Windows

Windows Vista und Xbox 360 rücken zusammen

Microsoft hat die diesjährige International Consumer Electronics Show (CES) mit einem wahren Knaller eröffnet: Das Unternehmen stellte revolutionäre Spiele, neue Technologien vor und enthüllte die Unterstützung weiterer Partner für die Spielplattform…

Microsoft hat die diesjährige International Consumer Electronics Show (CES) mit einem wahren Knaller eröffnet: Das Unternehmen stellte revolutionäre Spiele, neue Technologien vor und enthüllte die Unterstützung weiterer Partner für die Spielplattform Windows Vista. Die Besucher werden auf der CES die Möglichkeit haben, 15 brandheiße Games for Windows-Titel selbst auszuprobieren, darunter einige der ersten Spiele, die die phantastische Grafik von DirectX 10 unterstützen. Damit sehen die Spiele noch realistischer aus, wie zum Beispiel „Crysis“ (EA Partners/Crytek) und „Age of Conan: Hyborian Adventures“ (Eidos Interactive/Funcom). Spieler können sich außerdem von „Shadowrun“ von den Microsoft Game Studios überzeugen, dem ersten von vielen Spielen, das Internet-Gaming auf Windows Vista ermöglicht und so echtes Cross-Plattform-Gaming bietet.

Während ihrer CES-Keynote haben Bill Gates und Robbie Bach, President Entertainment and Devices Division, demonstriert, wie einfach und komfortabel Nutzer eines Windows Vista PCs eine Internetverbindung mit Xbox 360 herstellen können. Gemeinsam können Anwender nun plattformübergreifende Games wie „UNO“ (Mattel, Inc.) spielen, eines von vielen, neu erscheinenden Casual Games, die speziell für Windows Vista optimiert wurden.

Windows Vista und Xbox 360 rücken zusammen

Schon auf der Electronic Entertainment Expo 2006 (E3) hat Microsoft seine Vision präsentiert, nun wird sie Realität: „Shadowrun“ von den Microsoft Game Studios und „UNO“ von Mattel sind nur ein Teil der ersten Reihe an Xbox Live-Spielen, welche die Vorzüge des Onlineservices Xbox Live zu Spielern auf ihren Windows Vista-PC bringen. Darunter eine aktive Community von fast fünf Millionen Spielern, eine einzigartige, plattformübergreifende Visitenkarte für jeden Spieler über Windows und die Xbox 360, ebenso wie die Erfolge, die dem Spieler und all seinen Freunden zeigen, welche Games er schon gemeistert hat. Das Gaming- und Unterhaltungsnetzwerk erlaubt den Nutzern, online über beide Microsoft-Plattformen zu spielen und zu kommunizieren. So bringt es noch mehr Spieler und Freunde zusammen, um auf neue, aufregende Arten miteinander zu spielen und in Kontakt zu bleiben. Darüber hinaus wird „Halo 2“ für Windows Vista (Microsoft Game Studios/Bungie Studios) ebenfalls Xbox Live unterstützen und PC-Spielern ermöglichen, mit Xbox Live Spielern zu kommunizieren und Erfolge in der rennomierten „Halo 2“-Kampagne zu sammeln, dem ersten Plattform übergreifenden „Halo“-Titel.

Optimierte Casual Games für Windows Vista

Gelegenheitsspieler, die Puzzle- und Casual-Games lieben, kommen bei dem für Windows Vista optimierten Spieldesign ebenfalls auf ihre Kosten: mit neuen Titeln, die über MSN Games (games.msn.com/en/vistagames) erhältlich sein werden. Die für Windows Vista optimierten Titel können einfach heruntergeladen werden und bringen realistische, detaillierte Grafik und ansprechendes Spieldesign auf die PCs der Casual Gamer. Die Spiele werden in Verbindung mit dem neuen Betriebssystem Ende Januar erscheinen. Die mit neuen Features randvoll gefüllten Spiele umfassen aktualisierte Versionen der beliebten Puzzles „7 Wonders of the Ancient World for Windows Vista“ (Mumbo Jumbo) und „Luxor 2 for Windows Vista“ (Mumbo Jumbo), das brandneue Action-Adventure „Bliss Island for Windows Vista“ (Codemasters) und „Crystal Quest for Windows Vista“ (Codemasters). Neu erscheinen außerdem „Spinword for Windows Vista“ (Slam Games), ein Denksportspiel, das Buchstabenrätsel und Arcade-Action kombiniert, der Puzzle-Klassiker „Jewel Quest 2“ (iWin) und das aktualisierte und grafisch verbesserte Action-Adventure  „Darwinia for Windows Vista“ (Introversion). Darüber hinaus erlebt das seit jeher beliebte „Geometry Wars: Retro Envolved“ (Bizarre Creations) sein Debüt auf dem PC. Da bei der PC-Version dieses Retro-Titels neben schnellem Denken ein noch schnellerer Finger gefragt ist, kann der Spieler wie bei den meisten für Windows Vista optimierten Games sowohl mit der Tastatur als auch mit dem Xbox 360 Wireless Controller spielen.

Auch Windows Vista selbst versorgt den Casual Gamer. Aktualisierte Versionen von Klassikern wie „Mineseeper“, „FreeCall“ und „Solitaire“ und brandneue Spiele wie „Chess Titans“, „Mahjong Titans“ und das familienfreundliche Abenteuer „Purble Place“ werden bei Windows Vista von Beginn an integriert sein. Mit dem neuen Windows Vista Games Explorer lassen sich alle Spiele schnell und einfach finden.

Games for Windows Line-up

Indem sie die revolutionäre Technologie und viele benutzerfreundliche Bedienfunktionen des neuen Betriebssystems nutzt, bietet die breite Games for Windows Line-up etwas für jeden – vom enthusiastischen Hardcore-Gamer bis hin zum Gelegenheitsspieler. Mit ihren neuen, lebendigen Levels voller Details und Tiefgang schöpfen Spiele wie „Crysis“ (EA Partners/Crytek) und „Age of Conan: Hyborian Adventures“ (Eidos Interactive/Funcom) die Technologie von DirectX 10 aus, während die von Fans sehnlich erwarteten Titel “Shadowrun“ (Microsoft Game Studios/FASA Studio) und „Halo 2“ (Microsoft Game Studios/Bungie Studios) die Online-Services von Xbox Live nutzen.

Das Games for Windows Portfolio umfasst folgende Titel:

„Age of Conan:Hyborian Adventures“ (Eidos Interactive/Funcom)

„Age of Empires III: The Warchiefs” (Microsoft Game Studios/Ensemble Studios)

„Alan Wake” (Microsoft Game Studios/Remedy)

„Bioshock” (2K Games/Irrational Games”)

„Company of Heroes” (THQ/Relic Entertainment)

„Crysis” (EA Partners/Crytek)

„Disney Pixar`s Ratatouille” (THQ/Heavy Iron Studios)

„Enemy Territory: Quake Wars” (Activision/Splash Damage)

„Flight Simulator X” (Microsoft Game Studios/ACES Studio)

„Frontline: Fuels of War” (THQ/Kaos Studios)

„Halo 2” (Microsoft Game Studios/Bungie Studios)

„Hellgate: London” (EA Partners/NAMCO BANDAI Games/Flagship Studios)

„LEGO Star Wars II: The Original Trilogy” (LucasArts/TT Games)

„Lord of the Rings Online: Shadows of Angmar” (Midway/Turbine Inc.)

„Marvel Universe Online” (Microsoft Game Studios/Cryptic Studios)

„Rail Simulator” (EA Partners/Kuju Entertainment)

„Shadowrun” (Microsoft Game Studios/FASA Studio)

„Supreme Commander” (THQ/Gas Powered Games)

„World in Conflict” (Sierra Entertainment/Massive Entertainment)

„Zoo Tycoon 2: Extinct Animals” (Microsoft Game Studios/Blue Fang Games)

„Zoo Tycoon 2: Marine Mania” (Microsoft Game Studios/Blue Fang Games)

„Zoo Tycoon 2: Zookeeper Collection” (Microsoft Game Studios/Blue Fang Games)

 

DirectX 10

Das DirectX 10 API (Application Programming Interface) in Windows Vista ist darauf ausgelegt, Spielern ein umfassendes und enorm detailliertes Grafikerlebnis zu bieten. Besucher können diese Technologie am Games for Windows Vista Messestand auf der CES mit der NVIDIA GeForce 8800 kennenlernen, der ersten DirectX 10-fähigen Grafikkarte, die auf den Markt kommen wird und auf der Demos von „Age of Conan: Hyberian Adventures“ und Crysis“ laufen. DirectX 10 nutzt das neue Windows Vista Display Driver Model und das Shader Model 4.0 und bietet den Entwicklern das nötige Werkzeug, um Spielwelten zum Leben zu erwecken und die Power der jüngsten Grafikkartentechnologie voll auszuschöpfen.

Games for Windows: die Marke wird weiter gestärkt

Games for Windows hat sich mit neuen Publishern zusammengetan, die das Spielen über Windows noch einfacher, sicherer und unterhaltsamer gestalten wollen. Atari, LucasArts, Midway, Turbine Inc. und 2K Games schließen sich THQ, Vivendi Universal, Microsoft Game Studios und anderen Publishern an, indem sie neue Windows basierte Spiele unter dem Brand Games for Windows veröffentlichen. Die garantiert den Konsumenten neue Spielerlebnisse auf dem Betriebssystem. Die Spiele des Line-up erfüllen eine Reihe technischer Richtlinien wie einfache Installation, verstärkte Sicherheit und die Unterstützung von Windows Vista Kern-Features wie dem Games Explorer und den Jugendschutzvorrichtungen.

= Partnerlinks

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. xbox56 | 12. Januar 2007 um 12:33 Uhr |

    So hab das alles mal durchgelesen.. hört sich wirklich spannend an. 😉




    0
  2. eVo I neTik | 14. Januar 2007 um 14:34 Uhr |

    Ja kann ich nur bestätigen Vista ist aufjedenfall cool, auch das Design weiß zu überzeugen. Als Student hat man eben die den Vorteil, Vista vor dem Release zubekommen. Aber unter 3 GHz, 1 GB Ram & Graka mit 256mb Ram würde ich




    0

Hinterlasse eine Antwort