende Funktionen zu einem sich weiterentwickelnden Standard werden*. Als Teil dieser Verpflichtung wird eine vollständige Cross-Progression über alle Plattformen und Dienste hinweg schon bei einigen der am sehnlichsten erwarteten Titel von Ubisoft verfügbar sein, darunter Assassin’s Creed: Valhalla, Immortals Fenyx Rising und Riders Republic.

„Die nächste Generation von Gaming geht weit über technologische und grafische Verbesserungen hinaus. Wir als Spieleentwickler und Publisher möchten mehr Flexibilität, Vielseitigkeit und die Freiheit bieten, auf jedem Gerät und mit wem auch immer man will, Spiele zu spielen,“ sagt Stephanie Perotti, Vice-President of Online Services bei Ubisoft. „Ubisoft Connect ist unser Versuch an einer neuen nahtlosen Erfahrung, die nicht nur den Übergang zwischen Generationen und Plattformen erleichtert, sondern auch der Ausgangspunkt für neue Dienste ist, die zu einem stärker Spieler-zentrierten Spielvergnügen beitragen.“

Um den Start von Ubisoft Connect und dem verbesserten Loyalitätsprogramm zu feiern, werden ab sofort mehr als 1.000 Legacy Ubisoft Club Belohnungen kostenlos für alle Spieler freigeschaltet. Reguläre Updates bringen außerdem mehr Features und Belohnungen, um so langfristig die Spielererfahrung noch weiter zu verbessern.

Mit Ubisoft Connect ist die Ubisoft-Erfahrung über aktuelle und demnächst erhältliche Plattformen verfügbar: Windows PC, Xbox One, Xbox Series X | S, PlayStation 4, PlayStation 5 und Nintendo Switch. Um eine möglichst nahtlose Integration und Anpassung an neue Cloud-Spiele und Streaming-Dienste zu ermöglichen, werden Stadia, Nvidia GeForce Now und Amazon Luna im Laufe dieses Jahres auch einige Ubisoft Connect-Features anbieten. Darüber hinaus können Spieler auch über die mobile Anwendung Ubisoft Connect, die Desktop-App und auf ubisoftconnect.com auf das System zugreifen.

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. OzeanSunny 130620 XP Elite-at-Arms Bronze | 22.10.2020 - 17:42 Uhr

    Na da bin ich ja mal gespannt. Obwohl es logisch ist es so zu handhaben

    0
  2. ExeFail23 5120 XP Beginner Level 3 | 22.10.2020 - 17:45 Uhr

    Multiplattform ist halt die Zukunft, nur solche gierigen Schrott Firmen wie EA und Co haben es nicht kapiert!

    0
  3. Ash2X 191600 XP Grub Killer Man | 22.10.2020 - 18:05 Uhr

    Immerhin wird da mal richtig weit gedacht – so ist das wechseln von Plattformen kein Problem mehr.

    0
  4. Kawii97 2200 XP Beginner Level 1 | 22.10.2020 - 18:08 Uhr

    Einmal Steam und die Microsoft Games sparte verschmelzen und den Rest dieser ganzen Plattformen, Launcher und Apps in die Tonne kloppen. Geht mir das jetzt schon auf den Senkel, was alles startet, wenn der PC angemacht wird. Aber machste´s nicht an, dann viel Spaß mit den Updates.

    8
    • Rob Acid 2100 XP Beginner Level 1 | 22.10.2020 - 18:24 Uhr

      Das wohl nicht mehr. Aber man könnte den Dienst in den GP integrieren, wie bei EA Play.

      0
    • StefanJens 3120 XP Beginner Level 2 | 22.10.2020 - 18:32 Uhr

      Zum Glück. Es gibt wesentlich interessantere Studios für einen winzigen Bruchteil des Geldes. *hust*From Software*hust*

      1
      • Arthur0815 6880 XP Beginner Level 3 | 22.10.2020 - 18:51 Uhr

        Naja, Geschmackssache. Halte nichts von Sekiro, Dark Souls und Co. Von mir aus darf Sony die übernehmen. Ich wäre aber traurig, auf Games wie AC und Immortals Fenyx Rising verzichten zu müssen. Zenimax, Ubisoft und Square Enix sind meine Core Game Provider. Dann noch etwas CDProject, Microsoft Studios und paar Indies.

        1
        • StefanJens 3120 XP Beginner Level 2 | 22.10.2020 - 19:15 Uhr

          Du musst ja nicht auf diese Spiele verzichten, wenn Microsoft Ubisoft nicht kauft. Die werden natürlich weiterhin auf allen Plattformen erscheinen, Sony könnte sich Ubisoft sowieso niemals leisten.
          Einzelne Entwicklerstudios dagegen schon.

          0
    • Gamefreak031167 740 XP Neuling | 22.10.2020 - 19:24 Uhr

      Könnte aber auch die Vorbereitung der Verschmelzung sein. Sie machen genau das Gleiche wie Microsoft. Würde sehr gut zum Gamepass passen:)

      0
  5. Senseo Mike 40200 XP Hooligan Krauler | 22.10.2020 - 18:27 Uhr

    Bißchen Sand in die Augen streuen, in Wirklichkeit hat der Phil euch schon längst unter die Fittiche genommen.

    0
    • Ibrakadabra 38810 XP Bobby Car Rennfahrer | 22.10.2020 - 19:06 Uhr

      Starten ja nicht ein eigenes Ökosystem um dann in einem anderen letztlich zu landen. ^^

      0
  6. cartoon11 11615 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 22.10.2020 - 18:34 Uhr

    Naja, AC, Fenryx und so kommen noch, aber was neu entwickelt wird, nicht mehr…
    Aber ich glaube auch, dass der Deal im Moment noch nicht Wirklichkeit wird.

    0
  7. Homunculus 95050 XP Posting Machine Level 3 | 22.10.2020 - 19:04 Uhr

    Hmm, weiß noch nicht was ich davon halten soll.

    Kann man nur hoffen, dass die Belohnungen auch rückwirkend vergeben werden, wenn man die Spiele aktuell noch nicht hat. Falls nicht, wäre das richtig assig. Hat mich schon beim ersten Wechsel ziemlich angekotzt. Ich habe dadurch einige Spiele bei denen ich Bonus Sachen wie Skins nicht mehr holen kann, weil der Server nicht mehr erreichbar ist.

    0
  8. DrDrDevil 89105 XP Untouchable Star 4 | 22.10.2020 - 22:09 Uhr

    Die Idee mit dem Cross Save ist super, an sich hält meine Aufregunf sich noch in Grenzen

    0

Hinterlasse eine Antwort