Ubisoft: Unternehmen hält trotz Kritik weiterhin an NFT fest

Trotz negativer Kritik an NFT will Ubisoft an den digital geschützten Objekten für Spiele festhalten.

Bei Ubisoft will man trotz Kritik der Spieler weiterhin an Blockchain und NFT festhalten.

In einem Interview sagte Didier Genevois, technischer Leiter für Blockchain bei Ubisoft, dass man zwar das Feedback und die Bedenken dazu gehört habe, aber auch mit diesem Experiment herausfinden wolle, wie das Wertversprechen der Dezentralisierung von unseren Spielern aufgenommen und akzeptiert werden kann.

„Wir haben seit der Ankündigung viel Feedback erhalten, und wir hören sowohl die Ermutigung als auch die Bedenken. Wir verstehen, woher die Stimmung gegenüber der Technologie kommt, und wir müssen sie bei jedem Schritt des Weges in Betracht ziehen.“

„Mit diesem Experiment wollen wir herausfinden, wie das Wertversprechen der Dezentralisierung von unseren Spielern aufgenommen und akzeptiert werden kann. Wir wissen, dass es eine große Veränderung ist, die Zeit braucht, aber wir werden unseren drei Prinzipien treu bleiben.“

In den eigenen Reihen haben Entwickler laut Kotaku bereits ihren Unmut über NFT (Non-Fungible Token) zum Ausdruck gebracht. Auch Entwickler GSC Game Worlds, der NFT in STALKER 2 Heart of Chernobyl verwenden wollte, hat sich seine Pläne nach der negativen Kritik komplett verworfen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

111 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Texhex81 8960 XP Beginner Level 4 | 23.12.2021 - 11:37 Uhr

    Was hat das noch mit gaming zu tun, solche Mechaniken ein zu bauen!!!
    Hoffentlich bleibt die community hart und lässt sich auch hier nicht von den „positiven“ Seiten blenden !!!

    0
  2. TMG44 14280 XP Leetspeak | 23.12.2021 - 12:20 Uhr

    Unnötig, iwie sehe ich Ubisoft in letzter Zeit sehr gespalten. Einerseits gehen sie nicht so toll mit den Mitarbeitern um, die NFTs, teilweise rehashes und Money grabs aber auf der anderen Seite hatte ich mit dem letzten drei AC Games super viel Spaß und der gratis content für Valhalla und Odyssey war einfach toll.

    0
    • Texhex81 8960 XP Beginner Level 4 | 25.12.2021 - 11:53 Uhr

      Naja zuerst werden die Mitarbeiter verarscht und dann die Kunden 😣

      0
  3. smokey90 1160 XP Beginner Level 1 | 23.12.2021 - 13:14 Uhr

    Ubisoft ist auch nicht mehr das was es mal war. Ich hoffe die versauen das neue splinter cell nicht und das remake vom ersten teil.

    0
  4. Eisbaer803113 9415 XP Beginner Level 4 | 23.12.2021 - 16:37 Uhr

    Ich finde das eher eine gute Idee. Im Grunde sind alle NFT´s spielbar bzw. skins. Die gibts bereits auch vorher schon zu kaufen. Und da die nur das Aussehen beeinflussen, warum nicht ob ich mir nun Loot Boxen oder NFT´s hole ist eigentlich egal.

    0
  5. xXWinchesterXx 10520 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 23.12.2021 - 17:57 Uhr

    Naja, Ubisoft hat bei mir persönlich auch nicht den besten Ruf. Will wirklich irgend einer Gamer soetwas eingebaut haben?! Warum nicht einfach direkt im Spiel implementieren ohne den Gamern das Geld aus der Tasche zu ziehen…

    0
  6. MeisterJaegerWF 37815 XP Bobby Car Rennfahrer | 24.12.2021 - 12:37 Uhr

    Wenn ich bedenke was ich früher für große Stücke auf Spiele aus diesem Haus gehalten habe und wie ich die ersten Rainbow Six Spiele auf dem PC gezockt habe bin ich traurig das diese Firma aus Uns eine Goldene Kreditkarte machen will. Spiele von Ubi bestelle ich schon lange nicht mehr vor sei dem Skandal mit dem Downgraden und der Zwangs Online Geschichte. Auch wen ich noch Spiele von Ubi Zocke ich habe immer ein waches Auge auf die Firm.

    0
  7. Tomba 1420 XP Beginner Level 1 | 25.12.2021 - 06:45 Uhr

    Klar, anstatt mal ordentliche Spiele machen zulassen (abgesehen von Anno), lieber ne neue Möglichkeit einbauen wieder extra Cash abzugreifen und viele Ubisoft-Fusslecker machen auch das mit. Nicht umsonst können die ja schon seit Jahren Ingameshops in Singleplayergames einbauen und keiner regt sich auf. Klar muss man ja nicht nutzen, aber das ist auch immer der einfach Kommentar dazu. Man weiß doch ganz genau dass Spiele extra so beschnitten und gestreckt werden, dass es einen Anreiz zum Kauf im Ingameshop gibt. Sowas ist gerade für welche gefährlich die da schnell schwach werden, bin zwar keiner von denen, aber finde den Weg wohin Gaming allgemein geht trotzdem nicht schön. Von Ubisoft kaufe ich eh schon nix mehr willkürlich, das neue Splinter Cell hat zwar mein Interesse, aber dennoch gehe ich da mit sehr viel Vorsicht ran.

    1

Hinterlasse eine Antwort