Unreal Engine 5: Tim Sweeney meint PlayStation 5 Lobpreisungen haben nichts mit den 250 Millionen Dollar von Sony zu tun

Tim Sweeney hat geäußert, dass die ganzen PlayStation 5 Lobpreisungen mit der UE5 nichts mit den 250 Millionen Dollar von Sony zu tun haben.

Bei der Präsentation der Unreal Engine 5 ist vor allem eins aufgefallen: Die Werbung für die PlayStation 5. Während es Anfangs noch neutrale Argumente gab, dass man den Fokus auf eine echte PlayStation 5-Demo mit der Unreal Engine 5 bei Epic Games gelegt hatte und deswegen nicht die Xbox Series X als Hardware-Grundlage verwendete, war spätestens beim anschließenden Q&A Schluss.

Hierbei wichen Tim Sweeney und andere von Epic Games den Fragen von Geoff Keighley zur Xbox Series X mehrfach aus und ließen diese bis heute unbeantwortet. Auch in anderen Interviews und auf Fragen der Fans hat Epic Games kein Wort zu anderen Plattformen gesagt. Stattdessen gab es Lobpreisungen von Epic Games zur PlayStation 5 und man feuerte mit einigen Superlativen nur so um sich.

Während PC- und Xbox-Spieler mit Unverständnis reagierten, machte sich auch schnell Kritik an dieser Vorgehensweise breit. Für viele Beobachter war bereits nach der Unreal Engine 5 Präsentation klar: Epic Games hat sich verkauft und sich zum Sony-Sprachroher gemacht. Dabei habe Epic Games sich auf einen Marketing-Deal mit Sony eingelassen, wurde weiter behauptet.

Im Anschluss verstrickte sich Tim Sweeney mit weiteren Aussagen in Widersprüche. So soll die Unreal Engine 5 Demo nur so wenig Ressourcen auf der PS5 wie Fortnite auf der PlayStation 4 verbraucht haben. Weitere Fragen, warum die Unreal Engine 5 Demo auf der PlayStation 5 dann nur in 1440p mit 30 FPS lief, wenn lediglich die Ressourcen eines Fortnite-Spiels verbraucht werden, blieben unbeantwortet.

Warum Epic Games kein Wort über den Einsatz der Unreal Engine 5 auf der Xbox Series X sagt ist unklar. Viele haben hinter dem Schweigen, wie bereits erwähnt, einen möglichen Sony-Deal mit der PlayStation 5 erkannt, der sich gestern für diese Kritiker mit der Investition von 250 Millionen US-Dollar von Sony an Epic Games bestätigt hat.

Tim Sweeney hat sich zu diesen Vorwürfen geäußert und äußert jetzt, dass Sony erst bei der Unreal Engine 5 Demonstration auf der PlayStation 5 darauf zu sprechen kam, die Investition von 250 Millionen US-Dollar bei Epic Games zu machen.

81 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bibo1GerUk 18020 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 11.07.2020 - 12:36 Uhr

    Stellt sich natürlich die Frage, was Sony für seine Kohle bekommt. Glaubwürdige PR seitens Sweeney wohl eher nicht.

    0
  2. Ash2X 168600 XP First Star Onyx | 11.07.2020 - 13:33 Uhr

    Ich kann mir so gut vorstellen wie Tim Sweeney weinend an seinem Eichentisch sitzt, sich mit 100 Dollar Scheinen die Tränen wegwischt und brüllt: „Ich bin nicht käuflich!“
    😀

    0
  3. Shadowloowarrior 1580 XP Beginner Level 1 | 11.07.2020 - 15:22 Uhr

    Ein Tiger Upercut von Sagat oder Shoryuken von Ryu könnte Herr Sweeney gut gebrauchen.
    😂😂😂

    0
  4. XxXP 1385 XP Beginner Level 1 | 12.07.2020 - 05:51 Uhr

    1440p& 30fps wird wohl bei Ps5 Standard! 😉 Super Werbung für die Ponys und jetzt sind sie mit 250 Millionen abgaben ins minus gerutscht 😀 😀

    0
  5. AlexB9019 0 XP Neuling | 13.07.2020 - 19:53 Uhr

    Ergibt Sinn, 250 Millionen € für gute Werbung. Hätte ja eher 350 Millionen € bezahlt, sicher ist sicher.

    0

Hinterlasse eine Antwort