Ubisoft: Next-Gen-Konsolen verändern Entwicklung für Spiele

Laut dem Publisher Ubisoft sollen die Next-Gen-Konsolen die Art und Weise wie Videospiele programmiert werden komplett verändern.

Seit 2013 ist die achte Konsolen-Generation mit der Xbox One und der PlayStation 4 fester Bestandteil der Videospiel-Branche. Nach einer notwendigen Mid-Gen-Auffrischung ist es nun endlich an der Zeit den Platz freizumachen für die neuen Stars am Horizont.

Beide Next-Gen-Konsolen von Microsoft, die Xbox Series X und die Xbox Series S, stehen genau wie die PlayStation 5 kurz vor ihrer Veröffentlichung und werden den Spielern in den kommenden Jahren deutlich leistungsfähigere Spiele oder gar neue Spielkonzepte bescheren.

Dennoch wird sich auf der anderen Seite auch viel für die Spielentwickler ändern. Allein hinsichtlich der schnellen SSD und des deutlich potenteren Prozessors wird es möglich sein noch lebendigere offene Welten zu erschaffen und benötigte Daten können durch den flotten Speicher noch viel schneller gestreamt werden.

Doch dem steht voraus, dass sich Spielentwickler auf die neue Hardware einlassen und ihre Art und Weise, wie sie Spiele entwickeln, anpassen müssen. Dieser Übergang wird wie bei jeder neuen Konsolen-Generation seine Zeit benötigen.

Galvin Whitlock, Lead Programmer von Watch Dogs: Legion, sprach in einem neuen Interview mit Wccftech über das Potenzial und die anstehenden Herausforderungen beim Umgang mit den Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony.

„Es gibt viele Einschränkungen, mit denen wir arbeiten müssen, um große Open-World-Spiele auf einer Festplatte laufen zu lassen. Die Möglichkeit unsere Modelle und Texturen mit echtem Zufallszugriff und mit einem Just-in-Time-Ansatz zu laden, wird es uns ermöglichen, den Speicher mit den Dingen zu füllen, die Sie jetzt auf dem Bildschirm sehen und nicht mit denen, die Sie vielleicht bald sehen. Dies wird einen großen Einfluss auf die visuelle Vielfalt und Komplexität der Welt haben, die wir erschaffen können.“

„Für Watch Dogs: Legion haben wir sehr eng mit unseren First-Party-Partnern zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Ladezeiten vollständig optimiert wurden. In Zukunft wird eine Re-Architektur der Art und Weise, wie wir Open-World-Spiele machen, es uns ermöglichen, noch weiterzugehen, wenn wir die Hardware der neuen Konsolen komplett nutzen.“

„Ich bin beeindruckt von den verbesserten CPU-Fähigkeiten der Next-Gen-Konsolen. Wir wollen komplexere Simulationen machen und den Welten, die wir erschaffen, mehr Leben geben. All dies erfordert CPU-Leistung und wir freuen uns darauf unsere KI-, Animations- und Physik-Simulationen realer zu gestalten. Ich möchte wirklich sehen, dass die Aktionen der Spieler immer mehr Einfluss auf die Spielwelt und die Menschen darin haben.“

„Wir haben gerade erst mit der Arbeit an Raytracing-Hardware begonnen. Wir werden es weiterhin verwenden, um die Beleuchtung dynamischer und realer zu machen. Es ist eine Zeit der Innovation und ich bin gespannt, welche neuen Ansätze wir mit dieser Hardware verfolgen können.“

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 351945 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 10.11.2020 - 09:48 Uhr

    Na da bin ich gespannt, was sie aus der Hardware in Zukunft rausholen werden. Bin Fan von Watch Dogs, Assassin’s Creed und Far Cry.

    Diese Reihen sind perfekt dafür geeignet, lebendigere Welten zu erschaffen.

    0
  2. DrDrDevil 90405 XP Posting Machine Level 1 | 10.11.2020 - 10:35 Uhr

    Naja das will ich eigentlich von anderen hören als von Ubisoft und EA 😂

    0
  3. Phonic 94135 XP Posting Machine Level 2 | 10.11.2020 - 12:18 Uhr

    Da bin ich mal gespannt ob aus Copy and Paste Soft wieder Ubisoft wird

    0
  4. Hey Iceman 96945 XP Posting Machine Level 3 | 10.11.2020 - 15:31 Uhr

    Vor allem ist jetzt mehr Leistung für die KI da was ich bei manchen spielen dieser Gen vermisst habe 🙂

    0
  5. greenkohl23 13980 XP Leetspeak | 10.11.2020 - 17:41 Uhr

    Bin sehr gespannt wann das erste wirkliche Spiel kommt, dass die Möglichkeiten auch alle nutzt

    0
  6. Rapza624 80360 XP Untouchable Star 1 | 10.11.2020 - 19:58 Uhr

    Bessere Hardware allein macht keine besseren Spiele. Bei Ubisoft wäre vielleicht in Zukunft weniger oft mehr. Weniger Ableger einer Reihe, dafür mit mehr Liebe zum Detail!

    0
  7. Ghostyrix 8180 XP Beginner Level 4 | 12.11.2020 - 16:19 Uhr

    Kann mir danken, das es schon einen Unterschied macht aber irgendwie hört sich das auch nach typischen PR Geschwafel an.

    0

Hinterlasse eine Antwort