Windows

Windows Live verbindet

Am 8. Mai pünktlich zum HALO 2 Release unter Windows Vista verbindet Windows Live auch Xbox 360 Spieler. Am Anfang sollen Spielsessions mit UNO zwischen PC- und Xbox 360 Gamer möglich sein. Das erste richtige Spiel mit voller Unterstützung soll…

Am 8. Mai pünktlich zum HALO 2 Release unter Windows Vista verbindet Windows Live auch Xbox 360 Spieler. Am Anfang sollen Spielsessions mit UNO zwischen PC- und Xbox 360 Gamer möglich sein. Das erste richtige Spiel mit voller Unterstützung soll Shadowrun werden.

Schon auf der Electronic Entertainment Expo 2006 (E3) hat Microsoft seine Vision präsentiert, nun wird sie Realität: „Shadowrun“ von den Microsoft Game Studios und „UNO“ von Mattel sind nur ein Teil der ersten Reihe an Xbox Live-Spielen, welche die Vorzüge des Onlineservices Xbox Live zu Spielern auf ihren Windows Vista-PC bringen. Darunter eine aktive Community von fast fünf Millionen Spielern, eine einzigartige, plattformübergreifende Visitenkarte für jeden Spieler über Windows und die Xbox 360, ebenso wie die Erfolge, die dem Spieler und all seinen Freunden zeigen, welche Games er schon gemeistert hat. Das Gaming- und Unterhaltungsnetzwerk erlaubt den Nutzern, online über beide Microsoft-Plattformen zu spielen und zu kommunizieren. So bringt es noch mehr Spieler und Freunde zusammen, um auf neue, aufregende Arten miteinander zu spielen und in Kontakt zu bleiben. Darüber hinaus wird „Halo 2“ für Windows Vista (Microsoft Game Studios/Bungie Studios) ebenfalls Xbox Live unterstützen und PC-Spielern ermöglichen, über Xbox Live mit anderen PC-Spielern zu kommunizieren und Erfolge in der rennomierten „Halo 2“-Kampagne zu sammeln, dem ersten Plattform übergreifenden „Halo“-Titel.

„Halo 2“ für Windows Vista wird neben der Solo-Kampagne und dem Multiplayer-Part des Originals auch die zusätzlichen Maps des „Halo 2 Multiplayer Map Packs” bieten.  Gamer werden außerdem die fantastische Möglichkeit haben, eigene Maps zu erstellen und ihren individuellen Wünschen anzupassen.

Auch auf der Game Developer Conference hat Microsoft noch mal bestätigt, dass der allseits beliebte Xbox-Live Modus auch für den PC umgesetzt wird. Auf dem PC heißt das Ganze dann einfach nur "Windows LIVE" und hat die Preisstruktur der Xbox 360 komplett übernommen.

Xbox 360 Besitzer, die bereits eine Goldmitgliedschaft haben, sind erfreulicherweise von allen Kosten für "Games for Windows LIVE" befreit. Ihr aktiviert einfach euren Gamertag und könnt dann auch über Windows Vista auf alle Funktionen von Xbox-Live und Windows LIVE auf eurem Desktop und in Games for Windows zurückgreifen.

Auch die Gamerscore Punkte und Xbox-Live Arcade Spiele werden bald für Windows Vista umgesetzt. Das schöne auch hier, wenn ihr die Vollversion bereits aktiviert habt, könnt ihr dies auch unter "Windows LIVE" und die Gamerscore Punkte von eurer Xbox 360 werden ebenfalls auf den PC übertragen.

Im Mai entdecken also auch PC only Gamer die Welt auf die sie schon sehr lange Zeit verzichten mussten und die bisher nur Xbox Spielern zugänglich war.

Bleibt nur zu hoffen, dass Plattform übergreifende Titel mit Funktionen eines Map-Editors oder anderen Vorteilen auch genauso auf der Xbox 360 umgesetzt werden. Noch besser wäre es aber, dass die Maps die auf dem PC entworfen werden, auch auf dem Xbox-Live Marktplatz veröffentlicht werden könnten. Der PC ist ganz klar das bessere Werkzeug für umfrangreiche Map Editoren und die Szene auf dem PC ist ebenfalls unglaublich groß. Sollte diese PC Szene ihren Content auch auf Xbox-Live übertragen können, dann brauchen wir auch bald keine Microsoft Coins mehr für neue Karten investieren.

= Partnerlinks

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. DarkZniperZero | 16. März 2007 um 0:54 Uhr |

    Ein Map-Editor für Halo 2 auf XBOX360 wäre genial. Ich glaube aber nicht, dass das was wird…




    0

Hinterlasse eine Antwort