Xbox Game Studios: Wären die Rollen vertauscht würden alle Exklusiv schreien meint Mike Ybarra

Mike Ybarra stellt die derzeitige Haltung der Presse und der Fans gegenüber Microsoft und Bethesda auf den Kopf.

Mike Ybarra, der von Microsoft zu Blizzard Entertainment gewechselt ist, meldete sich zu dem Deal der Gaming-Geschichte zu Wort und ist der Meinung, dass umgekehrt die Fans nach einer „exklusiven Ausrichtung“ schreien würden.

Während derzeit die Presse und vor allem die PlayStation-Fans für eine Multiplattform-Ausrichtung von Bethesda beten, meldet Mike Ybarra, dass er der Meinung ist – wenn es umgekehrt wäre – er sich wundern würde, wenn die Message die gleiche wäre und geht davon aus, dass alle und die allgemeine Presse eher nach einer „Exklusiv“-Ausrichtung schreien würden.

Was denkt ihr? Sollte Microsoft künftig alle Spiele von Bethesda exklusiv anbieten? Oder zeitlich exklusiv? Oder doch erst einmal alles wie vor der Übernahme wie geplant veröffentlichen?

250 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Eros9 4705 XP Beginner Level 2 | 23.09.2020 - 09:11 Uhr

    Letzen endes ist es nur die Antwort auf Sony’s agressive Exklusivschiene. In Zukunft vielleicht Microsoft- Bethesda Spiel als Exklusivtitel auf der PS4 u. 5. Schlimmer kann’s für Sony- Spieler😉 nicht kommen. Die meisten PS Spieler spielen eh Multiplattformspiele. Ich kenne wenige PS Spieler, die Sonyexkl. gespielt haben. Ja gut gow oder horizon, spiderman, aber das war es dann auch schon soweit. Ich hab auch nur horizon, weil es wirklich brutal gut ist.

    1
  2. trullaxp 0 XP Neuling | 23.09.2020 - 09:12 Uhr

    Ich habe die PS5 und die Series X Vorbestellt, von daher könne es mir nicht egaler sein.

    ABER ich an Microsofts Seite würde sehr wohl und vor allem die großen Titel, ausschließlich und exklusiv für den Game Pass bringen. Warum schließt man sonst Deals in solcher Größenordnung ab?!

    Und mal weiter gesponnen, auch die PlayStation User könnten diese Games spielen, sollte der Game Pass als Dienst auf der PlayStation Einzug erhalten…

    1
  3. Homunculus 94010 XP Posting Machine Level 2 | 23.09.2020 - 09:17 Uhr

    Jo, das ist doch aber normal. Exklusivspiele sind nur bei Sony OK, bei MS ist das Scheiße! Diese Doppelmoral gab es aber schon immer. Sony darf alles, MS nichts.

    Einerseits denke ich mir MS sollte komplett Exklusiv gehen und es nur noch für Windows PC und XB bringen. Schließlich hieß es ja immer, dass die XB keine Spiele hätte.

    Andererseits meinte Phil halt wir sind alle Spieler und jeder soll spielen wo er will.

    Würden die Spiele jedoch weiterhin für PS kommen, würde das ganze nicht mit Dankbarkeit belohnt werden, sondern mit Hohn und Spott. Sieht man leider viel zu oft in den Kommentaren. Beste Beispiele sind da Ori und Cuphead. Egal ob von Nintendo oder Sony Fanboys, man hat viel haha gelesen, XB verliert wieder ein Spiel.

    8
  4. MARVEL 23420 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.09.2020 - 09:21 Uhr

    Hat er Recht… sehe ich genauso.
    Und MS war in der Vergangenheit schon „zu nett“.
    Ich habe nicht wenige Freunde die sich nie eine Xbox kaufen würden, weil sie die MS-Spiele ja auf dem PC spielen können.
    MS ist mittlerweile echt „for the Players“ und treibt die Leute damit eher in die Arme von Sony.
    Wie oft liest man: „Mit PC und Playstation hab ich alles was ich brauche“.
    MS soll jetzt mal den Wert der Xbox-Plattform erhöhen.

    2
    • Xerobes 1770 XP Beginner Level 1 | 23.09.2020 - 09:29 Uhr

      @marvel „Wie oft liest man: „Mit PC und Playstation hab ich alles was ich brauche“.
      MS soll jetzt mal den Wert der Xbox-Plattform erhöhen.!“

      Ja, aber wo liest man diesen Satz. Auf Seiten hier im Internet. Auf Seiten, die spezialisiert sind auf Konsolen und PC und die überwiegen von Fanboys frequentiert werden. Und für die trifft die Aussage zu. Die brauchen wirklich keine Xbox, wenn Sie eine Playstation kaufen, da MS sie am PC bedient. (Entspricht ja auch der Strategie von MS, MS sieht nicht Sony als Konkurrent, sondern Google, Amazon und Tencent).

      Aber wieviel Prozent der Käuferschaft stellen wir Online Junkies dar? 5 % – 10 % wenn überhaupt sind noch die sogenannten Core Gamer (die auch weiterhin bedient werden müssen). Aber inzwischen sind die Millionen nicht mehr mit uns zu verdienen, sondern mit der breiten Bevölkerung, da Konsolen jetzt kein Nischenprodukt mehr sind, sie sind Gesellschaftstauglich geworden. Das darf man nie vergessen, wenn man auf Seiten wie Xboxdynasty liest. Wir sind nicht mehr oder nicht mehr ausschließlich Zielgruppe von Sony und MS

      1
      • MARVEL 23420 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.09.2020 - 10:29 Uhr

        „Aber inzwischen sind die Millionen nicht mehr mit uns zu verdienen, sondern mit der breiten Bevölkerung, da Konsolen jetzt kein Nischenprodukt mehr sind, sie sind Gesellschaftstauglich geworden.“

        Das bezweifle ich auch nicht… im Gegenteil, Du hast damit absolut Recht.
        Das Problem dabei: Der „Normalo“ im MediaMarkt sieht die Xbox als Kuriosum an, die Playstation ist seit Jahren Marktführer.
        In den 80ern haben viele „Normalos“ nicht Videogames gespielt sondern „Nintendo“. Ähnlich verhält es sich mit der Playstation.
        Die Xbox findet in den Läden doch kaum statt. In allen Läden ist das Verhältnis von Xbox zu PLaystation 1 zu 2… mindestens.
        Wenn MS da Konkurrenzfähig sein möchte müssen sie wieder relevant für ALLE werden. Und das würde mit Exclusives wie Doom oder Fallout gehen. Diese Marken kennen nicht nur Coregamer und wenn man weiß, die gehen nur auf Xbox wird die Konsole auch wieder erfolgreicher.

        Und ja, ich weiß was MS‘ Strategie ist… oder glaube es zu wissen. Sie wollen den GamePass an den Mann bringen. Ihnen ist egal wo die Gamer spielen.

        Der „Normalo“, der keinen Gaming-PC hat kauft aber eher eine Konsole. Und da sind wir wieder da, dass MS mit Bethesda gerade ein paar echt Schwergewichte ins Portfolio bekommen hat… das können Systemseller werden.

        2
        • Xerobes 1770 XP Beginner Level 1 | 23.09.2020 - 11:35 Uhr

          Was die Präsenz in den Verkaufsläden vor Ort angeht, gebe ich dir völlig Recht. Aber das hat Microsoft meiner Meinung nach selbst verursacht. Zu Xbox 360 Zeiten gab es Momente, wo die Regale fast gleichgroß waren und zumindest nach meiner Wahrnehmung wurden die Regale, je länger die Xbox One draußen war, kleiner. Aber die großen Ketten wollen halt Geld verdienen und das verdient man nunmal mit der Playstation in Deutschland.

          Und was ich kaum nachvollziehen kann, ist die Marketingstrategie von Microsoft, was die Xbox angeht. Außerhalb der Fanboy Welt hier im Internet, nehme ich die Marke Xbox kaum wahr, Playstation hingegen fast immer, sei es beim Fußball, im Fernsehen oder in Printprodukten. Sie sind fast omnipräsent, sodass in der Öffentlichkeit Fifa nicht auf der Konsole gespielt wird, sondern man spricht von Fifa auf der Playstation. Das wird sehr schwer für Microsoft, sich dagegen durchzusetzen… Da braucht es meiner Meinung nach ein besseres Marketing.

          1
        • MARVEL 23420 XP Nasenbohrer Level 2 | 23.09.2020 - 12:42 Uhr

          @Xerobes

          Genau mein Reden. Hierzulande findet die Xbox nicht statt.
          MS bemüht sich immer so stark um den japanischen Markt… würde mir aber auch wünschen, dass man sich mal um den europäischen… oder speziell den deutschen Bemüht.
          Zu 360-Zeiten gab es in meinem Freundeskreis viele Xboxler… ab 2013 war ich dann fast allein. Die meisten sind zur PS4 abgewandert. Finde das äußerst schade.

          1
  5. fr0ntXile 9920 XP Beginner Level 4 | 23.09.2020 - 09:24 Uhr

    Ich denke, dass Microsoft ganz bewusst die Exklusivitätsfrage offen gestaltet.
    Seit dem Mattrick/Spencer Wechsel spürt man deutlich mehr Bewegung im grünen Haus. Die Umstellung der Strategie von absolutem Denken im Konsolenbereich(keine Xbox=Kein MS-Spiel) hin zum Anbieten auf soviel verschiedenen Plattformen wie möglich. Das war mit dem starren Denken der „alten“ Strategen quasi überhaupt nicht möglich.
    Es geht bei MS mittlerweile schon um die Entscheidungsfreiheit des Spielers, die Idee den Gamepass ua auf Nintendo-Plattformen zu bringen hätte sich niemand vorher überhaupt erlaubt.
    Das schon länger „softe“ Drängen Microsofts auf Cross-Play verschiedener Plattformen lässt den Gamepass auf verschiedenen Plattformen im klar strategischen Licht erscheinen, und jetzt schon fast genial anmuten.
    Da käme noch der Vergleich der Quantität des Inhouse-Studio-Portfolios zwischen Anfang 2013 und heute, dieser ist wahrlich immens.
    Daraus kein Exklusiv-Kapital zu schlagen wäre ja schon fast Schwachsinn, allerdings immer von Fall zu Fall. Das macht die Xbox in der SSD-Generation ja so unglaublich stark, die mittlerweile selbst angenommene Flexibilität.
    Ich persönlich hätte schon gerne viel mehr Exklusivität, da sich meine vorbestellte XSX sich auch genau so anfühlen soll!! Allerdings kommts immer anders als man denkt, gerade in heutigen Zeiten!!!

    1
  6. xJonny87x 4000 XP Beginner Level 2 | 23.09.2020 - 09:26 Uhr

    Meint ihr Sony kauft nun Rockstar oder Square? Ich finde zwar toll das Microsoft so viel kauft aber macht das nicht den Markt kaputt? Seit Phil läuft es rund finde ich und er wird auch in naher Zukunft die Entscheidung richtig treffen mit exclusive ich würde aber schon die künftigen nicht präsentierten nur für Xbox und pc Bringen lassen und die Spiele der kleinen Studios auch auf Ps5 um die Finanziell weiter zu Supporten

    1
    • MCG666 52615 XP Nachwuchsadmin 6+ | 23.09.2020 - 09:30 Uhr

      Woher sollen Sie die Kohle nehmen?

      Die haben Schulden ohne Ende.

      Sony hat in der kompletten PS4 Gen ca. 9 Mrd Gewinn gemacht und davon muss man noch Steuern zahlen. Und diesen Gewinn musste man in andere Firmenbereiche und zum tilgen von Schulden nutzen.

      Square Enix kostet mind. 10 Mrd, Take Two das doppelte.

      2
    • TM78 10580 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 23.09.2020 - 09:34 Uhr

      Also Rockstar halt ich für nahezu ausgeschlossen, das würden sie finanziell überhaupt nicht stemmen können. Weiter denke ich das es auch keinen Sinn machen würde wenn sie es an eine Hardware knüpfen würden. Klar, GTA ist ein System Seller. Aber wieviel only PC Gamer wären denn bereit sich für 400-500 Euro eine Playstation anzuschaffen und jetzt kommt das entscheidende, sie dann auch als Hauptplattform zu nutzen. Denn nur dies würde tatsächlich solch einen Deal finanzieren. Kauft man sich eine PS und das Spiel und nutzt aber weiterhin den Gamepass am PC oder Steam oder was auch immer, dann rentiert sich das überhaupt nicht.

      0
  7. Maikel1105 100 XP Neuling | 23.09.2020 - 09:27 Uhr

    Die top Titel auf die Xbox den Schrott kann man auf der Hardware technisch schlechteren Konsole haben.

    1
  8. Flobbe 740 XP Neuling | 23.09.2020 - 09:30 Uhr

    Microsoft sollte alle ZeniMax Spiele die vertraglich noch nicht an Sony auf irgendeine Weise gebunden sind, exclusiv für Xbox und PC veröffentlichen. Sony hat innerhalb der PS4 Generation auch nicht drüber nachgedacht God of War auf Xbox herauszubringen, oder?

    1
    • BekBoss 2220 XP Beginner Level 1 | 23.09.2020 - 09:40 Uhr

      God of War war aber ihre eigene entwicklung nicht abgekauft. Aber ja denke die werden exklisiv werden.

      0
  9. Sonnendeck 22370 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.09.2020 - 09:33 Uhr

    Wie gesagt das Investment von 7,5 Mrd + laufende Produktionskosten / 2300 Mitarbeiter müssen ja auch irgendwie finanziert werden und dann gibts ja auch noch die anderen Studios, glaube nicht das dies 15 Millionen Gamepass Abonnenten können, da müsste denke ich mal weit mehr als 100 Million Abonnenten dazu voll zahlen, das passiert ja aktuell auch noch nicht.

    0
  10. BANKSY EMPIRE 43975 XP Hooligan Schubser | 23.09.2020 - 09:34 Uhr

    Am sinnvollsten wäre es, die Games 1 Jahr Xbox exklusiv zu machen und dann auch auf der Blähstation zu veröffentlichen.

    Zumindest aus finanzieller Sicht.

    0

Hinterlasse eine Antwort