Xbox Game Pass: Day One-Release einiger Spiele eine risikoarme Strategie

Der Day One-Release von Third-Party-Spielen im Xbox Game Pass ist für einige Spiele eine risikoarme Strategie laut Analyst.

Der Xbox Game Pass wird für Xbox- und PC-Spieler von Woche zu Woche attraktiver. Mittlerweile erscheinen nicht mehr nur Third-Party-Spiele von kleineren Entwicklern zum Launch direkt im Xbox Game Pass.

So wurde etwa der Looter-Shooter Outriders von Entwickler People Can Fly und Publisher Square Enix am 1. April ins Abonnement aufgenommen. Mit MLB The Show 21 wird sich am 20. April zudem ein weiterer Titel direkt zum Launch dazugesellen.

Und in Zukunft werden noch mehr große Third-Party-Spiele zur Veröffentlichung im Xbox Game Pass landen. Denn das Risiko für einen Lauch falle für einige Spiele gering aus, wie Piers Harding-Rolls, Research Director bei Ampere Analysis, in einem Interview sagte. Demnach biete der Game Pass eine Zahlung im Voraus und 18 Millionen potenzielle Kunden für eine Monetarisierung.

„Für einige Titel ist die Einführung von Game Pass am ersten Tag eine zunehmend risikoarme Strategie. Es sichert eine Zahlung im Voraus, bietet ein engagiertes Publikum von über 18 Millionen Abonnenten, das immer noch durch In-Game-Ausgaben monetarisiert werden kann, und es gibt die Flexibilität, den Titel zu entfernen, um die Premium-Verkäufe zu einem späteren Zeitpunkt zu steigern, falls erforderlich.“

„Diejenigen Titel, die in Bezug auf das Verkaufsvolumen nicht zu den Top-Titeln gehören oder auf neuer IP basieren – also kein etabliertes Publikum haben – könnten solide Kandidaten für Day-One-Veröffentlichungen sein.“

Für Microsoft hingegen würde es sich lohnen im Vorfeld Geld auszugeben, um Spiele zum Release im Xbox Game Pass anbieten zu können. Schließlich würde man nicht an kurzfristige Profitabilität denken, sondern das Momentum für den Service am Laufen halten, was ein starker Schritt sei.

„Aus Microsofts Sicht lohnt es sich sogar, eine beträchtliche Summe zu zahlen, um das Spiel bei der Veröffentlichung zu sichern. Microsoft denkt nicht an kurzfristige Profitabilität, während es seinen aggressiven Weg der Inhalts- und Abonnentenakquise für Game Pass fortsetzt. Aus wettbewerblicher Sicht ist die Optik dieses Schrittes stark, und er hält das Game Pass-Momentum am Laufen.“

40 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. scott75 78065 XP Tastenakrobat Level 4 | 13.04.2021 - 22:43 Uhr

    Die Aussage kann man drehen und wenden wie man möchte , die haben sich schon was dabei gedacht und bekommen bestimmt auch ihre Vorzüge wenn so ein Titel in den Gamepass erscheint.

    0
  2. Wallow 13485 XP Leetspeak | 14.04.2021 - 01:39 Uhr

    Game pass Ultimate ist meiner Meinung nach im Moment das beste Angebot im Gaming Bereich. Bin mit Outriders gerade gut gefüttert.

    0
  3. Sanzzes 11390 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 14.04.2021 - 07:27 Uhr

    Man kennt ihn den guten Risiko Lauch 🙂
    -> Veröffentlichung im Xbox Game Pass landen. Denn das Risiko für einen Lauch falle für einige Spiele gering aus

    0
  4. IVleafclover 43835 XP Hooligan Schubser | 30.04.2021 - 21:38 Uhr

    Klingt wirklich nach einer guten Strategie. Und ich habe mich immer gewundert, wie sich das für die Entwickler lohnt. Aber so klingt es echt sinnvoll.

    0

Hinterlasse eine Antwort