Xbox Next: Exklusives First-Party Line-Up steckt voller Überraschungen

Phil Spencer, Chef der Xbox Sparte von Microsoft, gibt sich optimistisch was die Zukunft des Konzerns hinsichtlich eigener Veröffentlichungen angeht.

Microsoft arbeitet schon seit einer Weile an der Ausbreitung von exklusiven Titeln für Xbox One. Mit viel Interesse wurde in den letzten Monaten verfolgt, mit welchem Appetit sich der Konzern namhafte Studios einverleibt.

Phil Spencer, Chef der Xbox Sparte dazu:“ Die Leistungsfähigkeit die wir als Herausgeber von eigenen Spielen haben, wird weiter anwachsen. Der momentane Stand ist vollkommen anders als der, den wir vor fünf Jahren hatten. Es ist absolut beeindruckend.“

Eigene starke Lizenzen zu haben und neue zu entwickeln, steht bei Microsoft ganz oben auf dem Zettel. Damit das gelingt wurde allein das letzte Jahr genutzt, um Partnerschaften mit insgesamt sieben neuen Entwicklern bekannt zu geben. Fünf davon auf der E3 2018, unter anderem das renommierte, aber immer an der Pleite kratzende Team von Ninja Theory. Wenige Monate später kamen die Rollenspielprofis von Obsidian und inXile hinzu. Die Zukunft des exklusiven Xbox Line-Ups sieht auf einmal deutlich rosiger aus und steckt somit voller Überraschungen.

Wenn man Phil Spencer glauben schenken will, wird dieser eingeschlagene Weg weiter verfolgt. In einem Podcast mit Microsofts Larry Hryb, vielen Zockern als „Major Nelson“ bekannt, war Spencer voll des Lobes für die Position an die sich der Konzern nun wieder gebracht habe. Mit diesen eigenen Studios sei nun ein konstanter Fluß an exklusiven Inhalten in Arbeit.

Dabei will man es aber nicht belassen, denn die früheren Berichte, dass man dahingehend immer noch weiter wachsen will sind wohl korrekt.

Spencer:“ Ich habe gesehen, an was Ninja Theory als nächstes arbeitet und was sie alles noch vorhaben… Ich habe gesehen an was Playground als nächstes arbeitet. Ich habe gesehen an was RARE als nächstes arbeitet und wie sie weiter konstant wachsen. Welchen Erfolg sie mit Sea of Thieves haben.“

Gerade das nächste Projekt von den Forza Horizon Entwicklern „Playground Games“ geistert schon eine Weile durch das Netz. Was bisher gesagt werden kann ist, dass es wohl noch dauern wird, bis es Konkretes darüber zu berichten gibt. Hartnäckige Gerüchte besagen, dass Fable 4 wohl ein ziemlich sicherer Kandidat sei. Was wohl auch mit einer der Gründe für den Erwerb des Studios gewesen sein könnte.

RARE hat mit dem konstanten weiter entwickeln von Sea of Thieves gezeigt, dass immer noch mit ihnen zu rechnen ist. Immerhin war das Spiel, so wie vorherige Entwicklungen der Perfect Dark Macher, am Anfang nicht wirklich gut aufgenommen worden.

Über kommende Projekte von Ninja Theory, welche mit Hellblade zuletzt nicht nur einen Kritikerliebling sondern wohl auch kommerziell erfolgreiches Spiel entwickelten, sind auch keine Informationen bekannt. Lediglich das Microsoft sich nicht dabei einmischen will, wie die Entwickler arbeiten und welche Art von Spielen sie machen wollen. Somit soll die kreative Freiheit gewahrt bleiben.

Gerade diese qualitativ starken Aufkäufe stellen das softwareseitige Rückgrat von Microsofts Zukunft im Konsolengeschäft dar, so Spencer. Eine Entscheidung von der sowohl der Konzern als auch dessen Fans profitieren werden.

Spencer dazu: „Das Ziel mit den Studios ist in meinen Augen, eine Basis von Entwicklern zu schaffen mit der wir unsere Fans und uns wieder erfreuen und überraschen können. Das Ganze in einer regelmäßigen Frequenz, damit wir nicht immer danach suchen müssen, was wir als nächstes präsentieren könnten. Jetzt können wir immer sagen, was wir anzukündigen haben – und was wir noch ein wenig in der Hinterhand behalten wollen. Es ist schon eine ganze Weile her, seit wir diese Möglichkeiten mit internen Studios hatten.“

Natürlich darf man auch die anderen eigenen Entwickler nicht vergessen: 343 Industries arbeitet fleißig an Halo Infinite. Gears 5 ist bei The Coalition in der Mache. Und auch, wenn Obsidians erst kürzlich angekündigtes The Outer Worlds ein Multiplattform Titel ist, der von Private Division heraus gebracht wird. Ist es sicher, dass schon das nächste Projekt in Arbeit ist. Bei inXile ist noch nicht bekannt, was als Nächstes kommen wird. Doch die Spieleschmiede lässt sich mit Sicherheit nicht nur einfach die Sonne auf den Bauch scheinen, wobei auch hier vorerst ein Wastelande 3 sicher sein sollte.

Microsoft hat schon in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sie aus ihren und auch den Fehlern anderer lernen können (TVTVTV anyone?). Hier haben wir einen weiteren Beweis dafür. Die Strategie erscheint langfristig geplant und sinnvoll. Mal schauen, welche Überraschungen die Redmonder noch für uns in petto haben. Eine lange Zukunft und weitere spannende Xbox-Generationen sind gesichert und versprechen viele Überraschungen.

63 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. BuBBLe is Live 40950 XP Hooligan Krauler | 10.02.2019 - 14:15 Uhr

    Bin gespannt, mit was uns die Jungs überraschen werden. Erwarte mir in Sachen Exklusivtitel aber schon einiges in Zukunft.

    0
  2. Commandant Che 43840 XP Hooligan Schubser | 10.02.2019 - 21:10 Uhr

    Ich mag Phil und hätte mir gewünscht, dass er viel eher und am besten vor dem Erscheinen der One das Sagen bei der Spiele Sparte von MS gehabt hätte.
    Denn dann wäre vieles von Anfang an anders und vor allem, davon bin ich überzeugt, viel besser gelaufen.

    Aber Aussagen wie: „“ Ich habe gesehen, an was Ninja Theory als nächstes arbeitet und was sie alles noch vorhaben… Ich habe gesehen an was Playground als nächstes arbeitet. Ich habe gesehen an was RARE als nächstes arbeitet und wie sie weiter konstant wachsen. Welchen Erfolg sie mit Sea of Thieves haben.“, sind so leer, wie leere Sprechblasen in einem Comic.
    Doch den Vogel schießt er mit dem letzten Satz ab.
    Was bitte für einen Erfolg hatte Rare mit Sea of Thieves?
    Wenn man ehrlich ist, zehrt das Studio gerade bei diesem Spiel aus seinem Erfolgen aus früheren Rare Tagen als wegen diesem tollen Spiel.
    Hieße der Entwickler nicht Rare, wäre dieses Spiel wohl durchweg im Mittelmaß versunken.

    0
  3. Karazun 750 XP Neuling | 10.02.2019 - 21:12 Uhr

    Ja die Erwartungen werden immens sein (bei den Entwicklern), ich hoffe nur das gute Games dabei rauskommen werden.

    0

Hinterlasse eine Antwort