Xbox Game Pass: Microsoft macht Werbung mit PlayStation-Controller

Microsoft macht Xbox Game Pass Werbung mit einem PlayStation-Controller.

In einer der Cloud-Gaming-Werbespots von Microsoft ist zu sehen, wie jemand mit einem PlayStation-Controller via xCloud an einem Tablet Sea of Thieves spielt. Eine gewollte Aktion von Microsoft, die einmal mehr das breitgefächerte Zukunftsszenario des Redmonder-Riesen zeigt.

91 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SturmFlamme 38970 XP Bobby Car Rennfahrer | 09.07.2021 - 15:53 Uhr

    Ist doch toll, dass man unterschiedliche Controller verwenden kann. Wieder ein kluger Schritt der Marketing-Abteilung.

    0
  2. Ash2X 208120 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 09.07.2021 - 16:52 Uhr

    Ich habe es jetzt schon bei einigen Spielen (GoW, Spiderman) dass das TouchPad sich in hektischen Prügeleien selbst aktiviert hat – mag an meinen großen Händen liegen. In Spielen erfüllt es aber zu 99% der Fälle eh den Zweck der „Select-Taste“ von daher…

    Es ist jammerschade das Astro Bot nur mit PSVR funktioniert und nachdem Sony in Japan umgestellt hat wird es wohl kaum ein größeres Spiel bekommen – dafür ist es eventuell zu nischig.
    Man muss sich ja nur anschauen wie sie mit ähnlichen Marken umgehen.
    Ansonsten für einen entsprechenden Preis…

    Mit der VR Brille brauchen sie mir nicht kommen. Ich habe es ausprobiert, fand es nicht besonders gut und auch wenn der Nachfolger besser sein sollte ist es ein verdammt teures Gimmick das von Sony ja vorher schon fast ignoriert wurde.
    Von den alten Titeln sind übrigens erschreckend viele (VR) Spiele auf PS5 nicht spielbar, nur so als Vorwarnung – beim Kumpel war es gefühlt 1/3 seiner Spielebibliothek.

    0
  3. Ippou 3860 XP Beginner Level 2 | 10.07.2021 - 00:20 Uhr

    „game pass auf plattformen, die es unterstützen“. PS, Nintendo und Steam z.b.

    0
  4. EdgarAllanFloh 36455 XP Bobby Car Raser | 10.07.2021 - 09:38 Uhr

    Damit will Microsoft ja am Ende auch die PS-Spieler werben. Die wollen gar nicht erst Gebühren an Sony abtreten. Die wollen die App in die Stores der Fernsehanbieter bringen und damit Sony umgehen. Vermutlich wird Sony die App am Ende nicht bei ihren Fernsehern anbieten. Dann werden aber auch einige Zocker zukünftig überleben, ob sie nicht doch zu einem niederländischen oder südkoreanischen Produkt greifen.

    Vor allem ist die xCloud weit fortschrittlicher als PSNow. Da werden einige PS-Spieler überrascht sein, wenn sie später Starfield drüber spielen. Microsoft wird sicher auch nochmal Kraftanstrengungen unternehmen, um die Cloud zu Halo und Forza nochmal zu verbessern.

    0
  5. Duranir 7180 XP Beginner Level 3 | 10.07.2021 - 10:08 Uhr

    In der last gen musste ich mir extra den CronusMax Plus kaufen, damit ich an der PS4 mit dem besseren Xbox One bzw später dem Elite Controller zocken konnte. Was mir gerade bei Multiplayer Games enorme Vorteile verschafft hat. Und jetzt öffnet sich MS immer mehr und lässt somit die PS Controller zu. Gut für Kinder oder Menschen mit kleinen Händen. Und Leute die mit Unterbrechungen zocken wegen der kurzen Akku Laufzeit. Die Xbox Controller sind nicht umsonst erste Wahl bei PC Gamer und ProGamer.
    Die Vergleiche zwischen PSNow und dem Gamepass finde ich nach wie vor amüsant. Völlig unterschiedliche Ansätze, was man auch am Qualitätsunterschied deutlich merkt.
    Der DualSens wird außerhalb der Demo und frühen aufgezwungenen exklusiv Games keinen großen Nutzen haben. Mir taten wegen der „Größe“ des Controllers und vor allem wegen der Dualsens Funktion nach kürzester Zeit die Hände weh. Und ja es ist wie in der last gen. Ich freute mich auf total auf das TouchPad. Anfangs wurde es auch in manchen Spielen wirklich aufgedrängt. Sinnvoll? Eher nicht, aber eine Spielerei. Wer liebt keine Spielereien? Aber nach kurzer Zeit zeigte es sich eben genau als solches. Und ist die meiste Zeit einfach nur eine unnötig große Taste gewesen.
    Auf VR freute ich mich auch enorm. Hatte die PSVR, Ocolus, und die HTC Vive daheim. Am Ende blieb nur die PSVR, wegen bestem Tragekonform. Und wegen der feineren Darstellung dank OLED. Anfangs probierte ich wirklich jedes einzelne VR Game aus. Nach und nach wurde es aber schnell langweilig. Und mühselig. Die PSVR verstaubt wortwörtlich seit geraumer Zeit. Nach Resident Evil kam ja kaum noch was wirklich interessantes.
    Kinect traf das selbe Schicksal. Absolut geniales System gewesen. War weit interessanter als die PS4 Kamera. Und technisch weit überlegen. Und scheiterte. Sony hat den Indi Entwicklern den Rücken gekehrt. Die einzigen, die was sinnvolles mit dem DualSens hätten schaffen können, ohne dass es aufgesetzt und erzwungen wird. Scheiterte also bereits am Start. Und die Monstertaste mit den unergonomischen Tastenlayout überlastet das Teil zusätzlich. Geschmäcker sind verschieden. Hole mir grundsätzlich aus Neugier immer jede neue Innovation nach Hause. Aber MS ging den besseren Schritt : Warum was Neues dazu packen, wenn es bereits perfekt ist? Der neue Controller wurde nur leicht verbessert, stimmt. Denn mehr war nicht nötig, um ihn weiterhin perfekt zu belassen. Gerade reine PC Gamer ohne Vorurteile und absoluter Neutralität zu den Konsolen, wissen um die Vorzüge der Xbox Controller. Und das seit der 360.

    0

Hinterlasse eine Antwort