Xbox Game Pass: ScourgeBringer schon bald im Abonnement verfügbar

Das actionreiche Roguelite-Jump’n’Run ScourgeBringer ist schon bald im Xbox Game Pass Abonnement verfügbar.

Der französische Entwickler Flying Oak Games, Komponist Joonas Turner (Nuclear Throne, Downwell) und Publisher Dear Villagers haben angekündigt, dass ihr actionreiches Roguelite-Jump’n’Run ScourgeBringer für Xbox Game Pass erscheinen wird.

ScourgeBringer will die geheimnisvolle Stimmung und Kompromisslosigkeit von frühen Metroidvania-Spielen einfangen und mit moderner Steuerung, furchteinflößenden Bossgegnern und einem treibenden Soundtrack versehen. Das Spiel folgt dem Abenteuer von Kyhra, die aufbricht, um die Geimnisse eines unheimlichen Monuments zu lüften, das ihre Welt zerstören könnte. Mit ihrer Vertrauten, einer Kampfdrohne, bewaffnet, ballert und metzelt sich durch die unendlichen Tiefen des sich stets veränderten Dungeons und trifft dabei auf gigantische Bosse, antike Maschinen, merkwürdige Geister und die Geschichten von vorherigen Abenteuern.

Im Spiel gibt es kein Backtracking. ScourgeBringer bietet eine abwechslungsreiche, prozedural erstellte Levelstruktur aus vorgefertigten Räumen, ähnlich wie in Binding of Isaac.

Features

  • Erlebe actionreiches und blitzschnelles Roguelite-Metroidvania
  • Ballere und metzle dich durch fordernde Jump’n’Run-Levels
  • Tritt gegen gigantische Bosse an und entdecke zahlreiche Geheimnisse
  • Erforsche die endlosen Tiefen des sich stetig veränderten Dungeons
  • Fetziger Soundtrack von Joonas Turner (Nuclear Throne, Broforce, Tormentor X Punisher).
  • Entdecke Geheimnisse, alternative Wege sowie Geschichten von vorherigen Abenteuern.

 

18 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Alex DeLarge 40505 XP Hooligan Krauler | 17.11.2019 - 09:51 Uhr

    hmm retro look is auch nicht meins.
    sollen solche leute für die alten konsolen entwickeln.
    hab da wenig verständnis für alles so altbackend zu designen.

    1
    • Lord Maternus 68520 XP Romper Domper Stomper | 17.11.2019 - 10:01 Uhr

      ScourgeBringer ist jetzt optisch auch nicht unbedingt mein Fall, aber generell muss man sagen, dass richtig gute Pixel Art auf den älteren Konsolen (8 und 16 bit) auch nicht so umsetzbar ist, wie auf moderneren Plattformen.
      Wirklich schöne Spiele in diesem Look sind aber auch nicht so super häufig, weil da wirklich viel Mist fabriziert wird. Aber gerade Spiele wie Blashpemous, Dead Cells oder Celeste sind mit richtig guter Pixelgrafik besser bedient als mit 3D Modellen, finde ich.

      Alles in allem ist aber eben doch eine Geschmacksfrage. Pixelgrafik, Kopffüßler in JRPGs, es gibt sicher viele Designentscheidungen, mit denen Entwickler potenzielle Käufer abschrecken. Aber alle finden irgendwo ihre Fans.

      0
      • Alex DeLarge 40505 XP Hooligan Krauler | 17.11.2019 - 10:39 Uhr

        dies mag sein auch in sachen wie dead cells hast du sicher recht.
        aber bei manchen hat man halt echt das gefühl ich klatsch ein game hin bring es auf xbox live und versuch etwas geld zu machen.

        pixel games gibt es halt zu viele und der markt scheint einfach übersättigt zu sein

        0
        • Lord Maternus 68520 XP Romper Domper Stomper | 17.11.2019 - 10:45 Uhr

          Da widerspreche ich ja auch gar nicht. Allein diese RPG-Maker Games von Kemco oder so sind ein gutes Beispiel dafür. Da gab es wirklich auf dem SNES schon bessere Animationen.
          Ich denke, es ist wie mit allem, dass es einfach verdammt viel gibt, man aber für sich die paar guten finden muss. Das ist bei Egoshootern und Open World Spielen auch nicht anders. Trends eben…

          0
          • Alex DeLarge 40505 XP Hooligan Krauler | 17.11.2019 - 10:54 Uhr

            trends machen in diesem bereich viel kaputt.
            da sie ale was okay ist geld verdienen wollen /müssen und keiner mehr neue wege geht

            0
  2. [email protected] 50835 XP Nachwuchsadmin 5+ | 17.11.2019 - 14:05 Uhr

    Alles pixelart gefällt mir auch nicht. Aber was wurde eigentlich aus „the last night“ ? Das sah ziemlich gut aus. Hab nur mal gelesen, dass es da Probleme bei der Entwicklung gab. Das war aber schon am Anfang des Jahres.
    Ist ziemlich still geworden um das Spiel.

    0

Hinterlasse eine Antwort