Xbox Game Pass: Abo-Dienst verzeichnet über 18 Millionen Abonnenten

Der Xbox Game Pass Abo-Dienst verzeichnet bereits über 18 Millionen Abonnenten.

Microsoft hat im vergangenen Finanzgespräch neue Rekordergebnisse bekannt gegeben. Dabei schossen die Umsätze der Xbox-Hardware- und Gaming-Sparte mit einem Anstieg von 86 % förmlich durch die Decke.

Doch Wachstum gab es nicht nur bei den Xbox Series X|S-Konsolen- und Spielverkäufen, sondern auch beim Xbox Game Pass. Wie CEO Satya Nadella bekannt gegeben hat, verzeichnet der Abo-Dienst mittlerweile über 18 Millionen Abonnenten.

81 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. GreenHayabusa 2140 XP Beginner Level 1 | 27.01.2021 - 10:38 Uhr

    Ich denke mal die Zahlen werden explodieren wenn dann wirklich mal die ersten großen hauseigenen Titel hinzukommen.
    Wenn halo, hellblade, neues forza, avowed, SoD 3, etc dann mal drin ist dann geht’s denke ich steil ab aktuell kann man die neueren großen Spiele an einer Hand abzählen. Wenn dann noch alle anderen Bethesda Spiele kommen und man eventuell noch ein paar ubisoft Spiele reinhaut und endlich mal mehr JRPGs hinzufügt dann denke ich wird das der kracher schlechthin, aktuell ist der gamepass noch in der Aufbauphase würde ich jetzt sagen. PS: Jetzt haut doch endlich mal Persona 5 Royal rein Xbox!!! 😀

    0
  2. IamChris8 6240 XP Beginner Level 3 | 27.01.2021 - 10:39 Uhr

    Ich kann mir gut vorstellen, dass der Plan von MicroSoft so aus sieht: Jetzt haben „alle“ den GamePass für 1€ (3x XLG) und wenn der ausläuft kommen die ganzen großen Spiele wie zum Beispiel TES6, Fable und co und dann muss man für den Vollpreis verlängern, was natürlich immer noch super günstig und voll in Ordnung ist.
    Ich hab mir aber für den GP ein Maximum gesetzt mehr als 200€ pro Jahr werde ich nicht bezahlen, falls der Preisanstieg kommt und der wird kommen.
    Freu mich trotzdem für MicroSoft, dass die so abgehen. 😀

    0
    • BlackStar91 16345 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 27.01.2021 - 15:15 Uhr

      Der kommt da sind wir uns sicher aber MS ist das wo als Vergleich Netflix 2014 war das dauert noch eine Weile bis die Preiserhöhung kommt MS setzt auf Wachstum das sieht man. Allein das sie Games Gold Abo teuerer machen wollten und nicht direkt den UT Pass gebühr erhöht haben zeigt uns das sie auf keinen Fall momentan eine direkt Erhöhung machen wollen, nach dem Aufschrei dadurch sowieso nicht. Lehn dich zurück 1 Jahr wirst aller vorraussicht evt sogar noch 2 Jahre diesen Preis zu deinen Gunsten nutzen dürfen.

      0
      • IamChris8 6240 XP Beginner Level 3 | 27.01.2021 - 15:42 Uhr

        Ja, ich hab bis Ende 2023 noch meine Ruhe. Habe auch eigentlich nicht vor den GP danach zu kündigen. Ich finde der GP ist einfach ein Hammer DEAL!

        1
        • BlackStar91 16345 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 27.01.2021 - 16:02 Uhr

          Absolut hoffe nur das wir nicht das bösen erwachen bekommen wenn MS mal Geld scheffelt; aber jetzt erstmal die Xbox an machen und genießen 🙂 oder doch den Pc mit Gamepass hm 🤔

          0
  3. biowolf 11720 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 27.01.2021 - 10:39 Uhr

    Freue mich über diesen Erfolg für MS und uns Gamer! Am Ende müssen beide gewinnen… das Unternehmen und die Kunden…

    0
  4. Merowinger 47820 XP Hooligan Bezwinger | 27.01.2021 - 10:39 Uhr

    Der GamePass ist schon echt ein Hammer. Deutlicher Marktführer bei den Gaming-Abodiensten. Und völlig verdient muss man sagen.

    1
  5. j0un3s 41220 XP Hooligan Krauler | 27.01.2021 - 10:41 Uhr

    Wenn ich wieder mehr Zeit habe, werde ich mir den Game Pass auch noch zulegen ! 🙂
    Zurzeit spiele ich nur meine 3-4 Spiele 😀 , für mehr ist keine Zeit 😀 .

    1
  6. Robilein 395825 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 27.01.2021 - 10:47 Uhr

    Alles richtig gemacht würde ich sagen. Der Phil hat das Ruder mal so richtig rum gerissen, seitdem er der Xbox Chef ist.

    Wartet mal bis die großen 1st Party Titel erscheinen, dann geht’s erst richtig ab👍

    3
  7. c0re82 3060 XP Beginner Level 2 | 27.01.2021 - 10:53 Uhr

    Und weiter wachsend. Der Game Pass ist halt echt geil und wird immer besser 👍

    0
  8. Dr. Fred Edison 25555 XP Nasenbohrer Level 3 | 27.01.2021 - 11:00 Uhr

    I ❤️ Gamepass!

    Und das obwohl ich eigentlich nur noch Fortnite daddel. Aber so habe ich hin und wieder auch mal die Möglichkeit was anderes zu spielen, wenn mir der Sinn danach ist. Feines Ding!

    0
  9. EdgarAllanFloh 22760 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2021 - 11:04 Uhr

    Wenn wir mal davon ausgehen, dass Microsoft vielleicht pro Abo 4 Euro erhält (Steuern, Rabatte, 36-Monatstrick etc.) wären das 864 Millionen Umsatz im Jahr. Das ist ordentlich, muss aber sicher zukünftig mehr abwerfen.

    0
    • Isler 0 XP Neuling | 27.01.2021 - 13:03 Uhr

      Servus, kannst du mir deinen Rechenweg zeigen, wie du auf die 864 Millionen kommst?

      0
    • BlackStar91 16345 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 27.01.2021 - 15:16 Uhr

      Der Gamepass in sich geschlossen ist jetzt schon rentabel, hat zumindest MS vor einer Weile gesagt, hier auf Xbox Dynastie findest die News dazu.

      0
      • EdgarAllanFloh 22760 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2021 - 16:32 Uhr

        Das schließe ich auch gar nicht aus. Selbst wenn ein Halo am Ende 600 Millionen kostet, so verteilen sich die Entwicklungskosten auf mehrere Jahre. Dazu verdient Microsoft an Verkäufen mit und um die Spiele. Trotzdem wird das mehr werden müssen mit ZeniMax auf der monatlichen Payroll und immer größeren Serverfarmen für die Cloud. Ich bin aber auch davon überzeugt, dass es mehr wird, wenn die Studios mal die angekündigten Spiele nach und nach releasen.

        0
        • BlackStar91 16345 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 27.01.2021 - 19:26 Uhr

          Naja Besthda wurde querfinaziert sonst hätten sie es sich nicht leisten können. Das mehr wird bin ich mir auch leider sicher obwohl Phil gesagt hat es wird nicht teuerer wobei viel teuerer wird es nicht werden und das dauert noch Weilchen nach dem Gold Plus Debakel werden sie erstmal Piano machen.

          0
          • EdgarAllanFloh 22760 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2021 - 20:05 Uhr

            Bei Zenimax meinte ich eher die Unterhaltskosten. Das System GP baut ja darauf, dass man Spiele entwickelt und die dazu führen, dass zukünftig die Nutzer jeden Monat ihre 13, 15 oder irgendwann auch 20 Euro zahlen. Da muss der GP schon ein Stück weit die Studios refinanzieren. Bei Zenimax waren 2020 über 2.300 Beschäftigte im Unternehmen. Alleine die würden bei einem Durchschnittsgehalt mit Arbeitgeberanteilen von 60.000 Dollar im Jahr ihre 138 Millionen Dollar schlucken. Die Kosten pro Jahr werden aber deutlich höher sein.

            Mir ist bewusst, dass die auch bei einem TES 6 diverse DLCs verkaufen und viele das Spiel erst nach einem halben Jahr durch haben. Nur wird Microsoft definitiv die Umsätze und Renditen für die Aktionäre steigern müssen.

            Eine Sache muss ich aber noch richtigstellen. In der internen Kostenrechnung wird Zenimax nicht unter dem Kostenträger Windows laufen, sondern dem Gamingbereich zugerechnet. Alles andere wäre kein Controlling. Die Gamingsparte wird sich intern rechnen müssen und da können natürlich auch nicht monetäre Werte wie strategische Ziele mitspielen.

            0

Hinterlasse eine Antwort