Xbox Next: Jason Schreier: Xbox Scarlett und PlayStation 5 haben deutlich mehr Power als 10 Teraflops

Google hat verkündet, dass Stadia mit 10 Teraflops veröffentlicht wird. Die Xbox Scarlett und die PlayStation 5 sollen aber deutlich mehr Power haben.

Jason Schreier von Kotaku hat verkündet, dass Microsoft und Sony dabei sind weitaus mehr als 10 Teraflops in ihre neuen Konsolen zu packen, so wie es Google mit Stadia macht. Außerdem geht er weiterhin davon aus, dass die neue Xbox Scarlett Konsole und die PlayStation 5 im Jahr 2020 veröffentlicht werden.

Jason Schreier postete: „Leute, wie ich seit ungefähr März 2018 (in diesem Thread) gesagt habe, kommt die nächste Generation im Jahr 2020. Dieser halbgenaue Artikel, der 2018 (lol) sagte, ließ Hoffnungen für 2019 zu, aber jetzt hoffe ich, dass es klar ist, dass die PS5 nicht im Herbst herauskommt.

Und trotz all der Gerüchte, dass Devkits im Imlauf sind (häufig von Gerüchtmachern, die sich meistens irren), ist die Anzahl der Personen, die über die nächste Generation informiert wurden, immer noch sehr gering. Selbst in Unternehmen wie beispielsweise DICE gibt es jetzt vielleicht ein kleines Team von Ingenieuren, die gerade mal eine grobe Vorstellung von den Spezifikationen haben, und alle anderen werden es erfahren, wenn sie es wissen sollen. Nicht viele Entwickler sind gerade in die nächste Generation eingeweiht.

Mit anderen Worten, erwartet noch nicht zu viel auf dem Weg zu einem möglichen Leak. Das Einzige, was man mit Sicherheit wissen sollte, ist, dass sowohl Sony als auch Microsoft höhere Ziele verfolgen als die ‚10,7 Teraflops‘, die Google letzte Woche verkündet hat. (Und, wie bereits berichtet, hat Microsoft ein paar Dinge in Arbeit.)“

Während Google mit Stadia die 10,7 Teraflops anpeilt, gab es schon Gerüchte, dass Microsoft und Sony mit einem ähnlichen Wert dieses Vorhaben abgleichen werden. Diese Gerüchte wurden aber von Jason Schreier nun aus der Welt geschafft und somit sollen die beiden Next-Gen-Konsolen deutlich mehr Power als die 10,7 TF von Google Stadia haben. Zum Vergleich, die Xbox One X hat 6 Teraflops.

Die E3 2019, das PSX-Event von Sony bzw. das X019-Event von Microsoft werden dieses Jahr richtig spannend und sollte Jason Schreier am Ende Recht behalten, ist davon auszugehen, dass die neuen Konsolen dieses Jahr zumindest angeteasert werden.

Wie viel Teraflops scheinen für die Next-Gen realistisch zu sein?

Weiter gibt es Gerüchte, dass die neue Xbox eine intern verbaute Physik-Engine haben könnte. Außerdem soll die Xbox Scarlett über eine 1TB NVMe SSD verfügen, Ray Tracing bieten und diese Spezifikationen haben.

148 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. HanzoBilo 24075 XP Nasenbohrer Level 2 | 29.03.2019 - 13:39 Uhr

    Mann sollte realistisch bleiben.Die Konsolen dürfen keine 500€ aber die Leistung einer 2000€ Gaming PC haben.Das geht nicht, ich persönlich habe höchstens mit 10 TF gerechnet,denn wie willst du ein 14 TF Monster überhaupt kühlen.

    0
  2. Sollcholot 0 XP Neuling | 31.03.2019 - 18:10 Uhr

    ich will 50TF, 64GB Ram, 24GB VRAM, MonsterGrafikkarte, 32Core CPU, und 30Watt Stromverbraucht. Ich freu mich jetzt schon

    5
      • Sollcholot 0 XP Neuling | 04.04.2019 - 10:15 Uhr

        genau, da war ja noch was. 😊 na bei 30 Watt sollte dies ja kein Problem sein.

        0

Hinterlasse eine Antwort