Wasteland 3: Microsofts 6 Monate extra Entwicklungszeit könnten dem Spiel eine sehr hohe Metakritik einbringen

Das Microsoft eigene Studio inXile ist sich sicher, dass die längere Entwicklungszeit eine bahnbrechende Wirkung auf das Spiel und die resultierenden Kritiken haben wird.

Entwickler inXile hatte die Ehre, das finale Plätzchen während der X019 Inside Xbox Episode von Microsoft zu ergattern und so der Trailer zum Veröffentlichungsdatum von Wasteland 3 den Live-Stream schloss.

Anschließend wurde Brian Fargo, CEO von inXile, von Gamesradar interviewt. Während des Gesprächs erwähnte Fargo, dass die von Microsoft erlaubte Verzögerung (inXile wurde vor etwa einem Jahr zusammen mit Obsidian gekauft) für Wasteland 3 eine bahnbrechende Wirkung haben könnte.

Es ist immer der Elefant im Raum mit der Spielentwicklung und der Zeit. Wenn Sie mit den besten Entwicklern der Branche sprechen, sei es Rockstar oder Blizzard, ist der größte Faktor immer die Zeit. In der Gruppe ist es immer dasselbe, es ist immer Zeit, Zeit, Zeit. Wir denken auf eine bestimmte Art und Weise über die Entwicklung nach und sind deshalb sehr eng gefasst. Wir suchen nicht drei bis sechs zusätzliche Jahre, sondern drei bis sechs Monate. Für eine Gruppe wie uns kann das Tag und Nacht sein. Sechs Monate können den Unterschied ausmachen. Ein halbes Jahr könnte für uns eine ’10 on Metacritic‘-Änderung sein.

Das Spiel, das ursprünglich über Fig Crowdfunding finanziert wurde und vor Ende 2019 veröffentlicht werden sollte, soll am 19. Mai 2020 auf Xbox One, PC und PlayStation 4 releasen. Nicht einfach, denn fast zeitgleich erscheinen Marvel’s Avengers (15. Mai) und The Last of Us Part II (29. Mai), obwohl es zugegebenermaßen eine ganz andere Art von Spiel ist.

Wasteland 3, ein klassisches rundenbasiertes Kampfrollenspiel, wurde von inXile mit ein paar Änderungen versehen, beginnend mit dem Setting (eisiges Colorado anstelle des wüstenhaften Arizona und Kalifornien). Darüber hinaus wird es sowohl synchronen als auch asynchronen Koop-Multiplayer geben, der trotz (oder wegen) fehlender PvP-Aktionen, nicht jedem gefallen wird. Zudem werden die Rangers dank eines Fahrzeugs, das im Laufe des Spiels von den Spielern verbessert und in gutem Zustand gehalten werden muss, endlich motorisiert.

Wasteland 3 erscheint am 19. Mai 2020 für Xbox One, PC und Playstation 4.

28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. sancheg666 51170 XP Nachwuchsadmin 5+ | 30.11.2019 - 21:35 Uhr

    Ich für meinen für meinen freue mich sehr auf das Spiel. Und Dank gamepass wird es gleich angetestet

    0
  2. churocket 123840 XP Man-at-Arms Silber | 01.12.2019 - 12:34 Uhr

    Da bin ich mal gespannt was für ein Brett da kommt, und längere entwicklungszeit tut jedem Spiel gut 😁😁😁👍

    0
  3. STownKing 1720 XP Beginner Level 1 | 01.12.2019 - 16:24 Uhr

    Wasteland ist komplett an mir vorbei gegangen , sieht aber super interessant aus. Könnt ihr den Vorgänger empfehlen?

    0
  4. Murky Claw 32090 XP Bobby Car Bewunderer | 01.12.2019 - 16:28 Uhr

    Hört sich auf jeden Fall gut an, wenn man mehr Zeit und Geld zur Verfügung bekommt, um das Spiel rauszubringen, mit dem man selbst zufrieden ist.

    0
  5. scott75 50860 XP Nachwuchsadmin 5+ | 01.12.2019 - 19:42 Uhr

    Einfach genial das die Programmierer mehr Zeit bekommen , das untermauert auch das ganze was MS schon gesagt hatte , den Leuten Zeit geben , nicht unter Druck setzen , den Leuten nicht vorschreiben wann das Spiel fertig sein muss und Hilfe von anderen MS Studios anzubieten , so muss ein Arbeitgeber sein in dem Geschäft , was nützt es uns wenn das Spiel voll verbugt rauskommt oder nur halbfertig und unspielbar ist !

    0

Hinterlasse eine Antwort