War Thunder: Zeitalter der Drohnen angekündigt

Im September beginnt das Zeitalter der Drohnen in War Thunder mit Age of Drones. Aufklärungs- und Kampfdrohnen werden die moderne Kriegsführung im Spiel revolutionieren.

War Thunder ist ein kostenlos spielbares, plattformübergreifendes Fahrzeugkampf-MMOG mit Millionen von Fans weltweit, das seinen Spielern auf PC, PlayStation 4, Xbox One, Mac und Linux packende Gefechte an Land, zur See und in der Luft auf einem vereinten Schlachtfeld ermöglicht.

War Thunder bietet über 1.700+ spielbare Flugzeuge, Landfahrzeuge und Schiffe aus einer umfangreichen Zeitspanne, die von den 1930ern bis in den Kalten Krieg reicht und auch moderne Kampfhubschrauber und Landfahrzeuge der 1960er bis 2000er Jahre umfasst. Die Fahrzeuge der Nationen USA, Deutschland, Sowjetunion, Großbritannien, Italien, Japan, China und Frankreich sind authentisch ihren historischen Gegenstücken nachempfunden.

Gaijin Entertainment kündigt jetzt an, dass das große Content-Update „Age of Drones“ für War Thunder im September veröffentlicht wird und Aufklärungs- und Kampfdrohnen auf das virtuelle Schlachtfeld bringt. Dieses neue Feature wird die taktischen Möglichkeiten für Spieler, die mit modernen gepanzerten Bodenfahrzeugen kämpfen, erheblich erweitern.

Das Update wird außerdem Dutzende neuer Panzer, Flugzeuge, Hubschrauber und Schiffe zu der bereits umfangreichen Liste sorgfältig realitätsgetreu nachgebildeter militärischer Ausrüstung hinzufügen, ebenso wie neue Karten und anderen Content.

Drohnen sind heutzutage für jede Hightech-Armee von entscheidender Bedeutung und bieten die Möglichkeit, den Feind als Erster zu aufzuklären und zu vernichten. Andererseits sind Drohnen ziemlich verwundbar und im Grunde genommen Verbrauchsgüter in der modernen Kriegsführung. Sie können mit Handfeuerwaffen abgeschossen oder vom Radar einer Flugabwehr erfasst und mit einer Rakete zerstört werden.

Die Spieler von War Thunder werden nun ebenfalls erleben, wie Drohnen die Taktik von Panzerschlachten im 21. Jahrhundert beeinflussen.

Moderne leichte Panzer in War Thunder werden die Fähigkeit erhalten, kleine Aufklärungsdrohnen zu starten. Der Kommandant wird in der Lage sein, ein solches Gerät mitten im Gefecht zu starten und die Drohne mit einem speziellen Knopf zu steuern, um die Lage nach feindlichen Fahrzeugen zu erkunden. Die Batteriekapazität einer solchen Drohne reicht aus, um bis zum Ende des Gefechts über dem Schlachtfeld zu patrouillieren – oder bis sie abgeschossen oder das Fahrzeug, von dem aus die Drohne gesteuert wird, zerstört wird.

Alle Drohnen verfügen über eine „Beobachtungskamera“, die es dem Spieler ermöglicht, ein Gebiet aus großer Entfernung aufzuklären, und einige Modelle sind sogar mit einer Wärmebildkamera ausgestattet.

Mit dem Update „Age of Drones“ werden drei Arten von Kampfdrohnen eingeführt: die russische Orion, die chinesische Wing Loong 1 und die amerikanische MQ-1 (welche von jeder beliebigen Nation außer Russland und China eingesetzt werden kann). Jede Kampfdrohne ist mit gelenkten Panzerabwehrraketen ausgestattet, mit denen Feinde aus dem Hinterhalt angegriffen werden können, ohne den Drohnenpiloten zu gefährden.

Die legendäre MQ-1-Drohne war von 1994 bis 2018 bei der US-Armee im Einsatz und wurde in vielen modernen Konflikten eingesetzt – von Jugoslawien und Irak bis Afghanistan, Syrien und Jemen – und sie wurde auch zum Star in ikonischen Hollywood-Filmen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 475855 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 31.08.2022 - 12:33 Uhr

    Spielt das hier jemand?
    Hab mal ein paar Jahre WoT gespielt aber da bin ich jetzt auch schon raus.

    0
  2. NeoPhoenix 10865 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 31.08.2022 - 16:26 Uhr

    Man sollte erwähnen das die MQ-1 (A/B) seit 1992/93 von CIA und Mossad querfinanziert wurde und Extras bekommen hatte die die späteren Versionen erst in unserer Heron oder der MQ-9 Standard war und ist.

    Hoffe da kommt auch meine Avenger (Skynet) UAV die MQ-9C mit Düsentriebwerk ähnlich die der Nasa und Geheimdienste.

    Die Orion T2 hat aber ne bessere Elektronik und bekam dank dem aktuellen Einsatz auch Panzerung spendiert was sich wiederum nur auf zwei Waffenbehälter auswirkt.

    Da fehlt nur die RQ-4A/B Global Hawk, also Drohnen gibt es seit 10 Jahren in Hülle und Fülle. Im Set kosten die auch nur 30K Dollar aufwärts je nach Modell und Ausstattung

    0

Hinterlasse eine Antwort