Xbox Game Studios: Zukunft von Gears of War ist sicher meint Matt Booty

Matt Booty gibt nach dem Verlust von Rod Fergusson bekannt, dass die Zukunft von Gears of War sicher ist.

Nachdem Rod Fergusson offiziell verkündet hat, dass er nach 14 Jahren Gears of War von The Coalition zu Blizzard wechselt, hinterlässt er ein Xbox-Studio ohne Führung. Dies wirft vor allem bei Gears- und Xbox-Fans viele Fragen auf. Doch Matt Booty meldete sich schnell in einer Telefonkonferenz mit Gamesindustry.biz zu Wort, beruhigte alle Gears 5-Spieler und versicherte, dass die Zukunft von Gears of War sicher ist.

Matt Booty erklärte: „Sowohl in Bezug auf die Entwicklung von Gears of War, als auch auf die Revolutionierung des Spiels, bin ich zuversichtlich, dass wir das Rohmaterial und die Talente haben, um voranzukommen.“

Darüber hinaus bestätigte Matt Booty, dass der Weggang von Rod Fergusson keinerlei Auswirkungen auf bestehende und kommende Gears-Spiele haben wird. Gears 5 wird demnach weiterhin wie geplant mit kostenlosen Operation-Updates, Maps, DLCs und mehr versorgt und Gears Tactics erscheint im April für PC. Eine Version für Xbox One soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Ebenso wird das Mobile-Game „Gears Pop!“ weiter unterstützt und mit Updates beliefert.

Weiter sagte Matt: „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass eines der wertvollsten und wichtigsten Güter in der Spieleindustrie Studios sind, die zusammengearbeitet und hochwertige AAA-Spiele geliefert haben. Sicherlich ist The Coalition wirklich eine Gruppe von Weltklasse-Talenten. Wir sind auch sehr glücklich, dass das Führungsteam, das wir dort haben, aus vielen älteren Veteranen besteht. Wir sind also in einer stabilen Situation, und das gibt uns die Möglichkeit, einen neuen Leiter für das Studio zu finden und die Zukunft neue zu gestalten.“

Gears of War hat die Xbox fast wie kein anderes Spiel begleitet und Matt Booty ist sich darüber bewusst, dass man eine gewisse Verantwortung hat, um seine Fans glücklich zu machen.

„Bei den großen Franchises, die wir betreuen, ist es unsere Verantwortung gegenüber den Fans, an diesen weiterzuarbeiten“, erklärte Matt Booty.

Vielleicht bringt ein Wechsel frischen Wind bei The Coalition und nach einer kleinen Auszeit könnte auch Gears of War 6 wieder zu alter Stärke zurückfinden, was sich so viele Fans wünschen.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

80 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. masterdk2006 104105 XP Elite User | 06.02.2020 - 15:40 Uhr

    Fand die letzten beiden Teile auch nicht mehr sooo gut. Liegt aber auch daran weil das Brother to the End einfach fehlt. Bei mir hat auch das Prinzip deckungsshooter enorm an Reiz verloren. Ran an die Wand, alles Niedermähen und weiter zur nächsten Wand.
    War damals bei Gears 1 was völlig neues, aber mittlerweile bin ich wohl Übersättigt von sowas.
    Werd Teil 6 trotzdem zocken ?

    4
  2. apalause 0 XP Neuling | 06.02.2020 - 19:21 Uhr

    Ich muss sagen, dass ich von Gears 5 überrascht war. Ich fand es schlussendlich besser als ich nach Gears 4 vermutet hätte.

    Letztendlich fand ich Gears 4 ganz okay, nun nach Gears 5 fühlte sich der 4. Teil eher wie ein Intro / Kapitel 1 von Gears 5 an. Und schlussendlich finde ich Gears 5 echt richtig richtig gut. Die alte Trilogie hat mir immer sehr gut gefallen aber Gears 5 finde ich persönlich mindestens genauso gut.
    Tolle Charaktere, abwechslungsreiches Setting, den Roboter mit seinen Modifizierungen finde ich auch ganz cool. Die z.T. größeren Areale fand ich gut integriert und nicht zuuu deplatziert (ich hasse Open World alá Far Cry o.ä.). Optisch seeeehr ansprechend, vor allem auf Xbox One X oder PC. Und eine angenehm lange Kampagne.

    Wie hier erwähnt wurde finde ich die Entwicklung ähnlich wie auch schon mit 343 Industries bei Halo. Es ist eine andere Handschrift, dass merkt man einfach. Wobei mich das Remake von Halo 1 und dann Halo 4 (zuerst noch auf der 360) entgegen der häufigen Kritik total geflasht hat. Ich finde die Bungie-Teile mega geil aber ab Teil 4 bin ich nach wie vor auch total begeistert.

    Ich bin mit diesen beiden Marken aktuell irgendwie sehr zufrieden muss ich sagen.

    2
    • Robilein 658665 XP Xboxdynasty MVP Onyx | 06.02.2020 - 20:39 Uhr

      Erstmal Willkommen.
      Und schön das dir beide Reihen so gefallen. Die Neuerungen in Gears 5 sind schön dezent und passend.
      Ich fand es cool mit dem Skiff rum zu düsen. In Verbindung mit dem Naturspektakel war es grafisch schon der Wahnsinn.

      Ich finde auch die Handschrift von 343 Industries in der Halo Reihe super. Alles in allem bin ich auch sehr zufrieden?

      0
    • Senseo Mike 61520 XP Stomper | 06.02.2020 - 20:53 Uhr

      Danke, sehe ich echt ganz genau so wie du.
      Nur bei Open World (Fallout, bestes Game) und Far Cry bin ich etwas anderer Meinung.
      Far Cry 3 sollte man echt mal eine Chance geben, das ist schon echt klasse.
      Die anderen gehen so, im 5. kann man Angeln, ausserdem sieht der auf der X umwerfend aus.

      Edit: Hab ich gar nicht gesehen, auch von mir ein herzliches willkommen.

      0
  3. Thegambler 0 XP Neuling | 06.02.2020 - 21:13 Uhr

    @swaggi666

    Ich finde nur eins schräg:
    Uncharted 4 hat pseudo open world Elemente und niemand stört es

    Bei Gears 5 regen sich manche Fans darüber auf..

    Andere Spiele wie Borderlands 3 kommen mit Bugs in den Handel und niemand juckt es..

    Gears 5 erschdint mit Bugs und die Leute verreissen es

    1
    • Pantherbuch1980 0 XP Neuling | 06.02.2020 - 22:23 Uhr

      Bei Uncharted war die open world anders gehandhabt. Bugs bei borderlands haben niemand gestört? Schau mal bei XD?. Außerdem lohnt es sich nicht immer irgendwelche Vergleiche zu ziehen. Manchmal einfach Sachen so hinnehmen wie sie sind.✌

      2
    • de Maja 190049 XP Grub Killer Man | 07.02.2020 - 00:05 Uhr

      Nicht nur Uncharted hat ne Pseudo Openworld auch Kotor oder Outer Worlds, es geht darum wie die Openworld mit Leben gefüllt ist, ob sie zum Spiel passt und nicht nur einfach das Spiel streckt und den Story Verlauf hemmt. Und zu Borderlands und Gears Vergleich, ich gehe mal von mir aus, ich als Gears Fan der ersten Stunde, was hab ich die Brumak Tech Demo geliebt, bin nunmal an Gears mehr interessiert als an Borderlands und da fallen dann Bugs, Ungereimtheiten und Veränderungen viel stärker auf als bei einem Spiel was einen nicht interessiert.

      0
  4. Senseo Mike 61520 XP Stomper | 06.02.2020 - 21:52 Uhr

    Immer schade wenn ein durch und durch sympathischer Type wie der gute Rod die Firma verlässt.
    Um Gears of War mache ich mir gar keine Sorgen, vielleicht wird der 6. ja wieder etwas dreckiger, um die Wogen zu glätten. Und Rod Fergussen wünsche ich wirklich alles Gute.

    0
  5. Digger ツ 2850 XP Beginner Level 2 | 07.02.2020 - 07:36 Uhr

    Um die Zukunft dauerhaft zu sichern sollten Sie es mal schaffen vom Tag des Release ein voll funktionierendes Spiel auf den Markt zu bringen
    Es kann doch nicht sein das mann erst mal 5-6 Updates abwarten muss um ein reibungsloses spielerlebniss zu haben

    1
  6. BlackStar91 19685 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 10.02.2020 - 20:21 Uhr

    Gibt bestimmt genug Gears Fans aber eine neue Frische IP wäre bestimmt auch mal was tolles für das Studio 🙂

    0
  7. Matticowboy 740 XP Neuling | 25.05.2020 - 16:24 Uhr

    Ich mochte Gears 5 überhaupt nicht. Heute muss alles auf Open World setzen und Frauenpower… das ist alles ziemlich auf „Zeitgeist“ gehalten. Ich möchte Schlauchlevel und Testosteron PUNKT

    0

Hinterlasse eine Antwort