Xbox Game Pass: Sony zahlt dafür, dass Spiele nicht im Abo landen

Sony sichert sich sogenannte „Sperrrechte“, damit Spiele nicht im Xbox Game Pass oder anderen Abo-Diensten hinzugefügt werden, behauptet Microsoft.

Microsoft ist dabei, die Übernahme von Activision Blizzard zu finalisieren und die Transaktion wird von mehreren Wettbewerbsbehörden in der ganzen Welt geprüft. Eine von ihnen ist der Verwaltungsrat für wirtschaftliche Verteidigung (CADE) in Brasilien. Bereits im Juli befragte CADE elf Unternehmen zu der Übernahme, um ihre Meinung zu erfahren. Von allen elf befragten Unternehmen, meldete sich (verständlicherweise) lediglich Sony mit großen Sorgen zur Übernahme zu Wort, wie wir bereits ausführlich berichtet haben.

Jetzt hat Microsoft in einem Dokument mit 27 Seiten darauf geantwortet und behauptet, dass Sony tatsächlich Entwicklern Geld dafür zahlt, damit sie ihre Spiele nicht in den Xbox Game Pass oder andere Abonnementdienste bringen.

„Sony zahlt für ‚Sperrrechte‘, um Entwickler daran zu hindern, Inhalte zu Game Pass und anderen konkurrierenden Abonnementdiensten hinzuzufügen“, hieß es von Microsoft.

Diese gekauften „Sperrrechte“ von Sony werden gezielt dazu eingesetzt, um das Wachstum von Xbox Game Pass und anderen Diensten zu verhindern. Weiter gibt Microsoft an, dass Sony nicht will, dass attraktive Abonnementdienste die eigene Vormachtstellung auf dem Markt für den digitalen Vertrieb von Konsolenspielen gefährden.

Microsoft ist der Ansicht, dass Sony, wenn es andeutet, dass Game Pass eine unerreichbare Führungsposition bei den Abonnementdiensten erreichen könnte, seine eigene Führungsposition beim digitalen Vertrieb von Konsolenspielen nicht erwähnt:

„Sony ist in der Tat der größte digitale Vertreiber von Konsolenspielen. Daher spiegelt Sonys Besorgnis über die potenzielle Konkurrenz von Game Pass lediglich den üblichen Widerstand traditioneller, etablierter Unternehmen gegen den Leistungswettbewerb, der von disruptiven Akteuren ausgeht, wider.“

Microsoft sagt außerdem, dass diese Beschwerde gegen Dienste wie Game Pass auch Sonys wahre Sorge offenbart:

„Die Befürchtung, dass ein innovatives Geschäftsmodell, das den Verbrauchern Zugang zu hochwertigen Inhalten und geringeren Vorabkosten verschafft, seine Führungsposition in der Spieleindustrie bedroht, da Microsoft sich von einer ‚gerätezentrierten‘ Geschäftsstrategie (in dem Sinne, dass Spieler teure PCs oder Konsolen kaufen müssen, um Zugang zu den besten Qualitätsspielen zu haben) hin zu einer stärker verbraucherzentrierten (‚gamer-centric‘) Strategie bewegt.“

Microsoft weist auch darauf hin, dass die Nutzung von Exklusivverträgen im Mittelpunkt von Sonys Strategie zur Stärkung seiner Präsenz in der Spieleindustrie steht. Laut Microsoft hat Sony nicht nur exklusive Inhalte für Erstanbieter, sondern auch Vereinbarungen mit Drittanbietern geschlossen, um sich andere Formen der Exklusivität für bestimmte Spiele zu sichern, z.B. Marketing-Exklusivität oder Exklusivrechte für herunterladbare Inhalte.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


137 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. SPECTRE 22N7 31115 XP Bobby Car Bewunderer | 11.08.2022 - 09:25 Uhr

    Wie Sony einst sagte: Der Gamepass wird sich nicht lukrativ entwickeln. Jetzt aber ist genau das passiert und nun geht Sony aber sowas von die Düse, dass Sie alle Mittel einsetzen, um dieses Monster aufzuhalten. Plöd wenn man sich auf seinem Erfolg ausruht und dann zu spät reagiert. Ganz klar hat MS hier jetzt die Nase vorn und ich gönn es ihnen. Weiterhin den Markt stärken und keine Rückzieher machen, nur eil Sony jetzt flennt wie ein kleines Kind!! Weiter so MS.

    2
    • shadow moses 41500 XP Hooligan Krauler | 11.08.2022 - 09:44 Uhr

      Die schwitzen gerade so richtig, aber nicht wegen dem heißen Wetter diesen Sommer. 😄

      2
    • TalkingJ20 935 XP Neuling | 11.08.2022 - 09:56 Uhr

      Ja? Ist der GamePass mittlerweile lukrativ?
      Also schreibt er schwarze Zahlen?
      Gibt es dazu einen Bericht? Wäre sehr interessant für mich. Vor allem in Hinblick darauf, dass Spotify ein Minusgeschäft macht und auch Netflix eher Rückläufig ist…
      Würde mich aber natürlich freuen wenn dieses Geschäftsmodell auch gut Geld abwirft. Das würde nämlich für eine weitere gute Qualität von zukünftigen Spielen – und gegen große Preiserhöhungen sprechen. Habe nämlich ein wenig die Sorge, dass Spiele schnell fertiggestellt werden für den Gamepass oder dass die Preise eben entsprechend angehoben werden…

      0
      • buimui 244640 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 11.08.2022 - 10:01 Uhr

        Laut Phil Spencer trägt sich der Game Pass komplett selbst und ist schon leicht in den schwarzen Zahlen. Natürlich habe ich keine Akteneinsicht, aber als CEO von Xbox, darf er laut Gesetz so etwas nicht öffentlich sagen und dabei lügen, sonst macht er sich strafbar da MS börsennotiert ist.

        Ich darf hier keine Links posten. Gebe bei Google einfach „Game Pass profitabel“ ein.

        6
  2. Chag13 560 XP Neuling | 11.08.2022 - 09:38 Uhr

    Verständlich das Sony so etwas tut.

    Seite gestern steht bei mir jetzt auch eine Xbox. Ich habe mich jahrelang gewehrt, aber nun ist es doch passiert und ich Frage mich warum ich so lange gezögert habe. Seit der PS4 ist eigentlich schon die Luft raus, selbst da gab es kaum Spiele die für mich interessant wahren. Die PS5 ist völlig überhyped, hier hat Sony anscheinend alles richtig gemacht. In jetzt fast 2 Jahren PS5 bin ich auf vielleicht 10 Spiele gekommen, davon die Hälfte PS4 Spiele, die Auswahl ist extrem dünn.

    Als ich das erste Mal den Spielekatalog vom Gamepass durchgeschaut habe, war ich sehr überrascht wieviele Spiele es für mich darin gibt,13€ sind extrem fair dafür. Das Sony sich dagegen wehrt ist nur verständlich, die haben nicht was da dran kommt, die neuen Playstation Plus Pakete sind wieder extrem unattraktiv, da ist nichts neues dabei nur alter Kram.

    Der Controller der PS5 ist wirklich top, was bringt es wenn Dual Sense nicht oder nur wenig unterstützt wird? Das haben viele vorausgesagt, das Drittanbieter vermutlich Dual Sense nicht unterstützen werden, gekommen ist es so.

    Es gibt momentan genau 2 Vorteile die ich bei der PS5 sehe, das ist der Controller und das nett gestaltete Dashboard, bei allem anderen sehe ich die XBox vorne, vermutlich finde ich das Dashboard etwas besser weil ich einfach die PS5 gewohnt bin. Natürlich werde ich die PS5 behalten, vor allem wegen der exvlusiven Titel, so wie das momentan aussieht wird sich aber meine Hauptspielzeit auf die XBox verlagern.

    Ich finde die XBox super und kann endlich Mal wieder anständig spielen.

    5
    • Z0RN 400585 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 11.08.2022 - 10:21 Uhr

      Dann erst einmal Glückwunsch zur Xbox und ich hoffe, dass du weiterhin Happy mit der Konsole sein wirst.

      1
    • FaMe 93065 XP Posting Machine Level 2 | 11.08.2022 - 11:01 Uhr

      Ich bin auch vor Jahren umgestiegen. Allerdings von der anderen japanischen Firma. Vielleicht hast du ja mal Zeit die mit der Benutzeroberfläche in Ruhe zu befassen. Man kann diese auch ein bisschen individuell für sich einzustellen. Eigene Ordner und/oder Gruppen erstellen, die Dashboardreihenfolge ändern etc.
      Übrigens als Fan Xboxdynasty gratuliere ich dir auch zum Fund und Anschluss dieser Community. 😉

      1
    • Blacky-Ray 820 XP Neuling | 11.08.2022 - 11:04 Uhr

      Ich hab lediglich einen kleinen Einwand.

      Solche Partnerschaften müssen zeitlich auch Reifen. Vor 2 Jahren war der Gamepass auch ein schlechter Witz verglichen mit der Attraktivität die er jetzt besitzt.

      Sie haben echt erfolgreich kategorisch das System verbessert.

      1
    • 3cool5me 880 XP Neuling | 11.08.2022 - 17:09 Uhr

      Na dann gönn dir mal schnell eine Elite Controller bzw dann den Gen3 Elite Controller, mal sehen wie du dann überlern Dual Senseo denkst.

      0
  3. SolidBayer 46960 XP Hooligan Treter | 11.08.2022 - 09:56 Uhr

    Das ergibt irgendwie überhaupt keinen Sinn. 😅
    Da sollen sie das Geld lieber in neue Spiele investieren.

    0
  4. masterdk2006 105985 XP Hardcore User | 11.08.2022 - 10:16 Uhr

    Wenn das stimmt so ist es wieder so ein Bitch-Move von Sony. Aber was anderes erwartet ich nicht von dem Verein, anstatt etwas ähnliches aufzubauen versuchen sie wieder die Korurrenz mit solchen Mitteln auszubremsen. Einfach eklig.

    1
  5. Takrag 61030 XP Stomper | 11.08.2022 - 10:22 Uhr

    Die einen zahlen für eine bessere Verfügbarkeit von Chips die anderen für Spiele. So macht jeder sein Ding was er für richtig hält

    0
  6. AnTwuan 7230 XP Beginner Level 3 | 11.08.2022 - 10:33 Uhr

    Also ich kann nur so viel dazu sagen.
    Ich habe meine ps5 wieder verkauft und bin absolut glücklich mit meiner Series X. Ist auch die deutlich schönere Konsole.
    Sony hat mit dieser Generation leider den kürzeren gezogen.
    Deren „Gamepass“ oder was auch immer das sein soll, ist mehr als fragwürdig. Allein PSNow oder wie das heißt, wurde doch schon mehr als schlecht diskutiert.
    Ich werde meine eigene PS5 Pro wieder mit auf den Zug aufsteigen. So viel steht fest. Gibt einige Titel die ich spielen möchte.
    Wird dann aber ausschließlich eine Exklusive-Titel Konsole. Abos werde ich keine abschließen.
    Eventuell, falls nötig: einen US Account mit PS5, falls ich kurzzeitig irgendwelche Dienste benötigen sollte.

    1
  7. FaMe 93065 XP Posting Machine Level 2 | 11.08.2022 - 10:42 Uhr

    Also Sperrrechte wäre tatsächlich sehr kindlich. Und auch völlig unnötig. Den Stellenmarkt wird Sony nicht so schnell verlieren. Dazu gibt es zu viele eingefleischte Sony-Fans. Schade darum.

    1
    • buimui 244640 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 11.08.2022 - 10:56 Uhr

      Sony hat den Trend verschlafen und mit diesen Sperrdeals, wollen sie sich wortwörtlich Zeit erkaufen um zu reagieren. Da MS aber mittlerweile schon alles für die Zukunft vorbereitet hat, ist es ein sinnloses Unterfangen. Der Game Pass ist nicht mehr weg zu denken und das MS-Ökosystem ist schon jetzt die Zukunft. Sie können MS höchstens verlangsamen, aber wenn sie nicht langsam selbst aus dem Arsch kommen, werden sie irgendwann einfach überrollt.

      1
      • FaMe 93065 XP Posting Machine Level 2 | 11.08.2022 - 12:41 Uhr

        Stimme ich dir zu. Sony sollte das Geld lieber zur Förderung eines vergleichbaren Abos investieren anstatt andere Abos zu boykottieren.

        1
  8. Grumeral 885 XP Neuling | 11.08.2022 - 11:06 Uhr

    Hätte mich gewundert wenn Sony tatenlos zusehen würde, wie M$ fett einkauft. Der Ultimate Gamepass ist eben schon eine echt geile Sache, aber Sony braucht sich mit all den exklusiven Spielen für die Playstation kaum Sorgen machen. Eine Sache, wo mich Microsoft persönlich sehr enttäuscht. Hab zwar die Series X, aber die staubt im Vergleich zur PS5 momentan nur rum.

    0
  9. jillil1981 4900 XP Beginner Level 2 | 11.08.2022 - 11:08 Uhr

    Ich finde das ist schon ein starkes Stück von Sony was für eine miese Nummer

    1

Hinterlasse eine Antwort