Wasteland 3: Es geht zurück ins Ödland

Wasteland 3 wurde auf der Crowdfunding Plattform fig.co angekündigt.

Fans der Reihe wissen, wobei es sich bei dem Fallout Vorgänger handelt. Falls euch das gar nichts sagt, bei Wasteland handelt es sich um ein Action-RPG in der isometrischen Ansicht. In einer Woche, genauer gesagt am 5. Oktober, startet die Kampagne, deren Ziel es ist, 2,7 Millionen US Dollar einzubringen.

Das hört sich erst einmal nach sehr viel Geld an, angesichts der Kickstarter Initiative zum Sequel im Jahr 2012, wo nur 900.000 Dollar bis zum Ziel benötigt wurden, kamen letztendlich aber sogar 2.9 Millionen zusammen. Wenn die Crowdfunding Aktion ein Erfolg wird, soll das Spiel auf dem PC, Linux, der Xbox One sowie der Playstation 4 erscheinen. Einen Termin gibt es dafür bisher aber noch nicht.

InXile, die Entwickler von Wasteland 3 geben einige spannende Details preis. Zu den Neuheiten des Spiels gehören auf jeden Fall der online Co-op Modus, bei dem ihr simultan miteinander die Story spielen und in der hochradioaktiven Welt gemeinsam agieren könnt.

Des Weiteren soll es teambasierte Fähigkeiten und aufrüstbare Fahrzeuge geben, die als Transportmittel dienen oder auch in Kämpfen eingesetzt werden können. Natürlich wird ebenso eine großartige Singleplayer Kampagne versprochen.

In einer Woche, wenn die Crowdfunding Kampagne startet, werden sicherlich weitere interessante Details ans Licht kommen. Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr bei dieser Crowdfunding Kampagne mitmachen?

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort