Xbox Game Studios: Analyst: COD-Exklusivität hätte Kartellbehörden auf den Plan gerufen

Laut einem DFC Intelligence-Analysten hätte eine Xbox-Exklusivität von Call of Duty zu Problemen mit den Kartellbehörden geführt.

Die kürzlich von Microsoft offiziell verkündete Übernahme des Software-Giganten Activision Blizzard schlägt weiter hohe Wellen. Bei Spielern und Fans wirft der Deal einige Fragen auf und etliche Gerüchte machen die Runde.

Eine der Fragen, die sich insbesondere PlayStation-Spieler stellen dürften, ist, ob die beliebte Shooter-Reihe Call of Duty zukünftig exklusiv für Xbox-Konsolen erscheinen wird.

Laut DFC Intelligence-Analyst David Cole wird dies nicht der Fall sein. Ihm zufolge könnte eine solche Vorgehensweise seitens Microsoft höchstwahrscheinlich zu Problemen mit den Kartellbehörden führen, welche dem Abschluss der Activision-Übernahme im Weg stehen könnten.

Den Konkurrenzplattformen den Zugang zu Call of Duty zu entziehen, könnte als wettbewerbswidrig eingestuft werden, so der Analyst gegenüber GamesIndustry.biz:

„Es sollte auch beachtet werden, dass Call of Duty auf der Konsolenseite eigentlich das einzige große Franchise von Activision ist. Das große Problem ist, falls Call of Duty Microsoft-exklusiv wird. Im Moment glaube ich das nicht. Zum einen wäre es schwierig, es bei den Aufsichtsbehörden durchzubekommen, wenn sie die Konkurrenz aussperren wollen.“

PlayStation-Spieler können jedoch aufatmen, denn wie Phil Spencer offiziell bestätigte, wird Call of Duty weiterhin für PlayStation veröffentlicht.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

113 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Johnny N. 20185 XP Nasenbohrer Level 1 | 21.01.2022 - 10:02 Uhr

    Die Aktionäre müssen dem kauf von Activision auch zustimmen und ich nehme an das CoD auf playstation eine Bedingung war.
    Sonst würden die viel Geld verlieren nehme ich an.

    0
    • RuGrabu 31620 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 10:13 Uhr

      die Aktionäre verkaufen ihre Anteile an Microsoft. Danach gibt es für sie kein Geld mehr, daher kann ihnen auch egal sein, ob CoD danach noch weiter Geld einbringt oder nicht, da MS der Eigentümer sein wird.

      Den Aktionären von MS ist egal woher das Geld kommt, solange die Aktie MS weiter an Wert gewinnt.

      1
    • Ritter Runkel 8680 XP Beginner Level 4 | 21.01.2022 - 10:17 Uhr

      Wie sie das halt immer tun.
      Hat der Pachter eigentlich schon das Erscheinen der nächsten Konsolengeneration orakelt? Es wäre langsam an der Zeit 😉

      1
      • David Wooderson 147376 XP Master-at-Arms Gold | 21.01.2022 - 10:37 Uhr

        ..und wie immer dem damit verbundenen Ende der klassischen Konsolen.

        Ach ja und Nintendo is doomed! 😁

        1
      • juicebrother 176260 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 3 | 21.01.2022 - 10:46 Uhr

        He he, ich glaub auch es wird bald mal wieder Zeit für Pachter’s Lieblingsweissagung seit der ps360’er Ära: „Das hier ist nunmehr die letzte Konsolengeneration. Danach wird es keine dedizierten Geräte mehr geben. Diesmal wirklich, ich schwör ✋️“

        0
  2. Karamuto 173870 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 2 | 21.01.2022 - 10:04 Uhr

    Hmm interessant das die Kartellbehörden bei „nur“ Call of Duty ablehnen würden. Es ist ja nicht so als wenn es keine anderen Spiele gäbe. Aber grundsätzlich ist es auf Konsolen schon mitunter eines der erfolgreichsten Spiele.

    1
  3. SolidBayer 28880 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.01.2022 - 10:05 Uhr

    Das verstehe ich tatsächlich nicht. Als ob CoD das einzige Spiel wäre, das es auf dem Markt gibt. Kann mir nicht vorstellen, dass das verboten wird, dass man CoD exklusiv für die Xbox bringt.

    1
  4. Ranzeweih 90635 XP Posting Machine Level 1 | 21.01.2022 - 10:09 Uhr

    Es wird mit Sicherheit einige Boni für dir Spielr auf der X geben, so wie es Sony bisher ja auch gemacht hat.

    0
  5. MirkoMaik 32430 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 10:09 Uhr

    Naja aber der Gedanke, dass Playsspieler das Spiel einwerfen und dann am Anfang direkt Xbox Game Studios steht, ist schon witzig.😂😂

    0
    • Ich-bin-ich 64440 XP Romper Stomper | 21.01.2022 - 10:24 Uhr

      Gibt es doch jetzt schon, bei two Point Hospital (da steht es wegen Microsoft azure), minecraft… oder auch umgekehrt MLB The Show 21 läuft das Sony Logo über die Xbox…

      0
      • MirkoMaik 32430 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 11:42 Uhr

        Achso ok. Alles spiele die ich im Leben nicht anschauen werde 😂😂

        0
        • Ich-bin-ich 64440 XP Romper Stomper | 21.01.2022 - 12:17 Uhr

          Bei 2+3 gebe ich dir Recht, aber two point Hospital würde ich dir mal einen Blick zu Raten, es macht echt großen Spaß und ist glaube ich auch im gamepass…

          0
  6. Kronos 24902 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.01.2022 - 10:11 Uhr

    Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus, weil ich habe davon keine Ahnung. So wie es im Text steht verstehe ich es soweit. Wenn jetzt die Übernahme komplett in trockenen Tüchern ist und Microsoft dann in 2-3 Jahren sagen würde „CoD wird jetzt exklusiv“, kann da dann das Kartellamt immer noch einschreiten? Wie gesagt ich bin da absolut nicht im Bilde. Würde mich nur mal interessieren.

    0
    • Duranir 23110 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.01.2022 - 10:14 Uhr

      Naja die werden mit Sicherheit festlegen, dass das nie passieren darf. Ansonsten könnte es zukünftig eine erzwungene Trennung geben.
      Es ist aber nur der Name dabei genannt. MS könnte die COD Marke auch einfach schließen und das Spiel unter einem anderen Namen veröffentlichen. Mit paar kleinen Änderungen. Und schon wäre es legitim 😅
      Dann heißt es halt Call of Xbox

      1
          • Kronos 24902 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.01.2022 - 11:11 Uhr

            Wird es bestimmt iwann geben. Der Aufstieg des Phil Spencer 😄
            Bin ja keiner der Menschen hochhebt aber was Spencer für die Xbox gebracht hat ist einfach großartig.

            1
    • Sonnendeck 60250 XP Stomper | 21.01.2022 - 10:16 Uhr

      Das nennt man dann auf deutsch übersetzt Zustimmung mit Auflagen, das wird vorher schriftlich fixiert ansonsten drohen Kartellrechtsstrafen und die tun meist richtig weh

      0
    • RuGrabu 31620 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 10:17 Uhr

      Der kauf ist noch nicht komplett durch. Die Abnahme durch das Kartelamt muss noch kommen. Es läuft immer so ab. Erst einigen sich die zwei Parteien, danach kommt die Ankündigung und dann der Antrag bei den Behörden. Die finale Entscheidung steht aber noch aus.

      MS hat aber sicher genug Anwälte, die alles entsprechend abwägen und vorbereiten. Es kann aber immer zu unerwarteten Hindernissen kommen. Wird sich also noch zeigen.

      0
      • Ich-bin-ich 64440 XP Romper Stomper | 21.01.2022 - 10:25 Uhr

        Vorbereiten kann man da nicht viel Aktionäre müssen sehr zeitnah informiert werden…

        0
  7. Arthur0815 15820 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.01.2022 - 10:12 Uhr

    Ach es gibt Mittel und Wege. Man kann ja das Base Game für alle Platformen bringen als Pseudo Release und die relevanten Teile als DLCs nur im Game Pass. Ähnlich einem Spiderman Patch. Alles nur heiße Luft.

    0
  8. RuGrabu 31620 XP Bobby Car Bewunderer | 21.01.2022 - 10:20 Uhr

    Sorry, aber das hört sich für mich total bescheuert an. Als ob das Kartellamt den Kauf auf einem Franchise ausmachen würde. Es geht eher um die Marktanteile. Wenn das Kartellamt den Kauf verhindert, dann liegt es bestimmt nicht daran, dass MS vorhatte CoD exklusiv zu veröffentlichen sondern allein durch die Summe an Studios/IPs zu mächtig zu werden und dadurch den Markt zu sehr beeinflussen könnten.

    Urteil: „Kauf Ok aber nur wenn CoD weiter auf PlayStation bleibt“. Blödsinn!

    0
  9. The Hills have Shice 24520 XP Nasenbohrer Level 2 | 21.01.2022 - 10:23 Uhr

    Mit diesem riesigen Aufgebot an First Party Studios, vor allem in der Größenordnung (Blizzard alleine hat bspw mehr Entwickler als alle Playstation Studios zusammengenommen) ist Microsoft bereits der absolute Platzhirsch in der Spieleentwicklung. Weitere Übernahmen werden nun wohl immer zu Kartellrechtsprüfungen führen.

    2

Hinterlasse eine Antwort