Xbox Game Pass: Mit 15 % profitabel für Microsoft, langsameres Wachstum auf Konsole

Mit 15 % ist der Xbox Game Pass profitabel für Microsoft, doch das Wachstum auf Konsole wird langsamer.

Der Xbox Game Pass stellt sich für Microsoft als ein profitables Geschäft heraus. Der Service mache rund 15 % des Gesamtumsatzes für Xbox-Inhalte und -Dienste aus, wie Xbox-Chef Phil Spencer bei einer Tech Live-Konferenz mit dem Wall Street Journal sagte.

„Game Pass macht als Gesamtanteil an unseren Einnahmen aus Inhalten und Diensten wahrscheinlich 15 Prozent aus. Ich glaube nicht, dass er größer wird als das. Ich denke, dass der Gesamtumsatz wächst, also 15 Prozent einer größeren Zahl, aber wir haben nicht diese Zukunft, in der ich denke, dass 50-70 Prozent unserer Einnahmen aus Abonnements kommen.“

Spencer erwarte weiterhin, dass man im Bereich 10 bis 15 % verweile, was profitabel sei.

Während der Game Pass auf dem PC ein starkes Wachstum von 159 % gegenüber dem Vorjahr erfuhr, sieht es auf der Konsole anders aus. Laut Spencer habe sich dort das Wachstum verlangsamt, da man mittlerweile alle erreicht habe, die sich für den Service anmelden wollen.

„Wir sehen ein unglaubliches Wachstum auf dem PC … Auf der Konsole hat sich das Wachstum verlangsamt, vor allem, weil man auf der Konsole irgendwann alle erreicht hat, die sich anmelden wollen.“

Irgendwann wird Microsoft auch den Preis für den Game Pass anheben müssen, wie Spencer ebenfalls verriet.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Katzuno221 10255 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 27.10.2022 - 15:33 Uhr

    Schwer ein zu schätzen, in meiner Umgebung merke ich dass das Interesse auch bei ps Spielern größer geworden ist, aber nur wegen forza 5, das reicht vielen nicht um ihre Investitionen auf der Playstation auf zu geben und nicht jeder hat einfach alle Konsolen oder will sich das leisten.
    Das Interesse an einer ps5 ist oft nichtmal gegeben, da die Spiele eh noch für die 4 kommen oder es einfach nichts wirklich neues gibt.

    Dazu bemerke ich das wenn, jemand eher auf den Pc umsteigt und Familien sich eher einer Switch kaufen als all in one Paket

    0
  2. shadow moses 41820 XP Hooligan Krauler | 27.10.2022 - 16:08 Uhr

    Was haben die Playstation Fanboys nicht alles geschrieben von wegen Microsoft verbrennt Geld, Microsoft subventioniert den Game Pass extrem, der Game Pass ist nicht finanzierbar…

    Boom – Plötzlich ist der Game Pass offiziell profitabel. 😂😎

    1
  3. Captain Satan 34510 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.10.2022 - 00:36 Uhr

    Für den Mainstream Kunden seh ich schwarz wenn der GamePass Preis angehoben wird

    1
  4. Thor21 71885 XP Tastenakrobat Level 1 | 28.10.2022 - 01:27 Uhr

    „Game Pass macht als Gesamtanteil an unseren Einnahmen aus Inhalten und Diensten wahrscheinlich 15 Prozent aus. Ich glaube nicht, dass er größer wird als das. Ich denke, dass der Gesamtumsatz wächst, also 15 Prozent einer größeren Zahl, aber wir haben nicht diese Zukunft, in der ich denke, dass 50-70 Prozent unserer Einnahmen aus Abonnements kommen.“

    Hehe, gute Taktik, den Gamepass klein zu reden ^^ Der Phil weiss natürlich, dass er den GP vor der Vollständigen Übernahme von Activision Blizzard ihn nicht grösser darstellen sollte.

    2

Hinterlasse eine Antwort