Xbox Game Pass: Ist kein Ersatz für den Kauf von Spielen sagt Microsoft

Microsoft sieht den Xbox Game Pass nicht als einen Ersatz für den Kauf von Videospielen an.

Das Angebot des Xbox Game Pass ersetzt nicht den Kauf von Spielen. Zudem sei der Einzelhandel nach wie vor stark und befinde sich im Wachstum. Das sagte Phil Spencer jetzt im Interview mit der New York Times.

Spencer sagte auch, dass man für die Kunden sicherstellen müsse, dass sie die Wahl zwischen Abonnements und Verkäufen habe. Zwar wächst das Game Pass Abonnement schnell, doch das sei auf die Neuheit der Dienstleistung zurückzuführen. Der Verkauf von physischen Datenträgern sei immer noch höher.

„Wir müssen also sicherstellen, dass unsere Kunden die Wahl zwischen Abonnements und Verkäufen haben.“

„Verkäufe sind größer als Abonnements. Das Abonnement wächst schneller, einfach, weil es relativ neu ist. Und mit Game Pass waren wir einer der ersten Anbieter in diesem Bereich. Aber das Verkaufsgeschäft ist sehr groß. Wir verkaufen immer noch physische Discs.“

Die Cloud hält Spencer weiter für entscheidend und blickt auf Netflix, Amazon und Google, die allesamt auch in dem Bereich tätig sind. Doch allein die Technik reicht nicht. Man benötige auch Inhalte und eine Community.

„Ich denke, die Cloud ist entscheidend. Und Netflix hat eindeutig eine Cloud. Amazon hat eine Cloud. Google hat eine echte Cloud-Fähigkeit.“

„Aber ohne Inhalte, Community und Cloud, denke ich, dass der Einstieg in das Gaming-Geschäft – und das sieht man an dem, was Netflix tut. Ich denke, es ist klug, was sie tun. Sie kaufen einige Studios. Sie lernen etwas über den kreativen Prozess der interaktiven Unterhaltung. Und ich denke, es ist ein sehr kluger Weg für sie, in diesen Bereich einzusteigen. Wir haben erst vor vielen, vielen Jahren damit angefangen.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

81 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Arthur0815 14520 XP Leetspeak | 11.01.2022 - 21:39 Uhr

    Ich kaufe fast nichts mehr. Vieles kommt früher oder später in den GP. Ein Jahr warten ist kein Problem für mich. Meistens installiere ich Spiele nur einmal. Alle anderen Games, die nicht in den GP kommen, kaufe ich meist günstig als Keys oder nutze meine Rewards Points. Aktuell bietet der ganze XBox Katalog kein Spiel, was mich interessiert und was ich noch nicht gespielt habe. Kann daher meine 32€ Rewards Guthaben nicht sinnvoll einsetzen. Coole games wie das nächste Plague Tale landen auch wieder im GP. Also für mich ist der GP zum größten Teil doch ein Ersatz für Kauf.

    1
  2. biowolf 33060 XP Bobby Car Schüler | 12.01.2022 - 07:18 Uhr

    Also bei mir hat die GPU definitiv mein Kaufverhalten geändert. In den letzten 12 Monaten habe ich vielleicht 2-3 Spiele gekauft, alle nur im Sale. Vor dem GPU waren es eher 10-12 Spiele im Jahr.

    2
  3. Lord Hektor 61880 XP Stomper | 12.01.2022 - 09:43 Uhr

    Also seid der GP so anzieht hab ich mir nichts mehr gekauft haha. Ist halt perfekt für mich da ich aktuell nur kleinere Games zocken kann und da gibt es so einige im Angebot 👌

    0
  4. TheEagle 2420 XP Beginner Level 1 | 12.01.2022 - 11:18 Uhr

    Wurde seit Beginn von GamePass auch so nicht beworben, auf dem PC werden die DayOne Spiele ja weiterhin gekauft, egal ob MS Store oder über Steam. Abgesehen davon ist der GamePass mit MS Titel DayOne ja nicht dafür da damit du die Spiele kaufst sondern eben über den Abo spielen kannst, dafür ist der Dienst ja da. Bei genug Abonnenten werden Sie in Zukunft damit richtig kohle machen, sei es über DLC über MT oder sonst wie. Bei jedem hat der GP eine andere Wirkung, mein Bruder zB der auch gut verdient, hat sich einfach die Series S gekauft und nutzt zur Zeit nur den GP, der wollte und will nicht für Spiele den vollen Preis bezahlen weil es für Ihn eine Verschwendung ist. Bei mir ist es nicht anders, dank den GP kaufe ich im grunde genau soviel wie damals ohne GP, nur das es meist Spiele sind die nicht im GP erscheinen, Farcry 6 oder AoE 4 obwohl es im GP war und das erste mal habe ich den Saison Pass von Forza gekauft, weil die standard eben im Abo schon drin war. Wenn man das realistisch sehen möchte hat man für Third Party Titel die nicht im GP sind, eben noch genug Geld zur Seite wenn ich für MS Titel nichts mehr bezahlen muss, MS verdient viel durch GP Abos und die anderen Entwickler verkaufen weiterhin Ihre Spiele. Wie gesagt, verallgemeinern kann man hier nichts, bei jedem wirkt sich das anders aus. Auch hat ein Freund zwei mal die Series S gekauft, einmal für sich und einmal für sein Sohn ( geschieden ), hat den GP Abo für sich und sein Sohn und datteln gemeinsam Online. Der GamePass ist einfach ein geiler Dienst.

    0
  5. N1w3s 2145 XP Beginner Level 1 | 12.01.2022 - 13:02 Uhr

    Fakt ist.
    Wenn ich was im Regal stehen haben möchte als schickes steelbook und ich das game feier, kaufe ich auch

    0
  6. Heisenberg 920 XP Neuling | 12.01.2022 - 13:32 Uhr

    Spiele fast nur noch Gamepass. Das Angebot ist so abwechselnd und breit gefächert. Echt top.

    Spiele die ich nach wie vor day one kaufe, sind von Capcom, From Software, Yakuza. Das reicht mir.

    0
  7. PegasusELOHIM 12025 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 17.01.2022 - 22:40 Uhr

    Also ich kaufe nach wie vor meine Spiele, aber nur digital und auch wenn sie im GP sind, kaufe ich sie für meine Sammlung nach, wenn sie mir gut gefallen haben. Ich mag einfach die Spiele auch besitzen. Beim GP sitzt immer die Zeit so im Nacken.

    0
  8. PegasusELOHIM 12025 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 17.01.2022 - 23:19 Uhr

    Ich nutze den GP Recht wenig, bis gar nicht. Aber habe den Abodienst für 3 jahre einfach deshalb, weil mir das Konzept gefällt und ich es finanziell unterstützen möchte.

    0
  9. Tom82 790 XP Neuling | 18.01.2022 - 19:48 Uhr

    Definitiv ein Ersatz bzw. eine gute Alternative zum Kauf.
    Mich erinnert der GP an eine offline Videothek von früher, als man die Spiele ausgeliehen und versucht hatte diese in 2-3 Tagen durchzuspielen…mit dem Unterschied dass man jetzt mehr Zeit hat für das Ganze 😂

    Wer 69€ / 79€ für einen AAA Titel bei Erscheinung ausgibt, wird einen Monat später kaum 59€ erhalten dafür…40-45€ kann man dann höchstens für eine gebrauchte Disc verlangen… Mit der Differenz zwischen Kauf und Verkaufspreis (wenn man von 45€ Verkaufspreis ausgeht) lassen sich ja schon zwei Monate GP finanzieren…und in zwei Monaten hat man mehr Spiele durchgespielt oder Spaß gehabt als nur an einem Spiel.
    Bei einem MP Spiel wie BF oder COD sieht es natürlich anders aus…aber für die Titel bekommt man nach 2-3 Jahren Geld in Höhe einer Plastikhülle 😅

    0

Hinterlasse eine Antwort