Xbox Game Studios: Satya Nadella: Wir werden noch mehr Studios kaufen

CEO Satya Nadella gibt bekannt, dass Microsoft noch mehr Studios kaufen wird.

Kaum hat Microsoft bekannt gegeben, dass man für 7,5 Milliarden Dollar Bethesda mit all seinen Studios übernommen hat, da verkündet CEO Satya Nadella, dass man noch mehr Studios in naher Zukunft kaufen wird.

Durch die weitere Übernahme will man noch mehr die weltweite Spielergemeinschaft erreichen und das Angebot im Game Pass stärken.

In der Vergangenheit wurde das Xbox Game Pass Ultimate Angebot schon deutlich aufgewertet. So könnt ihr via xCloud ohne zusätzliche Kosten eine Auswahl von über 170 Spielen über die Cloud spielen. Des Weiteren wird ab voraussichtlich November auch EA PLAY zum Angebot hinzugefügt.

EA PLAY war vorher als EA Access bekannt und gibt euch Zugriff auf über 80 Spiele von Electronic Arts und bietet euch zu allen Neuveröffentlichungen eine Trial-Demo der Vollversion an. Ebenso erhaltet ihr beim Kauf von digitalen EA Spielen und EA Add-ons einen Rabatt von zusätzlich 10 %. Auch das erhalten Xbox Game Pass Ultimate Abonnementen ohne zusätzliche Kosten.

Mit der Übernahme von Bethesda wird Microsoft alle Spiele, die von Bethesda und dessen acht Gaming-Studios herausgebracht werden, ebenfalls im Xbox Game Pass veröffentlichen – und das direkt zur Veröffentlichung. Vom ersten Tag an könnt ihr dann alle Spiele von Bethesda im Xbox Game Pass spielen, ohne dabei den vollen Preis bezahlen zu müssen. Zusammengerechnet mit den Spielen von Microsoft und den nun insgesamt 23 Gaming-Studios, kommt da ganz schön was zusammen.

Fakt ist: Mit Xbox Game Pass hat Microsoft die Next-Gen-Killer-App auf den Markt gebracht und arbeitet derzeit mit Hochdruck daran diese mit der Übernahme von weiteren Studios noch einzigartiger zu machen.

180 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ash2X 186380 XP Battle Rifle Master | 24.09.2020 - 00:19 Uhr

    Ich denke nicht das sie bei so großen Entwicklern oder gar Publishern zuschlagen, wohl eher kleinere Studios.

    Sie haben jetzt schon eine tolle Verhandlungsbasis mit Sony, da können Sie eher aufstrebenden Studios Rückenwind geben.
    Was soll denn Sony jetzt noch für Deals abschließen aus denen ihnen MS nicht einen Strick dreht?

    Ich stelle mir das Gespräch so vor:

    M: Hey, ich habe gehört ihr habt euch die Exklusivität für Street Fighter 6 gesichert…

    S: Ja, sogar auf Lebenszeit – wir sind auch richtig Stolz!

    M: Puuuh… Das ist natürlich schade… Für euch…

    S: Wieso?

    M: Naja, wir dachten an Spiele für alle und irgendwie… Daher ihr wohl Starfield nicht haben wollt..

    S: Also, Ihr wollt doch Geld verdienen, also könntet Ihr doch nach Elder Scrolls noch viellei…

    M: Moooment… Elder Scrolls??? Hahaha…

    2
    • Karamuto 39030 XP Bobby Car Rennfahrer | 24.09.2020 - 10:30 Uhr

      Naja die Spiele können schon auf die PS5 kommen, aber nicht wenn Sony seine 30% nimmt. Warum sollte MS das machen wenn sie im GP, im MS Store oder auch auf Windows PC das kostenlos oder auch bei steam zu besseren Konditionen platzieren können. 🤷

      Sony müsste das schon unheimlich attraktiv machen damit MS das zulässt.

      1
  2. wald76 940 XP Neuling | 07.10.2020 - 18:48 Uhr

    Microsoft sollte jetzt bei Activision/ Blizzard zuschlagen. Denen geht’s anscheinend grad nicht so gut.
    Würde auf jedenfall gut zu Microsoft passen. 🤔😏

    0

Hinterlasse eine Antwort