Xbox Game Pass: Projekt Keystone bei Phil Spencer im Regal gesichtet

Phil Spencer hat einmal mehr heimlich ein Projekt auf seinem Schreibtisch versteckt.

Erst gestern hat Phil Spencer ein Foto von seinem Regal gemacht und wollte damit eigentlich Bethesda zum 25-jährigen Jubiläum von Fallout gratulieren. Wer aber dabei die Lupe rauskramt, der kann dabei eine winzige Version einer Xbox entdecken. Dabei handelt es sich um einen Prototyp von Projekt Keystone, wie der offizielle Xbox-Twitter-Account im Anschluss aufgedeckt hat.

Hier auf dem Bild ganz oben rechts neben dem Controller seht ihr den Prototyp für das mögliche Streaming-Device von Microsoft:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


38 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. buimui 245580 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 11.10.2022 - 10:43 Uhr

    Er hat es schon wieder getan. 🤣

    Ich liebe Phils Regal. Die Series S hatte damals niemand entdeckt. Dieses mal hat es Phil aber wieder einfacher gemacht.

    Wenn das Endprodukt so aussieht wie im Regal, dann hole ich mir so ein Teil definitiv fürs Wohnzimmer. Ich liebe die xCloud und bin seit Monaten sehr zufrieden, weil sie bei mir einfach perfekt läuft.

    1
  2. syntxerr 1480 XP Beginner Level 1 | 11.10.2022 - 10:46 Uhr

    Ui, sehr schön. Darauf würde ich mich echt freuen. Wenn dort eine abgespeckte Version des Xbox OS läuft und auch die gängigen Apps bietet, wäre es das perfekte Gerät fürs Schlafzimmer, statt dort eine Series S hinzustellen.

    Wobei ich sagen muss, dass Streaming bei mir schon immer sehr gut funktioniert hat. Ich habe in jedem Raum Ethernet Dosen und eine Glasfaser Leitung. GFN und Stadia laufen qualitativ ganz fantastisch und Xcloud wird mit der Zeit immer besser. Mittlerweile ist auch dort die Latenz nicht mehr spürbar. Das war vor kurzem noch anders. Jetzt fehlt nur noch eine höhere Auflösung und Bitrate und ich vermute, dass wird Microsoft freischalten, sobald das Gerät kurz vor Release steht. Freue mich drauf!

    0
  3. burito361 54170 XP Nachwuchsadmin 6+ | 11.10.2022 - 10:47 Uhr

    wenn Phil was postet, muss man genauer hinschauen 😀
    bin gespannt wie sich das ganze entwickelt

    0
  4. vuckerinc 15270 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 11.10.2022 - 13:18 Uhr

    Da scheint aber noch was versteckt zu sein! Guckt mal rechts ein Regalbrett tiefer, zwischen Halo Infinite und Life is Strange steht was, das sieht aus wie die Series S ist aber viel kleiner und nicht Rechteckig sondern Quadratisch und hat neben dem schwarzen Kreis das Xbox Logo und 2 Knöpfe so wie es aussieht! Beides hat die Series S auch nicht da an der Stelle! Entweder es ist noch mal die Streaming Box nur das sie da steht und nicht liegt oder es ist echt nen Prototyp von ner Series S Slim Version 🧐🤔

    1
  5. marka 3300 XP Beginner Level 2 | 11.10.2022 - 14:26 Uhr

    Eine Sache die offensichtlich keiner hier hinterfragt: warum noch einen Streamingstick obwohl FireTV, AppleTV, Chromecast und die ganzen smarten Fernseher mittlerweile allgegenwärtig sind in Deutschland?

    Warum nicht einfach eine App für die bereits existierenden Geräte? Die können alle mit BT Controllern umgehen. GeForce Now läuft übrigens seit Monaten nativ als App auf LG und Samsung TVs.

    Gleiche Frage natürlich auch Richtung Sony: warum gibt es keine RemotePlay bzw PS Now (heißt jetzt irgendwie anders) App für die smarten Geräte und Sticks?

    0
    • David Wooderson 198406 XP Grub Killer God | 11.10.2022 - 14:46 Uhr

      Na ja da gibts nicht viel zu hinterfragen. Wahrscheinlich haben Microsoft & Sony keine Lust auf die Lizenzgebühren welche dann entrichtet werden müssen.
      Solch kleine Zusatzhardware bringt man auch gerne raus weil die eine sehr gute Marge haben.
      Btw bei den neuen Samsung TVs gibts ja ne Xbox App fürs Cloud-Gaming und eventuell folgen bald weitere Hersteller aber der Zertifizierungsprozess dauert etwas.

      0
    • Darkblader27 10340 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.10.2022 - 16:55 Uhr

      du bezahlst dann meist auf andere art und weise, also wieso?
      zudem muss man gestehen, ist die verbaute Hardware so lala in diesen casual sticks.
      Leider, das merkt man, wenn man mal paar echte 4K filme mit HDR usw ausprobieren will oder drauf streamt, was nicht geschrumpft wurde durch netflix oder prime auf ne niedrige bitrate.
      Dann eskalieren die kleinen dinger. Microsoft will schnelle Software wie auf der Konsole, da reicht ein FireTV stick nicht aus, der ruckelt bereits mit normaler Software xD

      0
      • MeLViN-oNe 15730 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 11.10.2022 - 17:10 Uhr

        also bei meinen 3 Fire TV’s ruckelt so gut wie garnichts
        Xcloud läuft darauf auch ganz passabel, wenn auch tatsächlich verbesserungswürdig.
        Aber die Hardware reicht dafür locker, wir reden ja schließlich nicht von 4K HDR Gaming mit gott weiß was für bitraten 😋 ist halt keine „optimierte“ App
        Und was hilfreich ist, alternativer Launcher und 90% der Amazon Dienste entfernen

        0
        • Darkblader27 10340 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 12.10.2022 - 09:25 Uhr

          als ich hab den 4K stick 2 mal, einen HD Stick FireTV, und n FireTV 1. Gen…
          du spürst zwar eine Verbesserung, aber die 4K sticks laufen mies.
          Ich bin da etwas penibel, was ruckeln und Verzögerung betrifft.
          Wer da jedoch wenig Anspruch hat oder Vergleiche findet bestimmt die 4K sticks super..
          Aber flüssig und fließend sind für mich diese Geräte nicht (wie auch für viele andere intensive Nutzer).

          Aber ja, ist ja immer subjektiv. Die Hardware ist müll für sowas von der Leistung versus mir reicht das.
          Mir reicht das nicht.
          Schließlich wäre eine 1:200 Kompression möglich in xcloud bei 30mbps bereits.
          Das würde der Stick gar nicht packen, außer man kauft noch das ethernet adapter ding, ändert die software usw..

          dann kann ich aber auch gleich ne gute streaming box mit android kaufen…
          es geht ja immer um ein Standard Produkt von dem man ausgeht.

          ich sag ja auch nicht, Golf kann keine 300kmh fahren und dann kommt ein unikat gebastelter mit 2 Motoren und fährt 400… das ist ja nicht die breite masse des produktes.
          Egal was man da nun argumentiert. Produkt fertig oder nicht, ende 😀

          0
          • Darkblader27 10340 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 12.10.2022 - 09:26 Uhr

            übrigens ist der FireTV 1. Gen gefühlt am flüssigsten in der Ausführung von Apps, wobei auch dort ein leichter delay im öffnen oder hauptmenü spürbar sind. Und nein, es liegt nicht am TV, weil manchmal fängt er sich ja auch reagiert zügig.
            Da ist einfach die CPU am Ende, gerade wenn man ihn aufweckt merkt man das am besten

            0
  6. Nehcoj81 5530 XP Beginner Level 3 | 11.10.2022 - 15:24 Uhr

    Für mich sieht das einfach aus wie eine Kinect Version mit USB Anschluss und in weiß :-).
    Natürlich sehr abwegig, wegen der eingestellten Unterstützung.

    P.s. für ein Streaming Gerät wäre es mir zu groß.

    0

Hinterlasse eine Antwort