Xbox Game Pass: Phil Spencer: Mehr Studios ist das Ziel, neue Möglichkeiten für Singleplayer-Spiele

Phil Spencer möchte mehr Studios für den Xbox Game Pass gewinnen und glaubt auch, dass der Pass neue Wege für Singleplayer-Spiele ermöglicht.

Phil Spencer hat über Twitter zwei Fragen zum Xbox Game Pass beantwortet und dabei die neuen Möglichkeiten gesprochen. Der Xbox Game Pass sei für ihn ein Abo-Service mit großartigem Wert, aber auch ein Weg um neue Erfahrungen für Spieler zu ermöglichen. Vor allem die Kreativität und speziell die Möglichkeiten für Singleplayer-Games. Im TV-Bereich habe dieses Modell schon viel getan, auch wenn es nicht die exakte Analogie sei, meinte Spencer.

Auch auf die Frage, ob @iocat alias Chris Charla – Director of ID@Xbox bei Microsoft – nun auf der Suche ist, um neue Talente zu finden, damit diese neuen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, beantwortete Phil Spencer. Er sagte, dass es großes Interesse von vielen Studios gibt, und Microsoft mit den First-Party-Games den Anfang macht. Das Angebot des Xbox Game Passes auf mehr Studios zu erweitern ist aber das Ziel, wobei Chris Charla eine „Reisemaschine“ sei und somit wohl jetzt schon versucht den Xbox Game Pass mit exklusiven Content zu versorgen.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BountyGamerX 46290 XP Hooligan Treter | 29.01.2018 - 16:33 Uhr

    Na toll: „Exklusiver Content“
    Da hat man schon so wenige 1st Party Titel und jetzt sollen welche für den blöden Game Pass bereitgestellt werden!?
    Das finde ich gar nicht gut.

    2

Hinterlasse eine Antwort