Woolfe: The Redhood Diaries: IP gehört nun zu Rebellion; Kickstarter Rewards sollen noch verteilt werden

Rebellion, Entwickler der Sniper Elite-Reihe, hat die Marke Woolfe von GRIN aufgekauft. Noch nicht erfüllte Kickstarter Rewards sollen künftig verteilt werden.

Nachdem der von GRIN entwickelte Action-Plattformer Woolfe: The Red Hood Diaries nur für geringen Wirbel und Profit sorgte, musste das Studio im August 2015 die Schließung ankündigen. Die Entwicklung des Spiels kam als Kickstarter-Projekt ins Rollen, somit standen viele Rewards für gespannte Fans auf der Liste des Entwicklers. Aufgrund der Geldknappheit konnten einige zur Enttäuschung vieler Unterstützer nicht verteilt werden.

Gestern gab Rebellion, Entwickler der Sniper Elite-Reihe, den Kauf der Woolfe-Marke bekannt. Des Weiteren verspricht das Studio, alle offenen Kickstarter Rewards zu erfüllen. Solltet ihr das Projekt also unterstützt und noch kein Dankeschön bekommen haben, könnt ihr nun über die Kickstarter-Seite von Woolfe ein FAQ finden. Dieses soll euch helfen, die offenen Rewards zu bekommen. Jason Kingsley, CEO von Rebellion, erklärt:

"Nur weil wir dem Woolfe-Projekt so spät beigetreten sind, heißt das nicht, dass wir die Leute, die es überhaupt entstehen lassen konnten, ignorieren werden. Wenn ein Unterstützer sein erhofftes Reward noch nicht bekommen hat, werden wir unser Bestes tun, es ihnen zu geben, auch wenn wir es selbst tun müssen."

Ob das Studio Rebellion Woolfe fortführen wird, ist bisher unentschieden.

15 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Thorgal 70 XP Neuling | 22.10.2015 - 15:28 Uhr

    @EktomorfRoman
    Ist vielerorts wohl einfach unter gegengen, da es ja "nur" für PC und XboxOne erscheint und nicht für die hippige Ps4. Ist aber jetzt auch nix, worauf ich brennend warten würde. Man wird mit den ganzen Indies seit dem Release der Ps4 und One eh zugeballert bis geht-nicht-mehr.

    Lustig finde ich solche Aktionen, wie die von Yu Suzuki. Der setzt für Shenmue 3 selbst mit den nachträglichen Zielen, einen recht geringen Betrag an. Hätte Sega damals gewusst, das er auch mit viel weniger Geld die Spielereihe reissen könnte, hätten die mehr Puffer gegen Sony gehabt. Da ist Konami wesentlich schlauer gewesen und ließ Kojima fallen, bevor es schlimmer kommen würde und man dann in einer zu Sega ähnlichen Lage steckt.

    0
  2. Muehle74 44685 XP Hooligan Schubser | 22.10.2015 - 15:39 Uhr

    Also ist das Spiel bisher noch gar nicht erschienen oder wie jetzt ?

    0
  3. TDCM Sevotharte | 22.10.2015 - 15:43 Uhr

    wenn das Spiel fertiggestellt wird, würde es mich freuen, ich mag das Grimm-Setting 😀

    0
  4. Hadnik 0 XP Neuling | 22.10.2015 - 15:55 Uhr

    Finde ich eine gute Aktion. Ich würde mich auch freuen, dass Spiel auf der XBox zu sehen. Hatte damals auch drüber nachgedacht es zu backen…

    0
  5. Ash2X 191740 XP Grub Killer Man | 22.10.2015 - 16:54 Uhr

    Ich glaube die Unterstützer hätten lieber ein etwas besseres Spiel gehabt…:D

    0

Hinterlasse eine Antwort