Xbox Game Studios: Phil Spencer weist Hinweise auf Übernahmen von japanischen Studios zurück

Xbox-Chef Phil Spencer weist Hinweise auf Akquirierungen von japanischen Studios zurück.

Die Xbox Series X und die Xbox Series S sind mittlerweile beide erhältlich und Microsoft besitzt zusätzlich aktuell eine beeindruckende Anzahl an First-Party-Studios, um die Entwicklung exklusiver Spiele zu fördern und den Xbox Game Pass lukrativ zu gestalten.

Laut einem Bericht von Bloomberg soll Microsoft daran interessiert gewesen sein japanische Entwickler mit ins Boot zu holen, sogar mögliche Übernahmen standen bereits im Raum.

In einem Interview mit GameSpot kommt nun Phil Spencer selbst zu Wort und behauptet, dass an der Sache wohl nichts dran sei. Spencer sagt zwar, dass er eine Affinität für japanische Studios hat, aber es keinen Druck gab unbedingt ein Studio dieser Art zu erwerben. Er deklarierte dabei den Bericht von Bloomberg als falsch.

„Die meisten Gelegenheiten, die wir bisher hatten, waren eine langjährige Beziehung, und daher glaube ich nicht, dass wir mit unserer Visitenkarte da draußen sind, sie in die Ecke werfen und versuchen, Leute zu finden.“

Durch den Bethesda-Deal hat Microsoft jedoch bereits ein japanisches Studio mit Tango Gameworks, welches sich unter der Führung von Shinji Mikami, dem Entwickler hinter der Evil Within-Reihe, befindet.

„Ich bin aufgeregt, wenn der Deal zu Ende geht, um mehr Zeit mit Tango und der Arbeit zu verbringen, die sie tun.“

25 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Arthur0815 6920 XP Beginner Level 3 | 12.11.2020 - 12:12 Uhr

    Ich denke auch, dass sich erstmal alle Investoren beruhigen müssen und der Bethesda Deal erstmal komplett durch sein muss und einiges an Geld über die XBox Schiene eingespielt werden muss, bevor man sich überlegt den nächsten Deal anzugehen. Jede Investition muss gerechtfertigt sein, bevor weiter investiert wird. War schon immer so.

    Einfach das über Azure, Windows und Office verdientes Geld in XBox zu stecken, ist glaube ich nicht so leicht.

    1
  2. Rapza624 80020 XP Untouchable Star 1 | 12.11.2020 - 12:48 Uhr

    Wie immer vernünftige Kommunikation von Phil Spencer. Gerüchte werden früh genug dementiert, um unnötige Spekulationen und Enttäuschungen zu vermeiden.

    0
  3. cycloop 65475 XP Romper Domper Stomper | 12.11.2020 - 13:05 Uhr

    Ganz schlechte News . 😓
    Habe mich schon so drauf eingestellt. 😅

    0
  4. Ghostyrix 6760 XP Beginner Level 3 | 12.11.2020 - 13:29 Uhr

    Würde mich zwar für MS freuen, wenn ihr Spiele Katalog nochmal wachsen würde aber wohl besser so, wenn es weiterhin einige unabhängige Studios gibt und nicht nur MS und Sony zur Auswahl steht.

    1
  5. Hey Iceman 94685 XP Posting Machine Level 2 | 12.11.2020 - 14:28 Uhr

    Der darf nichts sagen um nicht die Investoren zu ermutigen noch schnell Aktien zu kaufen sonst wird es für MS noch teurer.

    0
  6. greenkohl23 12560 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 12.11.2020 - 14:39 Uhr

    Na mal gucken, für dieses Jahr sind wir wohl durch mit der Shopping Tour bei MS. Denke aber nächstes Jahr könnte wieder was kommen. Die Frage ist halt auch in welchen Dimensionen hier nochmal zugeschlagen wird. So einen Deal wie mit ZeniMax kann man auch nicht jede Woche machen.

    Wenn ich mir was wünsche könnte wäre es Square Enix, die haben doch grade großen Verlust mit Avengers gemacht 😀

    0
  7. snickstick 217715 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 12.11.2020 - 15:46 Uhr

    Die solen mal nen Deutsches Studio kaufen. iCH GRÜNDE wohl eben ein das können die dann für schlappe 2 Mio. kaufen. Hätten alle mehr davon als die 8 kosnolen im Jahr i Japan.
    Apropro, wie sind denn die XSX verkaufzahlen da?

    0

Hinterlasse eine Antwort