Xbox Game Studios: Spencer: Befinden uns im Ausführungs-Modus, sind aber offen für weitere Übernahmen

Die Xbox Game Studios befinden sich zwar im Ausführungs-Modus, laut Phil Spencer sei man aber für weitere Übernahmen offen.

Die letzte Shopping-Tour von Microsoft ist schon eine Weile her, doch das bedeutet nicht, das in Zukunft keine weiteren Entwickler den Xbox Game Studios hinzugefügt werden.

Xbox Chef Phil Spencer sagte in einem Interview, man sei immer offen, wenn es um neue Studios geht und deutet dabei in Richtung Asien, wo er Potenzial sieht.

„Wir sind immer offen. Ich mag die geografische Vielfalt, die wir mit unseren Studios ausgebaut haben. Wenn man sich Asien anschaut, haben wir keine First Party Studios in Asien. Ich denke, das ist eine Chance für uns.“

Allerdings sei man nicht mehr im Einkaufs-Modus. Die Xbox Game Studios befinden sich Spencer zufolge im Ausführungs-Modus. Immerhin habe man 15 Studios, die an Spielen arbeiten.

Spencer geht es auch nicht darum, eine Logo-Parade aufzubauen oder zu sehen, was man diese Woche für ein Studio übernommen hat. Ihm geht es um die Studios und darum, welche Spiele sie erschaffen können.

Für den Xbox Chef sind eine starke und wachsende Anzahl von First-Party-Titeln ein Teil der Strategie. Er würde gerne weitere Geschichtenerzähler mit neuen Ansichten in das Portfolio aufnehmen.

„Ich denke, dass eine starke, wachsende First-Party definitiv Teil unserer Strategie ist. Ich würde gerne sehen, wie wir weiterhin neue Geschichtenerzähler mit neuen Ansichten in unser First-Party-Portfolio bekommen.“

50 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. de Maja 100685 XP Profi User | 14.01.2020 - 14:32 Uhr

    Würde ich auch erstmal sagen, zeigt erstmal mit den Studios die ihr habt, das ihr was Gutes auf die Beine stellt, akquirieren kann man dann immer noch.

    2
    • Geronimo 760 XP Neuling | 14.01.2020 - 14:46 Uhr

      Ich denke dass ist schon eine gute Sache, Microsoft braucht mehr Studios. Studios wie Playground haben gerade mal ca. 100 Entwickler. Mehr Studios könnte diese Hauptstudios entlasten.
      Erst kürzlich hat John Linneman von DIGITAL FOUNDRY negativ beurteilt, dass die Abwärtskomp. nicht von anderen Portierungs-Studios gemacht wird.
      Er meint, dass die alte Hardware bei der Entwicklung des Spiels, sich negativ auswirkt auf Entscheidungen bezüglich des Designs (Skalierbarkeit) des Spiels. Geht halt anscheinend alles auf Lasten von der vorhandenen Entwicklungsressourcen eines Studios.
      Zu lessen auf Reddit….
      Und ausserdem, Microsoft kann es sich ja leisten!

      0
      • Merowinger 8405 XP Beginner Level 4 | 14.01.2020 - 14:53 Uhr

        Playground Games haben über 250 Entwickler laut deren LinkedIn account. Die Aussage mit den 100 Leuten ist komplett falsch. Microsoft beschäftigt mittlerweile tatsächlich auch mehr AAA Entwicklerteams als Sony.

        5
        • Geronimo 760 XP Neuling | 14.01.2020 - 14:56 Uhr

          Ja stimmt sorry, habe es mit Turn 10 verwechselt!
          Laut wikipedia stand von 2014 zummindest.
          Ja ist auch gut so, wenn mehr Studios vorhanden sind.
          Dann kommen vllcht. endlich mal neue IPs.

          0
          • de Maja 100685 XP Profi User | 14.01.2020 - 15:08 Uhr

            Genau das, endlich mehr neue IPs. So gut und schön Forza, Halo und Gears sind, auf Dauer hat man es über, ich esse ja auch nicht jeden Tag Döner weil irgendwann schmeckt es nicht mehr besonders. Hellblade ist zwar nun auch schon eine Fortsetzung aber es ist schon einmal ein guter Anfang und wenn jetzt wirklich noch ein Fable Reboot kommt…

            4
            • BlackStar91 2125 XP Beginner Level 1 | 15.01.2020 - 01:10 Uhr

              Eine neue IP bzw. mehrere wäre halt echt eine super Sache und würde mich richtig freuen. Bin gespannt was da noch alles auf uns zu kommt.

              0
      • LevCortez 760 XP Neuling | 14.01.2020 - 15:57 Uhr

        Was die Leute da immer für Dinge in Verbindung bringen. Bei einem Zeitfenster von 1 bis 2 Jahren betrifft das keines der Studios.

        Ich würde seine Aussage darauf zurück führen das sie alle aktuellen Projekte angeguckt haben und wohl in diesem Zeitfenster das Playgound RPG (2017 gestartet und definitiv bauen die grade eine neue Engine) oder vielleicht the Initiative 2022 kommt. Weil die Spiele die wirklich Next Gen werden sollen haben Entwicklungszeit von 4+ Jahre. Der Rest wächst ja langsamer, was Tech Fortschritt angeht, gebunden an den großen Engine mit.
        Und die meisten XGS nutzen nunmal Unreal4 und die Spiele laufen ja eh auf der aktuellen Generation, ebenso die Forzatech Engine. 343 bastelt grade erst die neue Slipspace fertig und Gears ist auch grade erst released. Wüsste nun kein Studio was betroffen sein könnte.

        Hätten die Unterstützung von 4 Jahren angekündigt wäre es was anderes.

        0
    • LevCortez 760 XP Neuling | 14.01.2020 - 15:18 Uhr

      Ich glaube das machen die schon, die letzten gif schnipsel deuten auf enormen qualitätssprung für ein schon sehr schickes spiel. Ziemlich ähnlich wie bei Ori.

      3
  2. XoneX 8325 XP Beginner Level 4 | 14.01.2020 - 14:42 Uhr

    MS soll sich erst gar nicht die Mühe machen ein Studio in Asien abzukaufen. Für solche Spiele gibt es die Ps und Nintendo. Das wichtigste ist es jetzt erstmal sich auf die 15 Studios zu konzentrieren und abzuliefern. Am besten man macht da weiter wo man mit der X360 aufgehört hat, denn zur dieser Zeit finde ich war MS mit der Xbox am stärksten. Aber ich habe ein gutes Gefühl das mit der neuen Gen MS sehr vieles richtig machen wird.

    3
  3. Laboe81 620 XP Neuling | 14.01.2020 - 14:59 Uhr

    Wieso muss ich wenn Phil Asien sagt… Direkt an Sega denken, kauft Sega ✌ … Soviel Lizenzen denen man mit Geld von dem Ms genug hat 🙈… Und guten Entwicklern wieder neues Leben einhauchen könnte… Einiges an Potential.

    4
  4. Morgoth91 83335 XP Untouchable Star 2 | 14.01.2020 - 15:24 Uhr

    Offen sollte man als MS immer sein aber die haben so viel gekauft das die auch gerne erstmal liefern sollen. Denke da komme einige tolle Spiele auf uns zu und die sollen lieber kontinuierlich gute Qualität abliefern in einem Maß das für jeden was dabei ist aber auch schaffbar. Es kommen so viele Spiele raus das man eh kaum nach kommt da sollte am besten jedes von denen als Highlight im jeweiligen Genre auftauchen.

    2
  5. Lurchi 71 5060 XP Beginner Level 3 | 14.01.2020 - 15:31 Uhr

    Ich würde es begrüßen wenn MS einfach neue AAA IPs in bestehenden Genres entwickeln lässt.
    Warum nicht mal eine neue Survival Horror IP oder etwas im Stile von Uncharted?
    Halt mal etwas für Core Gamer.
    Diese ganzen Knallbunten Comicspiele die zuletzt vorgestellt wurden konnten mich allesamt nicht überzeugen.
    Die neuen MS Gamestudios haben soviel Budget und Manpower ,entwickeln aber irgendwie Konsequent am AAA Markt vorbei.
    Gears,Halo und Forza könnten ruhig mal ein Paar erwachsene Geschwister erhalten.

    4
    • Z0RN 197245 XP Grub Killer Master | 14.01.2020 - 15:48 Uhr

      Ich denke die ersten Projekte von den ganzen Studios sind Haupt- und Nebenprojekte.

      Bleeding Edge von Nina Theory schlummerte zum Beispiel noch in der Schublade. Grounded bei Obsidian. Die macht man jetzt mit einem kleineren Teil des Teams fertig, während der Rest an Hellblade 2 und Obsidian möglicherweise an The Outer Worlds 2 arbeitet.

      Ich denke RARE geht mit Everwild ähnlich vor und die haben auch noch was in der Mache. Ich tippe auf Conker.

      Bei The Coalition liegt auch noch was rum und hier könnte ein Perfect Dark Zero 2 kommen.

      Playground mit Forza Horizon 5 und Fable 4 und Turn 10 mit FM8.

      Compulsion Games arbeitet an was Neuem und Psychonauts 2 kommt ja auch noch von Double Fine. State of Decay 3 von Undead Labs… Wasteland 3 von inXile… Interessant ist, was die noch in der Mache haben und wann The Initiative endlich mit Details rausrückt.

      2
      • oOStahlkingOo 17435 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 14.01.2020 - 18:35 Uhr

        RARE sollte mal lieber das machen was die Fans wollen! Ein Banjo and Kazooie! Da schreien die Fans seit Jahren danach…Hier wird mit Everwild wieder ne Indie Survival Game gemacht….bähhh

        2
    • Bonny666 43610 XP Hooligan Schubser | 14.01.2020 - 16:14 Uhr

      Uncharted und Core Gamer beißt sich für mich aber. Gescripteter vorzeige Grafikblender, für 12 bis 14 Std. ist für mich ein gutes druchschnittliches Spiel für Casual Gamer ab 16 ;-). Da habe ich an State of Decay, Hellblade, Ori, Outer World & Co. mehr Core Gamer Spaß.

      0

Hinterlasse eine Antwort