Xbox Game Studios: Microsoft will vergangene Erfolge durch Übernahme wiederholen

Microsoft will vergangene Erfolge durch die Übernahme von ZeniMax Media wiederholen meint Bethesda Gründer.

Der Bethesda-Gründer Christopher Weaver, der das Unternehmen 2002 verlassen hat, wurde in einem Interview mit Inverse nach seiner Meinung über den Kauf von Microsoft befragt.

Weaver ist der Meinung, dass Microsoft mit dem Kauf von ZeniMax Media denselben Erfolg wiederholen möchte, den man in den 2000er Jahren mit der Akquirierung von Bungie für die originale Xbox gefeiert hat. Er weist ebenso darauf hin, dass die Geschwindigkeit, mit der sein ehemaliges Unternehmen in der Lage sein wird, Microsofts Pipeline von Spielen zu stärken, entscheidend für den Erfolg sein wird.

„Wir hatten eine ausgezeichnete Beziehung zu Microsoft in den späten 90er/Anfang der 2000er Jahre. Tatsächlich war ich in der Nähe wichtiger Mitglieder des ursprünglichen Xbox-Entwicklungsteams und teilte viele Gedanken darüber, was ihre ‚Next-Gen‘-Konsole zum Thema Gaming beitragen könnte. Dieses Team machte viele technische Sprünge und baute eine Box, die alles andere zu der Zeit übertraf. Microsoft hat in Verbindung mit zukunftsweisenden Umzügen zu Xbox Live und dem vorausschauenden Kauf von Studios wie Bungie bewiesen, dass sie eine Kraft sind, mit der jeder in der Branche rechnen muss.“

„Die Übernahme von Bungie war ein wichtiger Auslöser für den Erfolg der ersten Xbox. Je nachdem, wie schnell Bethesda die Microsoft-Pipeline auffüllen kann, vermute ich, dass Microsoft sich ihr Reportoir anschaut und einen seiner ‚besten Moves‘ wiederholen möchte. Wenn die Strategie funktioniert, wird es ein genialer Konter gegen Sony sein. Nutzer auf der ganzen Welt werden die Begünstigten dieses Deals sein. Ich wünsche ihnen alles Gute.“

45 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • zerotwonine 1660 XP Beginner Level 1 | 30.09.2020 - 21:39 Uhr

      Die ZeniMax Familie find ich mehr als Klasse, und ich freu mich auch mächtig auf alles in der Pipeline bei Microsoft:)

      2
    • Phonic 89335 XP Untouchable Star 4 | 01.10.2020 - 08:11 Uhr

      Absolut! Das sollte im Vordergrund stehen, wobei ich das PS Fanboy Argument für die NextGen schon sehe, es werden vermutlich die ladezeiten sein wenn die PS5 dort 0,1 Sekunden schneller ist wird es nix wichtigeres mehr geben

      0
      • the-last-of-me-x 34790 XP Bobby Car Geisterfahrer | 01.10.2020 - 08:26 Uhr

        Die PS-Fanboys interessieren mich nicht. Ich bin ein Multikonsolero und werde es immer bleiben. Baut MS oder Sony Mist oder verhält sich dumm, dann werde ich das in beiden Fällen kritisieren. Nur weil MS Zenimax gekauft hat, haben sie noch nicht den heiligen Gral – sie müssen nun auch beweisen, dass etwas selbst auf die Beine stellen können. Die Verantwortung wird groß sein in Hinblick auf z.B. The Elder Scrolls 6…

        0
  1. gesssler 1160 XP Beginner Level 1 | 30.09.2020 - 21:08 Uhr

    Lustig, wie sich auf einmal alle Exclusives wünschen, aber bei der PS5 ist das verpönt ^^
    Das wäre es dann mit der Offenheit des Systems endgültig gewesen. Aber meinetwegen – solange MS nichts wegkauft, woran ich interessiert bin, ist mir das (logischerweise) völlig Wumpe. Fallout 4 ist glaube ich das einzige Spiel gewesen, was ich wegen der grottigen Engine nicht zuende gespielt habe.
    Ich denke zwar, dass die unter MS besser entwickeln werden, aber dann sei es euch vergönnt. Jedenfalls entgeht der PS dadurch kein Highlight-Game, da Bethesda in den letzten Jahren (eben ohne MS-Support) nur Grütze gemacht hat.

    Ich wünsche den Xboxlern, dass Bethesda zu alter Stärke kommt. Viel Spaß damit.

    0
  2. Shadowloowarrior 2660 XP Beginner Level 2 | 30.09.2020 - 21:32 Uhr

    Hauptsache MS hält sich von Ubisoft fern, die entwickeln eh nur noch Scheiße und falls Amazon oder Google Intresse an einer Übernahme haben dann sollen sie doch haben ein bisschen Konkurrenz schadet ja nicht. Falls sie wirklich Konami und Sega übernommen braucht Microsoft auch nicht wirklich mehr, irgendein Studio in Polen haben sie wahrscheinlich auch übernommen, das wird bestimmt reichen. Als Bonus würde ich mir WB wünschen, aber die bleiben ja vorerst unabhängig.

    1
    • Z0RN 293040 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 30.09.2020 - 21:39 Uhr

      Warner sollte ohne die Spiel-Lizenzen verkauft werden, also uninteressant. SEGA sehe ich als unmöglich an.

      Einfach abwarten.

      0
    • zerotwonine 1660 XP Beginner Level 1 | 30.09.2020 - 22:12 Uhr

      ich glaub zwar nicht dran das Microsoft Ubisoft schluckt. Aber es wird schnell vergessen das Ubisoft mächtig groß ist. Allein 32 Tochterunternehmen mit Namensanfang Ubisoft… besitzt oder betreibt Ubisoft, darüber hinaus haben sie sich im Laufe der Jahre 20 Entwicklerstudios einverleibt, die nun Tochterfirmen sind. Da ist sicher nicht nur scheiß dabei denk ich.
      Dennoch sehe ich einen Aufkauf durch Microsoft nicht im geringsten kommen.

      1
      • Ibrakadabra 25780 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.09.2020 - 22:25 Uhr

        Sega halte ich auch für ausgeschlossen, zumal Atlus welches als Tochterstudio dazugehört eine zu große PS-Anhängerschaft hat und die sicher nicht gewillt sind diesen Markt aufzugeben und dazu sind die Japaner immer noch nationalistisch veranlagt, die supporten eher das, was aus ihren Reihen kommt. Würde sich überhaupt nicht rentieren wenn sie auf einmal alles auf die Xbox schiffen und nur ein kleiner Prozentanteil überhaupt Interesse daran hat. Und ob die neuen Xbox-Konsolen dort an Marktanteilen dazu gewinnt ist auch noch völlig offen.

        MS kann sich in Europa umschauen, ob dort Studios für eine Übernahme interessiert sind.

        0
      • Phonic 89335 XP Untouchable Star 4 | 01.10.2020 - 08:12 Uhr

        Ubisoft braucht kein Mensch ausser Einheitsbrei kommt von denen sowieso nix

        0
  3. Shadowloowarrior 2660 XP Beginner Level 2 | 30.09.2020 - 21:48 Uhr

    @Z0RN, Rocksteady, Monolith usw sind doch talentierte Entwickler und ich glaube sie können wesentlich mehr als nur Batman, MK, Mordor usw.
    Bei Sega gebe ich den Wunsch und die Hoffnung nicht auf, sie haben ja zu MS ein gutes Verhältnis.
    Ubisoft bei MS würde Ich persönlich als Genickbruch für die Xbox betrachten. Ghost Recon Breakpoint läuft beispielsweise ja leider alles andere als stabil.

    0
    • Z0RN 293040 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 30.09.2020 - 21:57 Uhr

      Neue IPs sind in der Gaming-Welt zum Scheitern verurteilt. Nur als Free-Version kommt man noch mit.

      Sicher sind es Talente, aber der Preis für Mitarbeiter mit leeren Taschen, ohne Projekte, ohne was in der Pipeline, wäre es raus geschmissenes Geld mMn.

      Microsoft will Studios, die fast sofort oder in den nächsten 12 Monaten was liefern können, siehe Obsidian. Bethesda wird 2021 auch was abliefern. Usw.

      0
      • de Maja 126505 XP Man-at-Arms Gold | 30.09.2020 - 23:04 Uhr

        Das mit den neuen IPs seh ich nicht so, muss halt auch Qualität drin stecken. Titanfall, Apex Legends, Hellblade, Outer Worlds, Ori, Cuphead und demnächst Cyperpunk 2077 sind alles Games dieser Gen die neue IPs waren/sind und auch ziemlich erfolgreich waren und sein werden ^^ Hab bestimmt ein zwei Games vergessen. Man muss halt auch mal etwas wagen und nicht immer die selben Serien auf 10 Teile ausdehnen bis es jeder schon satt hat.

        1
        • Ibrakadabra 25780 XP Nasenbohrer Level 3 | 01.10.2020 - 01:28 Uhr

          @de Maja stimme ich dir zu. Bei Sony sind doch auch Ghost of Tsushima, Horizon usw. neue erfolgreich etablierte Marken und das von Studios die vorher eher seichte Kost lieferten.

          Man muss den Studios auch freie Hand geben und ihnen vertrauen. Deshalb finde ich es von MS löblich dass sie Playground Games die Chance gewähren ein neues Fable zu machen. Ist in dem Fall keine neue IP, aber eine die fast weg vom Fenster gewesen wäre. Und das von einem Rennspielstudio, und die Erwartungen sind hoch, sehr hoch sogar. Bin gespannt auf das fertige Produkt.

          1
      • the-last-of-me-x 34790 XP Bobby Car Geisterfahrer | 01.10.2020 - 08:55 Uhr

        Zorn, woher nimmst du diese Weisheiten – wäre ja schrecklich, wenn es Realität wäre. Neue IP’s sind wie Butter für unsere Stullen. Klar, Free2Play, dieser Rotz, ist leider erfolgreich, dennoch sind neue IP’s extrem wichtig und tatsächlich zeigt Sony, wie man so etwas macht… da kann MS auch noch etwas lernen, haben ja nun genug Studios.

        0
  4. dreamraini 1120 XP Beginner Level 1 | 30.09.2020 - 22:15 Uhr

    Ja sieht ganz gut aus, jetzt braucht man nur noch ein paar japanische Studios und man ist komplett.

    0
  5. Shadow124XX 63775 XP Romper Stomper | 30.09.2020 - 22:51 Uhr

    Früher oder später wird MS Nintendo schlucken! erinnert euch an meine Worte! 😀

    1
    • Ibrakadabra 25780 XP Nasenbohrer Level 3 | 30.09.2020 - 22:54 Uhr

      Dann träum mal schön. 😀

      Was hätte MS denn davon, wenn sie Nintendo übernehmen? Sie kooperieren ja miteinander, aber Nintendo ist ein Big Player… Nee will ich mir nicht mal vorstellen tbh. 😀

      0
    • Fraggleflops 12785 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 30.09.2020 - 23:13 Uhr

      Niemals. Dafür ist das Verhältnis der beiden zueinander auch viel zu gut. Davon abgesehen bedienen sie komplett andere Marksegmente.

      0
  6. Shadowloowarrior 2660 XP Beginner Level 2 | 01.10.2020 - 00:10 Uhr

    Kurz bevor die aller erste Xbox Konsole auf den Markt gekommen ist, wollte MS Sony, Nintendo oder Sega kaufen.
    Bei MS hatte man sich dann für Sega entschieden und wollte mit denen an einer Konsole arbeiten, aber Bill Gates hatte dann die bevorstehende Übernahme von Sega damals gestoppt.

    @Shadow124XX, dein Einwand ist durchaus berechtigt auch wenn es ein teurer Spaß wird. 😎😎

    1
    • Ibrakadabra 25780 XP Nasenbohrer Level 3 | 01.10.2020 - 01:17 Uhr

      Das waren andere Zeiten als grade die Xbox „laufen“ gelernt hat. Der Markt war noch ganz anders ausgerichtet. Heuer nicht im geringsten vergleichbar. SEGA und besonders Atlus haben eine ganze Handvoll an erstklassigen Franchises, aber daran scheitert einfach deren Beziehung zu ihren Kernmarkt. SEGA selbst portiert einiges an Multis, aber es hängen ja mehrere Kleinstudios dran.

      0
    • MCG666 52715 XP Nachwuchsadmin 6+ | 01.10.2020 - 01:19 Uhr

      Wieso wollten? Haben Sie doch gemacht. Der Dreamcast hatte das Windows CE Logo ja nicht umsonst.

      0
    • Shadow124XX 63775 XP Romper Stomper | 01.10.2020 - 09:47 Uhr

      Für ca. 44 Milliarden hätte MS von jetzt auf gleich den gesamten asiatischen Markt erschlossen und sparen Steuern. Gleichzeitig würden die Abos weltweit in die höhe schießen und man würde das letzte fehlende Segment im Gamepass hinzufügen, Japanogames! Die Nintendo Marken kann man nun getrost auf dem PC und auf dem Handymarkt melken. wirklich unmöglich?

      0
  7. Shadowloowarrior 2660 XP Beginner Level 2 | 01.10.2020 - 02:05 Uhr

    Die aller erste Xbox sollte mithilfe von Sega gebaut werden soweit ich informiert bin, so wollte Microsoft ursprünglich ins Konsolengeschäft einsteigen, aber Bill Gates war leider der Meinung, dass man Sega nicht braucht und Microsoft auf dem asiatischen Spielemarkt nichts verloren hat. Das war zumindest seine Begründung, Microsoft stand kurz davor Sega zu kaufen.

    0
    • Ibrakadabra 25780 XP Nasenbohrer Level 3 | 01.10.2020 - 02:12 Uhr

      Bill Gates wollte die Xbox zuerst gar nicht absegnen, hat es dann doch getan. Wenn Billi der Meinung war dass die Xbox dort nichts zu suchen hat, hat er das prima hingekriegt. War eine „gute“ Mantra. 😀

      Spinnen wir das weiter, wisse man nicht wie das heute aussehen würde, wäre das anders eingetreten, davon ausgehend dass das auch Hand und Fuss hat.

      1
  8. Shadowloowarrior 2660 XP Beginner Level 2 | 01.10.2020 - 02:17 Uhr

    Aber der gute Billi 😂 hat ja vor einigen Jahren zugegeben, dass er den Kauf von Sega hätte lieber absegnen sollen.

    1

Hinterlasse eine Antwort