Xbox Academy: Kostenloser Workshop lehrt Grundlagen der Videospielentwicklung

Die Xbox Academy bietet kostenlose Workshops an, die die Grundlagen der Videospielentwicklung lehrt.

Microsoft veranstaltet einen kostenlosen und digitalen Workshop zur Entwicklung von Videospielen.

An insgesamt vier Terminen am 12. und 13. September wird der Workshop in Zusammenarbeit mit East London Arts and Music (ELAM), Games London und dem Forza Horizon-Entwickler Playground Games veranstaltet.

„Dieser Workshop wird sich auf die Grundlagen des Spieldesigns konzentrieren und jedem das Wissen vermitteln, das für den Einstieg erforderlich ist. Vom Verständnis des Spielentwicklungsprozesses bis hin zum Erlernen des Umgangs mit Entwicklertools wie Unity haben Sie die Chance, neue Fähigkeiten direkt von führenden Lehrkräften und Playground Games zu erlernen.“

Ein Workshop dauert 90 Minuten. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 16 Jahre.

Weitere Details, die Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung könnt ihr der Event-Seite entnehmen.

22 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Deeage 4120 XP Beginner Level 2 | 07.09.2020 - 22:07 Uhr

    Cooles Ding, leider habe ich so gar keine Ahnung und würde nur jemand den Platz wegnehmen der da Ambitionen hat

    0
  2. Kenty 27565 XP Nasenbohrer Level 4 | 07.09.2020 - 23:55 Uhr

    Früher (1984) war das noch recht einfach. Da hat man z.B. einfach den ZX Spectrum eingeschaltet und konnte direkt in BASIC drauf losprogrammieren. Ich erinner mich noch an mein erstes Spiel damals, Fußpilz, wo man Pilze auf einem Fuß wegschießen musste um zu „gewinnen“. Deswegen gab’s früher auch so viele Hobbyprogrammierer und so viele kleine Spiele, die auf dem Dachboden entstanden sind. Heute brauchts dafür meistens erstmal viele Toos und Entwicklungsumgebungen mit denen man sich erstmal vertraut machen muss und das ist dann schon die erste Hürde über die viele gar nicht mehr drüberspringen wollen oder können. Und dann geht’s gleich lustig weiter damit, dass die meisten Tools dann was kosten oder man sich in einen üblen Lizenzdschungel begibt. Früher war’s einfach netter um gleich loszulegen.

    0
    • yberion45 13190 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 08.09.2020 - 00:05 Uhr

      Früher musste man aber auch jeden winziges Furz selber entwickeln und jegliche Sachen, heutzutage bieten viele dieser Tools schon Lösung für gängige Sachen an und es gibt etliche Bibliotheken und und .

      Wer aber nicht mal schafft sich mit einem Tool auseinander zu setzen und dann auch noch alles kostenlos erwartet, der sollte die Finger vom programmieren lassen

      0
      • Kenty 27565 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.09.2020 - 00:35 Uhr

        Sag ich doch, früher war’s einfach netter um gleich loszulegen 😃

        0

Hinterlasse eine Antwort