Xbox LIVE: Blackley prangert toxisches Online-Verhalten an

Nachdem eine Twitch-Streamerin in Halo Infinite übel beleidigt wurde, prangert Seamus Blackley das toxische Verhalten an.

Seamus Blackley, einer der Designer der originalen Xbox-Konsole und des Xbox LIVE Service, reagierte kürzlich auf das Video eine Twitch-Streamerin, die Halo Infinite gespielt hatte.

Die Streamerin Grenade Queen postete auf Twitter den Clip eines Matches im Multiplayer von Halo Infinite. Darin wurde sie von männlichen Spielern belästigt und beschimpft, weil sie eine Frau ist, und im Begriff war das Match zu verlieren.

Blackley reagierte auf den Clip und sagte, dass das ursprüngliche Team und er sich die Zukunft von Xbox LIVE so nicht vorgestellt hätten. Es sei höchste Zeit solche Probleme aufzuzeigen und zu stoppen. Dazu müssen Spieler, Entwickler und Konsolenhersteller zusammenarbeiten.

Dass ein solches Verhalten nicht neu ist, wisse Blackley natürlich. Er weiß auch, dass die Leute wütend sind, weil dahingehend lange nichts unternommen wurde. Doch das würde ihn nur noch mehr motivieren. Es sei möglich die Spielumgebung zu verbessern und das sollte man auch tun.

Einer der Spieler entschuldigte sich mittlerweile bei der Streamerin über Xbox LIVE, wie sie mit einem Screenshot belegt.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

96 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XLegend WolfX 20890 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.12.2021 - 02:28 Uhr

    Ich wurde bei Halo Wars damals als es auf den Markt kam und mit Gebieter auf Flugzeuge gesprungen bin „Was Normal ist“ und alles Zerstört habe. Als Dämlicher Häcker und Betrüger und was nicht alles Bezeichnet das waren noch Zeiten.

    0
  2. Strangebrick369 15175 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 23.12.2021 - 07:20 Uhr

    Gut, das so eine „Institution“ wie Blackley dann auch direkt so klar Stellung bezieht!

    0
  3. dirk diggler 2160 XP Beginner Level 1 | 23.12.2021 - 12:52 Uhr

    Ja das nervt schon sehr dieses assoziale Verhalten. Mit ein Grund warum ich ständig Party aktiviert habe oder eben alle stummgeschaltet was Teamarbeit dann aber unmöglich macht. Dann noch diese dämichen Nachrichten. Hinter ner Tastatur kann halt jeder ne große Schnauze haben.
    Da müssten eben auch mal harte Strafen kommen. Habe schon oft Leute gemeldet da ist noch nie was dabei rumgekommen.

    0
    • taliyxz 720 XP Neuling | 24.12.2021 - 06:10 Uhr

      „Harte Strafen“, Microsoft suspendiert Accounts, dauerhaft, für Wiederholungstäter und sperrt sogar die Hardware ID der Konsole, dies jedoch aus etwaigen Gründen nur in sehr schweren Fällen. Können halt nur nicht überall sein und glaube bei solchen Onlinespielen liegt es am Publisher, ob es weitergeleitet wird, falls es nicht direkt bei Microsoft gemeldet wird.
      Halo Infinites Reportsystem ist nur nicht funktionell, es existiert aber scheinbar schaut es sich Niemand an, zumindestens bekommt man so das Gefühl.

      0

Hinterlasse eine Antwort