Xbox Game Pass: Abo-Dienst ermöglicht Entwicklung von riskanten Spielen laut Phil Spencer

Microsoft kann es sich durch den Xbox Game Pass erlauben auch riskante Videospiele zu entwickeln.

Der Xbox Game Pass ist für Microsoft zu einem zentralen Bestandteil der eigenen Strategie geworden. Mittlerweile glaubt man beim Redmonder Großkonzern nicht nur an dessen Nachhaltigkeit, sondern auch daran, dass dieser Service die Spiele-Entwicklung positiv beeinflusst.

Gegenüber The Guardian gab Xbox-Chef Phil Spencer an, dass es in der Vergangenheit Spiele gab, die ohne diesen Abo-Service kein grünes Licht bekommen hätten und somit nie erschienen wären. Spiele wie der Microsoft Flight Simulator, Battletoads oder das Episoden-Adventure Tell Me Why hätten zu solchen Wackelkandidaten gehört.

„Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass wir ohne Xbox Game Pass für diese Spiele grünes Licht gegeben hätten.“

„Tell Me Why ist ein episodisches, storygetriebenes Spiel – man sieht heute nicht mehr viele Spiele dieser Art. Wir wussten, dass wir mit den 15 Millionen Abonnenten, die wir jetzt haben, dass es gespielt werden würde und dass die Leute mehr daran teilnehmen würden, als wenn es einen Preispunkt von um die 30,- Dollar gäbe.“

„Auch der Flight Simulator ist ein Spiel, welches wir anfangs kein grünes Licht gegeben hätten, wenn wir nicht sehen würden wie stark der Xbox Game Pass wächst. Wir hatten auch eine Million Battletoads-Spieler! Dies sind alles Beispiele für Spiele, die in einem ausschließlichen Einzelhandelsmodell deutlich mehr herausgefordert gewesen wären.“

Der Xbox Game Pass erlaubt es Microsoft bei der Entwicklung von Videospielen mehr Risiken eingehen zu können. Auch das Entwicklerstudio The Coalition gab bekannt, dass die Entwicklung an einem rundenbasierten Taktikspiel wie Gears Tactics nur möglich gewesen ist aufgrund der hohen Abonnenten-Zahlen.

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. cycloop 65595 XP Romper Domper Stomper | 16.11.2020 - 18:37 Uhr

    Gab es zum Start der Programmierung den Gamepass überhaupt schon?

    Bin gespannt wie sich der Gamepass entwickelt, vorallem jetzt nach dem Launch der Xbox series.

    0
    • EdgarAllanFloh 12000 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.11.2020 - 18:46 Uhr

      Eingeführt wurde der Game Pass am 01.06.2017. Geplant sicher schon was früher. Wobei so etwas am Anfang auch immer schwer abzuschätzen ist. So ein Service kann auch schnell mal wieder eingestampft werden. Zum Glück hat Microsoft es durchgezogen. Für mich ist der eine echte Bereicherung für die Spielelandschaft und ich teile die Bedenken vieler PS-Spieler weniger. Wobei die Bedenken auch daher kommen könnten, dass es einfach ein gutes Produkt ist.

      0
  2. EdgarAllanFloh 12000 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.11.2020 - 18:44 Uhr

    Ohne den Gamepass hätte ich auch Wasteland 3 nicht gespielt. Das Spiel ist einfach gefühlt 20 Jahre vom Genre zurück. Ich feiere Microsoft einfach dafür, dass sie einem so viel Abwechslung bieten. Es gibt nicht nur die AAA-Hochglanzspiele. Sie bieten genau die Spiele an, die man zwischen den AAA-Spielen zur Auflockerung spielen kann.

    0
  3. Karamuto 50010 XP Nachwuchsadmin 5+ | 16.11.2020 - 20:01 Uhr

    Also ich hab den Pass erst ein paar Tage und bin sehr begeistert von Angebot. Da ist für jeden was dabei und wenn dadurch mehr spiele aus nischen komme ist das umso besser.

    Vielleicht gibt es ja doch noch grünes Licht für ein neues Banjo oder Conker Spiel was sich viele Leute schon seit Jahren wünschen 😃

    1
  4. Duranir 1920 XP Beginner Level 1 | 17.11.2020 - 04:15 Uhr

    Ich wünsche mir seit 1998 ein Dungeon Keeper 3.
    Seitdem hab ich auch nen gewissen Hass auf EA.
    Dungeons ist zwar ähnlich, aber weit davon entfernt.
    Aufm PC gibt’s von den alten Bullfrog Schöpfern zwar einen inoffiziellen Nachfolger, aber am PC mach ich so gut wie nichts mehr xD
    Meine Frau und ich haben zusammen die Fable Reihe angefangen vor kurzem. Solche Freiheiten wie dort gefallen mir sehr.
    Für mich war auch death stranding ein absoluter Ausnahmetitel der last gen.
    Muss man Sony lassen, dass die teilweise echte Top Spiele anbieten.
    Ebenso last of us und… Das Spiel mit den Infizierten… Hab den Namen vergessen xD
    Death stranding war aber am innovativsten.
    Vielleicht auch mal was aus der Sicht der „Teilnehmer“.
    Evtl im Halo Universum. Zur Zeit des Romans Erster Kontakt.
    Nur dass man nicht die Soldaten spielt, sondern einen Vater (oder Mutter) dessen Familie auf Harvest lebt, als die Allianz angreift. Man bekommt am Rande mit, was die „Helden“ machen. Selbst erlebt man aber eine tragische Geschichte rund um die Familie.
    Würde mich persönlich ziemlich fesseln.
    Man muss nicht immer der Held oder Antiheld sein. Vielleicht ist die „Normalität“ sogar der wahre Helden Epos.

    0
  5. ThronKing 2000 XP Beginner Level 1 | 17.11.2020 - 07:52 Uhr

    Der Game Pass ist noch jung und steht noch am Anfang der Entwicklung. Was in den letzten drei Jahren passiert ist, ist sehr Beeindruckend und zukünftig das neue Standbein für die xbox-game-studios und AA Entwickler ist. Das einzige was man kritisieren kann ist das dank des Game passes, uns Microsoft eine Flut von games beschert wo wir buchstäblich ersaufen werden. Aber das nehme ich in Kauf 👍

    0
  6. SanVio70 71860 XP Tastenakrobat Level 1 | 17.11.2020 - 18:45 Uhr

    Puh, die Aussage über den Flight Simulator im Zusammenhang mit dem Game Pass irritiert mich ein wenig. Der hatte soweit mir bekannt immer gute Verkaufszahlen.
    Bis auf den, mittlerweile vorletzten, also den zwischen ‚X‘ und dem aktuellen. Der war zwar ‚free2play‘ oder was auch immer. Aber der war grottig.

    0

Hinterlasse eine Antwort