Ubisoft: Ubisoft macht weiter Gewinn

Ubisoft Entertainment hat im dritten Quartal (Ende: 31. Dezember 2005) mit 250 Mio. Euro einen neuen Umsatzrekord eingefahren. Verantwortlich für das Plus von 35…

Ubisoft Entertainment hat im dritten Quartal (Ende: 31. Dezember 2005) mit 250 Mio. Euro einen neuen Umsatzrekord eingefahren. Verantwortlich für das Plus von 35 Prozent im Jahresvergleich waren vor allem Toptitel wie „Peter Jackson’s King Kong“ und „Prince Of Persia: The Two Thrones“. Nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bilanziert der Anbieter so 403 Mio. Euro Umsatz, ein Plus von 29 Prozent.

Der Ausblick auf das vierte Quartal und das Gesamtjahr fällt nicht ganz so positiv aus. Obwohl sich das Unternehmen auf sinkende Nachfrage während des Konsolen-Generationswechsel eingestellt habe, falle der Effekt stärker aus als erwartet. Daher und aufgrund der geringer als erwarteten Nachbestellungen von „King Kong“ passte Ubisoft die Prognosen an. Statt wie bisher 600 Mio. Euro erwartet die Unternehmensführung zum Geschäftsjahresende nun 530 Mio. Euro Umsatz. Hinzu kommt, dass mit „Splinter Cell: Double Agent“ einer der Keytitel der kommenden Monate auf September 2006 verschoben wurde. Ubisoft strebt einen parallelen Release auf allen verfügbaren Plattformen an, was mehr Zeit benötige. Zudem hätten die Teams so die Möglichkeit, den hohen Qualitätsansprüchen der Serie gerecht zu werden.

Das laufende vierte Quartal soll zum 31. März mit bis zu 130 Mio. Euro Umsatz abgeschlossen werden. Eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung veröffentlichte Ubisoft nicht.

Quelle: GamesMarkt.de

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort