Wolfenstein II: The New Colossus: Bethesda prüft Wege zur Veröffentlichung der Originalversion mit Hakenkreuzen

Wolfenstein II: The New Colossus könnte im Original auch in Deutschland erscheinen.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat von einer Indizierung von Wolfenstein II: The New Colossus in der US-Version abgesehen, da unter anderem die Gesinnung der Hauptfigur dem Spieler klar sei und man stetig gegen „das Böse“ kämpft.

Für den deutschen Markt musste Bethesda in der DE-Version aber viel Aufwand betreiben und sämtliche verfassungswidrigen Symbole entfernen. Ebenso wurde Adolf Hitler in „Herr Heiler“ umbenannt und die Hintergrundgeschichte findet im „Regime“ statt dem „Dritten Reich“ statt.

Seit August 2018 ist es erstmals möglich Spiele mit verfassungswidrigen Symbolen und Inhalten bei der USK einzureichen, um ein USK 18-Siegel zu erhalten. Die Nicht-Indizierung der US-Version von Wolfenstein II: The New Colossus könnte nun dazu führen, dass Bethesda eine DE-Original-Version des Shooters hierzulande veröffentlichen könnte.

Auf GamesWirtschaft-Anfrage teilt die deutsche Bethesda-Niederlassung in Frankfurt mit: „Die Entscheidung der BPjM ist ein überaus positives Signal angesichts der großen künstlerischen Leistung, die das Team von MachineGames mit diesem Titel erbracht hat. Das Votum ist ein wichtiger Schritt zur Gleichstellung von Games mit anderen Medien in Deutschland. Gerade Games-Entwickler können und müssen sich auch bei schwierigen gesellschaftlichen Themen verantwortungsvoll, kritisch und künstlerisch zu Wort melden können. Auf Basis der Entscheidung der BPjM stehen wir nun in Kontakt mit der USK, um die Veröffentlichung der internationalen Versionen von ‚Wolfenstein 2: The New Colossus‘ auch in Deutschland zu prüfen.“

52 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Dr. AKLtross 3895 XP Beginner Level 2 | 12.12.2018 - 19:15 Uhr

    Genau das war meine Hoffnung als ich gelesen habe, dass die Rechtslage sich geändert hat. Sehr lobenswert

    2
  2. smurf77 9580 XP Beginner Level 4 | 12.12.2018 - 19:44 Uhr

    Versteh nicht warum Bethesda ein schon 1 Jahr releastes Game nochmal prüfen lässt! Kostet das nix…..das muss doch jemand prüfen (wird die BPjM aus Steuergeldern bezahlt??)!

    0
  3. Morgoth91 78955 XP Tastenakrobat Level 4 | 12.12.2018 - 21:52 Uhr

    Sollen ruhig das Spiel in seiner Urform zur Prüfung geben. Ist Interessant ab wann die Bedingungen des nun auch für Spiele an zuwendenden Paragraphen erfüllt sind. Kann aber verstehen das die erstmal in Kontakt stehen. Kostet ja nun mal alles Geld.

    0
  4. churocket 70035 XP Tastenakrobat Level 1 | 12.12.2018 - 22:35 Uhr

    Habe ich schon lange die UK Version, finde das sowie so schwachsinnig mit dem entfernen alles ist so passiert und dazu müssen wir deutsche stehen.Aber wir sind ja nicht die einzigen auf der Welt ( wenn man Geschichte kennt und weiss welche andere Nationen das selbe nur anders gemacht haben) in Filmen geht es auch 🖒🖒

    3
  5. jabberwocky 16860 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 18.12.2018 - 19:23 Uhr

    Bitte als Patch. Technisch möglich und anders eh nicht.Wie soll das denn ausehen.Gamestop? Hehy Eintauschaktion altes Wolfenstein gegen neues mit Hakenkreuz??? Oder in der Werbung… Heyh Wolfenstein jetzt mit Hakenkreuz für 70 euro.Schmeisst euer altes wech nur Orginal mit Hakenreuz ist gut.( Verdammt 3 mal Hakenkreuz gesagt jetzt bin ich aufn Index)Mir ist es persöhnlich völlig egal ob ich das Drecksteil in Spielen oder Filmen sehe oder nicht.Solange es nicht an echte Menschen klebt.

    0

Hinterlasse eine Antwort