Xbox 4

TrueSKY: Xbox 4 und PlayStation 5 werden auf prozedurale Verfahrensinhalte setzen

Laut TrueSKY-Erfinder wird die neue Konsolengeneration mit der Xbox 4 und PlayStation 5 auf prozedurale Verfahrensinhalte setzen.

Vor allem mit der Einführung der Xbox One X wurde viel über die Lebensdauer der PS4 und die Xbox One gesagt. Es liegt auf der Hand, dass die Technologie eine Deadline hat und die Konsolen-Upgrades mehr darauf abzielen, was die PlayStation 5 und die Xbox 4 präsentieren könnten. Da die großen Analysten die Veröffentlichung des PlayStation 5 mit integrierter Abwärtskompatibilität für 2020 prognostizieren, dürfte sich die Wartezeit in Grenzen halten.

Um über das Potenzial von Konsolen der nächsten Generation zu spekulieren, sprach GamingBolt mit dem Gründer von Simul Software, Roderick Kennedy. Simul Software wurde im Jahr 2007 gegründet und ist das Unternehmen, das TrueSKY entwickelt hat. Es wird als das „fortschrittlichste und zuverlässigste Wetter-System“ bezeichnet, das derzeit verfügbar ist. Die Software erstellt Wettersystemdaten und kann volumetrische Cloud-Informationen und atmosphärische Daten generieren.

GamingBolt hat Kennedy gefragt, wie eine potentielle PS5 und die nächste Xbox die Spielelandschaft in Zukunft verändern könnten.

Kennedy antwortete: „Ich erwarte in den nächsten ein oder zwei Generationen einen großen Schritt in Richtung Verfahrensinhalte. Die Erzeugung von Inhalten ist nicht so sehr durch Rechenleistung, Platz oder sogar Bandbreite beschränkt wie das Kapital, das dafür aufgewendet werden muss“, sagte er. „Ich denke, dass wir mit TrueSKY in Bezug auf 100% generierten Content Pionierarbeit geleistet haben, mit künstlerischem Input und programmierter Steuerung, werden sie zur Norm für 3D-Objekte, Texturen und Gameplay-Elementen. Nichts davon entfernt das Handwerk und die Kreativität, die in Spiele einfließen, es ist eine neue Reihe von Werkzeugen, die Entwickler auf eine Weise verwenden werden, die wir uns noch nicht vorstellen können.“

Dies ist aus mehreren Gründen interessant, insbesondere angesichts der Reaktionen auf prozedural generierte Inhalte in Spielen der letzten Jahre. Natürlich, wie Kennedy bemerkt, wird dies eine neue Reihe von Werkzeugen sein, die in unvorstellbarer Weise umgesetzt werden könnten. Sicherlich dachte niemand, dass Spiele wie Star Citizen mit prozeduraler Generierung möglich wären, aber die Zeit wird zeigen, ob der Rest der Branche diesem Beispiel folgt.

= Partnerlinks

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Erik Seidel 44990 XP Hooligan Schubser | 08.03.2018 - 09:09 Uhr

    Ich kann nur nochmal freundlich darum bitten, eine Quelle anzufügen, die auch wirklich zum Artikel und nicht zu irgend einer Startseite führt – keine Angst, ich werde dadurch nicht zu einer anderen Seite abwandern 😉 Das mit den Skiern hab ich zum Beispiel gar nicht gerafft.




    6
      • Erik Seidel 44990 XP Hooligan Schubser | 08.03.2018 - 09:29 Uhr

        Mach doch sowas nich. Ich bitte hier freundlich um mehr Komfort und du fällst mir derart in den Rücken 😉




        10
        • keyloggs 8295 XP Beginner Level 4 | 08.03.2018 - 11:24 Uhr

          Die Leute wollen immer mehr und mehr Komfort.
          Am Ende wollt ihr auch noch die Informationen im Kopf haben, aber nichts dafür lesen oder sonstiges.

          Komische Gesellschaft. So Faul… 😉




          4
          • McLustigNR 52365 XP Nachwuchsadmin 5+ | 08.03.2018 - 16:08 Uhr

            Es geht hier aber auch darum, dass man nachvollziehen können muss, woher Informationen stammen. Sonst sind ist man ganz schnell auf Bild-Niveau und denkt sich einfach wild Sachen aus.




            1
          • keyloggs 8295 XP Beginner Level 4 | 12.03.2018 - 15:50 Uhr

            @McLustigNR Das kann man ja zum Glück. Mein weiß, auf welcher Seite die Informationen stehen. Wenn man wirklich hinterher ist, die Quelle zu lesen, dann gibt man mal kurz stichworte in die Suche ein. 5-10s dauert das länger.




            0
  2. keyloggs 8295 XP Beginner Level 4 | 08.03.2018 - 09:09 Uhr

    Ich würde gerne die ganzen Spekulationen nochmal bei der NextGen zusammengefasst haben, um zu sehen wer recht hatte. Ist sicher interessant 😀




    0
  3. Porakete 136690 XP Elite-at-Arms Silber | 08.03.2018 - 09:10 Uhr

    Ich denke man wird sehen was sich durchsetzt. In der Theorie klang schon so vieles geil und was dann praktisch ankam war nich im Ansatz das, was man erwartet hat. Bei CD3 sollte doch auch viel von der benötigten Rechenleistung für die Zerstörungsengine in einer Cloud berechnet werden. Da waren sich auch einige Experten sehr sicher das darin die Zukunft liegt. Bis jetzt hat es sich in meinen Augen aber nicht so krass etabliert.
    Darum warte ich bei solchen Zukunftsprognosen immer lieber ab, wenn funktioniert ist es geil und wenn nich gehts trotzdem weiter.




    1
  4. de Maja 33305 XP Bobby Car Schüler | 08.03.2018 - 09:52 Uhr

    Tja die Entwickler werden für ihr Geld auch immer fauler, so werden schon Autoren entlassen weil angeblich Singleplayer Games nicht mehr gut laufen und jetzt wollen Sie auch noch ihre Levels nicht mehr selbst entwickeln… Hoffe das macht keine Schule, bedeutet nämlich noch mehr Spiele ohne Liebe😉 bin da für mehr Vielfalt.




    4
    • xOEx Jabba81 22340 XP Nasenbohrer Level 1 | 08.03.2018 - 11:07 Uhr

      Würde das nicht so pauschalisieren. Lieblosigkeit mit Multiplayer gleichzustellen klingt für mich unlogisch. Es sollte viel mehr auf eine gute Koop-Geschichte abgeziehlt werden und vorallem ein Miteinander Gefühl verbreitet werden in den Spielen. Momentan ist da noch wenig davon vertreten. Vielmehr „ich habs einfacher“ oder „ich schaff das nicht alleine“, oder „ich bekomm so schneller Loot“. Die Zusammengehörigkeit ist da eher zweitrangig. Finde dass man in zukünftigen Games eher seine eigene Geschichte spielen kann und viele Möglichkeiten hat die Story zu erleben. Kein Schlauch-Game mit einem oder zwei Enden und wenig Freiheit.




      0
      • de Maja 33305 XP Bobby Car Schüler | 08.03.2018 - 12:52 Uhr

        Ich habe mit keinem einzigen Wort Multiplayer erwähnt 😋 ich gehe hier nur von Singleplayer aus. So schlecht sind Schlauchgames auch nicht, die kann man durchspielen ohne gleich Arbeitslos sein zu müssen und bieten durch die Linearität eine straffere effektvolle Erzählung.
        „Dieser Text kann Spuren von leichten Übertreibungen beinhalten.“ 😀




        4
        • xOEx Jabba81 22340 XP Nasenbohrer Level 1 | 08.03.2018 - 13:09 Uhr

          Hehe. Das ist auch alles Geschmackssache. Ich denke jeder hat da seine Vorlieben. Ich find Schlauchgames langweilig :-).




          0
  5. HaLoFaN91 77645 XP Tastenakrobat Level 4 | 08.03.2018 - 11:06 Uhr

    ich bin tatsächlich gerade überrascht,zum jetzigen Zeitpunkt schon News und Spekulationen über die NextGen zu lesen…bitte Zeit lassen damit. wegen mir braucht’s dass noch nicht.
    muss ja nicht immer höher, besser, weiter sein, wenn noch Potential da ist…




    1
  6. MrPianoGaming 7190 XP Beginner Level 3 | 08.03.2018 - 11:14 Uhr

    og xbox one kam 2013 raus… dann irgendwann die one S und letztens erst die one X. für die „xbox one“ lebensdauer wären das in 2020 knapp 7 jahre. aber für die one X nur knapp 3.
    ich weiß ja nicht, ob das so eine gute idee wäre, (wie es offensichtlich bei sony so sein soll) eine neue konsolengeneration anzudeuten.
    ich glaub eher, dass MS weiterhin das ausbaut, was die ohnehin schon machen und einfach eine neue version der one rausbringen werden die sony das wasser reichen wird.




    0
  7. dewa 90 XP Neuling | 08.03.2018 - 11:36 Uhr

    Ich glaube er hat nicht von Skiern geredet sondern von Sky wie Himmel. Das würde zumindest viel mehr Sinn machen




    0
  8. Ash2X 77315 XP Tastenakrobat Level 3 | 08.03.2018 - 12:58 Uhr

    Prozedual generierte Inhalte sind auf jeden Fall die Zukunft – ob nun in Spielen direkt für den Kunden sichtbar oder (fast noch wichtiger) in der Entwicklung selbst um bei dem Spieldesign selbst deutlich Zeit zu sparen um die Kosten zu reduzieren.




    0
  9. Righteus 7105 XP Beginner Level 3 | 08.03.2018 - 13:21 Uhr

    Meiner Meinung nach sollte man nichts auf die Aussagen von einem Typen geben, der an Wettersimulationen arbeitet. Der hat Null komma nichts mit Konsolen am Hut. Wie gut MS die Cloud pusht haben wir ja bei der One gesehen ;). Da wird in der nächsten Generation garantiert nichts ähnliches kommen. (Man betrachte allein mal die weltweiten durchschnittlichen Internetleitungen)
    Als nächstes soll mir ein Fahrzeugbauer erzählen, wie die nächste Generation an Flugzeugen aussieht, oder was? 😂




    0

Hinterlasse eine Antwort