Xbox Controller: Klage wegen Drift Problemen jetzt vor Schiedsgericht

Die Sammelklage, in der behauptet wird, dass Microsoft fehlerhafte Xbox Controller verkauft hat, wurde in ein Schiedsverfahren verlegt.

Eine Sammelklage, in der behauptet wird, dass Microsoft fehlerhafte Xbox Controller verkauft hat, wurde in ein Schiedsverfahren verlegt, wie die Anwaltskanzlei Chimicles Schwartz Kriner & Donaldson-Smith (CSK&D) bestätigt hat.

Die Klage, die im April 2020 eingereicht wurde, besagt, dass Drifting-Probleme – bei denen Controller-Bewegungen aufgrund von Abnutzung falsch registriert werden – von einer großen Anzahl von Xbox Besitzern bei verschiedenen Modellen aufgetreten sind.

Microsoft gab im Februar Erklärungen ab, in denen sie forderten, den Fall aus dem Gerichtssaal herauszuholen, indem sie ein Schiedsverfahren erzwangen, in der Hoffnung, dass ein unparteiischer Schiedsrichter die Streitigkeiten löst.

Benjamin Johns, Partner bei CSK&D, sagte gegenüber The Loadout, dass der Gang zum Schiedsgericht wahrscheinlich das „Ende des Weges“ bedeutet, da der Fall nun voraussichtlich nie vor ein öffentliches Gericht kommen wird.

Trotz des Rückschlags sagte CSK&D, dass sie weiter versuchen, Schadenersatz für ihre Kunden zu erhalten, da sie eine „ausreichende Menge“ an fehlerhaften Controllern erworben haben, um ihren Fall zu unterstützen.

Johns sagte gegenüber The Loadout, dass die Controller an „unseren Experten geschickt werden, um die Ursache des Defekts zu untersuchen und ein Gutachten zu erstellen“.

Der Experte der Firma glaubt, dass, zumindest im Fall der Xbox One Controller, der Stick Drift durch einen Fehler im Design des Potentiometers verursacht wird, der „die physische Bewegung des Sticks in eine Bewegung innerhalb des Videospiels übersetzt“, ein Problem, von dem die Klage behauptet, dass es seit 2014 besteht.

„Im Allgemeinen ist die Theorie dieser Fälle, dass kein vernünftiger Verbraucher sie überhaupt gekauft hätte, wenn der Drift-Fehler offengelegt worden wäre“, sagte Johns.

Microsoft hatte zuvor behauptet, die Kläger hätten der Dienstleistungsvereinbarung zugestimmt, die besagt, dass alle Streitigkeiten über ein Schiedsverfahren beigelegt werden. Das Unternehmen sagte, dass die Kläger dem Services Agreement zugestimmt haben, als sie sich zum ersten Mal bei Xbox Live anmeldeten oder als sie ihre Controller kauften und sie benutzten, anstatt sie sofort zurückzugeben.

85 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 196045 XP Grub Killer Master | 17.04.2021 - 18:21 Uhr

    Hatte bei One controllern dieses problem nicht gehabt, aber bei denn 360 hatte ich das oft das problem.

    0
  2. TTsaki81 25480 XP Nasenbohrer Level 3 | 17.04.2021 - 18:46 Uhr

    Ich hatte dieses Problem auch bis dato nicht gehabt 🤷🏻‍♂️

    0
  3. Muskaphe 14525 XP Leetspeak | 17.04.2021 - 19:01 Uhr

    Mit meinen normalen Controllern habe ich das Problem nicht und die haben jetzt ein paar Jahre auf dem Buckel.
    Wenn der Elite Controller darunter leidet, ist das natürlich scheiße. So oder so, muss MS das Problem lösen.

    0
  4. Mr Poppell 9620 XP Beginner Level 4 | 17.04.2021 - 20:22 Uhr

    Interessant, musste in fast 15 Jahren Xbox zocken, neulich zum ersten Mal einen 2 Jahre alten Controller mit genau diesen Fehlerbild entsorgen. Bin dabei aber von einer ganz normalen Alterserscheinung ausgegangen, da ich mit diesem Controller u.a. auch Dark Souls gespielt habe 😬😅

    0
  5. Lord Maternus 113160 XP Scorpio King Rang 2 | 17.04.2021 - 21:11 Uhr

    Ich hatte das Problem bisher erst bei ordentlich bespielten Controllern. Bei (fast) neuen bin ich bisher davon verschont geblieben. Zum Glück.

    0
  6. Uludag 580 XP Neuling | 17.04.2021 - 21:13 Uhr

    Hab das Problem leider sowohl mit dem Elite 1 gehabt als auch jz mit dem Elite 2 hab damals bei dem ersten aber grad ein neuen von Microsoft zu geschickt bekommen nachdem ich mich da gemeldet habe also kann mich trotz allem nicht beschweren der Support ist top !!

    0
  7. hohenhucken 6620 XP Beginner Level 3 | 17.04.2021 - 21:34 Uhr

    Gabs das nicht vor ein paar Monaten auch bei den neuen PS5-Controllern? Hab da schon länger nix mehr von gehört…

    0
    • buimui 11815 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 17.04.2021 - 22:17 Uhr

      Ja gab es. Noch schlimmer, viele beschweren sich das der Controller nach spätestens 6 Monaten komplett den Geist aufgibt und manche sagen das die R2 und L2 trigger komplett kaputt gehen. Da soll es glaube ich ein Feature geben das diese Widerstand leisten sollen je nach Spiel. Bei meinen Bruder, Schwager und Bekannten mit PS5, konnte ich diese Probleme nicht bestätigen.

      0
  8. MiklNite 52740 XP Nachwuchsadmin 6+ | 17.04.2021 - 22:25 Uhr

    Ist das nicht dieselbe Kanzlei, die auch Sony und Nintendo wegen gleicher Anschuldigungen mit Sammelklagen eingedeckt hat?

    1
    • buimui 11815 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 18.04.2021 - 00:06 Uhr

      Das kann schon gut sein. In den USA gibt es ja extra Kanzleien die sich darauf spezialisieren alles und jeden zu verklagen. Das muss bei denen ein Volkssport sein.

      1

Hinterlasse eine Antwort