Xbox LIVE

Games on Demand mit unverschämten Angeboten

Auf dem Xbox LIVE Marktplatz sind diese Woche vier neue Spiele veröffentlicht worden. Mit dabei SSX, Cars Race-O-Rama, FIFA Street und Generator Rex: Agent of Providence. Während Cars Race-O-Rama und Generator Rex: Agent…

Auf dem Xbox LIVE Marktplatz sind diese Woche vier neue Spiele veröffentlicht worden. Mit dabei SSX, Cars Race-O-Rama, FIFA Street und Generator Rex: Agent of Providence. Während Cars Race-O-Rama und Generator Rex: Agent of Providence die fast schon üblichen 20,- Euro kosten, schlägt SSX mit 49,99 Euro zu. Das Spiel haben wir im Internet für um die 23,- Euro entdeckt.

Doch es kommt noch dicker, denn das angestaubte FIFA Street soll unglaubliche 69,99 Euro kosten! Das ist unserer Meinung nach einfach nur unverschämt und richtig dreist.

Xbox 360 - FIFA Street Xbox 360 - SSX Xbox 360 - Cars Race-O-Rama Xbox 360 - Generator Rex: Agent of Providence

FIFA Street ist seit März 2012 erhältlich und ganz sicher kein schlechtes Spiel. Den hohen Preis von 69,99 Euro rechtfertigt es jedoch nicht. Erst recht nicht als Digitaler Download. Diverse Online-Shops bieten das Fußballspiel für um die 30,- Euro an und hier scheinen sich die Verantwortlichen mit dem ganzen Hype um FIFA 13 noch einmal ein bisschen Extrageld in die Tasche stecken zu wollen. Oder aber es handelt sich um einen klassischen "Druckfehler" was wir uns aber kaum vorstellen können.

Egal wie dieser unverschämte Preis zustande kommt, für knapp 70,- Euro sagen wir: FINGER WEG!

Wir hoffen, dass sich Microsoft bald für eine andere Preispolitik entscheiden wird und Games on Demand-Titel endlich mal zum Kampfpreis anbieten wird. Nur so hat dieses Angebot überhaupt eine Chance.

= Partnerlinks

9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TDCM Reaper | 19.09.2012 - 16:13 Uhr

    Da(!) meine Damen und Herren sehen wir das wahre Gesicht EA's. Wie war das noch vor kurzem? NBA für 20(?)€? Was sagte ich? Ich sagte, dass das eine Falle ist, die den Leuten das herunterladen schmackhaft machen soll und sich somit früher oder später von den Retail (DVD + Hülle) Versionen abgewöhnen und nur noch DL-Games kaufen und später die Preise in die Höhe schnellen werden. Da haben wir das perfekte Beispiel des gleichen Publishers, Nein(!) nicht nur des selben Publishers, sondern auch vom selben Entwickler (EA-Sports). Da seht ihr "wohin" der Hase läuft.




    0
  2. Robilein 85695 XP Untouchable Star 3 | 19.09.2012 - 19:52 Uhr

    Da sind die dummen leute selber schuld die sowas kaufen. Sobald Spiele nur noch per Download käuflich zu erwerben sind, bin ich eh kein Spieler mehr.




    0
  3. Holzkohlen666 0 XP Neuling | 19.09.2012 - 21:12 Uhr

    Und wieder ein Grund mehr, warum eine Konsole ohne Laufwerk der sofortige Tod der Konsole bedeuten würde. Zumindest bei einer Konsole von Nintendo/Microsoft/Sony.
    (Um die Ouya nicht in dieses niedere Preismilieu mit reinzuziehen)




    0
  4. Holzkohlen666 0 XP Neuling | 19.09.2012 - 21:15 Uhr

    Nur um eines klarzustellen Herr TDCM Reaper.
    EA-Sport ist kein Entwicklerstudio sonder nur ein Label des Publishers EA.
    Das Entwicklerstudio hinter Fifa Street ist soweit ich weiß (= gerade gegoogelt) ist EA Canada.




    0
  5. TDCM Reaper | 19.09.2012 - 21:51 Uhr

    @Holzkohlen gut das kann sein, ich dachte, dass EA-Sports ein Entwicklerteam wäre, gut was dazu gelernt. EA Canada ist dementsprechend trotzdem nicht besser 😉




    0
  6. Zamiel13 | 20.09.2012 - 09:40 Uhr

    Das einzig Preiswerte Spiel bei den games of Demand Titeln ist "Tales of Vesperia". Das kostet dort 30€ und bei Amazon und co. zahlt man 50€ und mehr




    0
  7. Muehle74 40205 XP Hooligan Krauler | 20.09.2012 - 11:01 Uhr

    Die Games on Demand Preise sind alle lächerlich. Ich kenne bisher keinen der dort freiwillig Titel kauft. Die ganze Plattform hat nur eine Chance wenn die Preise deutlich günstiger sind als z.B. bei amazon. Dort bekomme ich die Spiele wenigstens komplett mit Booklet und DVD. Mich würde mal eine Statistik interessieren wieviel Titel dort tatsächlich runter geladen werden. MS muss doch merken, dass die Titel nicht gekauft werden.




    0
  8. Babba Bembel 0 XP Neuling | 21.09.2012 - 14:09 Uhr

    Diese Preise sind unverschämt! Das sollte man boykottieren.
    Allerdings hab ich schon ein paar Schnäpchen dort gemacht, wie z.B. Prince of Persia für 5 Euro.




    0

Hinterlasse eine Antwort