Xbox Insider

Teilnehmer können Warframe mit Maus und Tastatur spielen

Xbox Insider haben Möglichkeit auf Xbox One Warframe mit Maus und Tastatur zu spielen.

Seit einigen Wochen können Xbox Insider das neue Feature für Maus und Tastatur Unterstützung auf der Xbox One ausprobieren. Teilnehmer haben nun eine neue Quest erhalten, bei der sie dazu angeregt werden, Maus und Tastatur im kostenlosen First-Person-Shooter Warframe zu testen.

Teilnehmer sollen zunächst Warframe mit dem Controller einige Minuten spielen und dann auf eine kabelgebundene bzw. Dongle Tastatur und Maus wechseln und das Spiel dann damit fortsetzen.

Danke an @gravis24 für den Hinweis.

= Partnerlinks

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zielfahnder 36340 XP Bobby Car Raser | 08.11.2018 - 13:33 Uhr

    Unter System Einstellungen / Geräte wird auch schon Maus aufgelistet für sense Einstellungen und Tasten Tausch!
    seit gestern…

  2. I Nowo 11120 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 08.11.2018 - 14:14 Uhr

    So ich hab es Heue Morgen mal 3 Std getestet. Und muss sagen die Steuerung ist sehr genau! Wie am PC halt ^^

    Ich bin mal gespannt welche Games da noch kommen!

    3
  3. Brokenhead 15335 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 08.11.2018 - 15:38 Uhr

    Habs schon zu beginn also vor ca 2 wochen mal getestet. Damals gibg die steuerung ganz gut nur in menus war fi maus empfindlichkeit abnormalst langsam eingestellt und konnte noch nicht umgestellt werden. Ansonsten war alles super

  4. Commandant Che 30060 XP Bobby Car Bewunderer | 09.11.2018 - 06:59 Uhr

    Maus und Tastatur Support ist für mich ein enorm wichtiger Faktor.
    Da mir die Steuerung mittels meines Fernsehers viel zu umständlich und einfach schlecht ist, würde ich so auch wesentlich öfter mit meiner Konsole surfen, wenn ich nicht gerade spiele.
    😉

    2
  5. NATTER 6050 XP Beginner Level 3 | 09.11.2018 - 18:40 Uhr

    So lange sie später nicht Maus/Tastatur-Konsolenspieler (LOL, die Antithese einer Spielkonsole) gegen Controllerspieler antreten lassen, ist mir das egal. Aber Microsoft wäre ja nicht Microsoft, wenn man nicht schon vorher wüsste, dass sie es gründlichst vergeigen werden…

Hinterlasse eine Antwort