Xbox LIVE

Wird laut Hello Games in der NextGen verschwinden

Entwickler Hello Games, vor allem bekannt für das PS3-Spiel Joe Danger, ist der Ansicht, dass Download-Plattformen wie PSN und Xbox Live in der kommenden Konsolen-Generation verschwinden werden bzw. nicht mehr in der Form existieren …

Entwickler Hello Games, vor allem bekannt für das PS3-Spiel Joe Danger, ist der Ansicht, dass Download-Plattformen wie PSN und Xbox Live in der kommenden Konsolen-Generation verschwinden werden bzw. nicht mehr in der Form existieren, wie man sie kennt.

Dass alle Spiele zum Download angeboten werden, sei aber unausweichlich. Die Vollpreistitel werden, wie es schon jetzt bei Steam ist, parallel zu den Retail-Fassungen auch als Download erscheinen. Für Indie-Entwickler wird das dann natürlich schwieriger, da Spiele wie Joe Danger oder Limbo mit Titeln wie Assassin's Creed konkurrieren müssten.

Und das können sie laut Hello Games nicht, so dass sich die Indie-Spiele künftig verändern werden – natürlich zum positiven Sinne. Zudem sollen herunterladbare Vollpreistitel im Preis mit der Zeit sinken und auch durch Deals an die Spieler gebracht werden, so wie es bei Steam der Fall sei.

= Partnerlinks

20 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. EktomorfRoman | 18080 XP 20. August 2012 um 20:08 Uhr |

    also ich finde es scheiße vorallem auch noch wegen der festplatten kapazität … also zum glück liege ich hoffentlich schon unter der erde wenn das ganze leben nur noch digital und ohne liebe ist




    0
  2. BLAHA 14 | 0 XP 21. August 2012 um 11:25 Uhr |

    Ich denke nicht, dass Indie Games die Konkurrenz großer Titel fürchten müssen, was meiner Meinung nach an dem Preis liegt. Aktuell kosten die meisten Indie Games 80 Points (=1 €) die meisten Games on Demand liegen bei > 30 €.




    0
  3. Bibo1GerUk | 3225 XP 24. August 2012 um 3:27 Uhr |

    Das wäre das beste was apple, androis und co passieren könnte.
    "Keine indiegames bei MS? gut, dann gebe ich mein Geld woanders aus."
    Und ich kann mir nicht vorstellen daß richtige spiele auf einmal so günstig werden wie bei den steam sales etc.




    0
  4. Lord HomerSZ | 20 XP 26. August 2012 um 21:21 Uhr |

    selten sowas Dummes gehört.
    Games on Demand wird niemals im Preisbereich in Arcadegames kommen (zumindest neue) und somit stören die beiden sich nicht.

    Außerdem Funktioniert das bei Steam doch auch wunderbar.




    0

Hinterlasse eine Antwort