Xbox Next: Microsoft arbeitet an nächster Hardware-Generation

Übersicht

Sarah Bond hat bekannt gegeben, dass man bei Microsoft mit Hochdruck an der nächsten Hardware-Generation arbeitet, die den größten technologischen Sprung bieten wird.

Wie wir bereits berichtet haben, hat Xbox-Präsidentin Sarah Bond ein neues Team gegründet, das sich mit der Erhaltung von Spielen und der Abwärtskompatibilität künftiger Hardware befasst.

Dazu werden auch die aktuellen Generationen der Xbox „Vorwärtskompatibel“ und laut den Plänen von Microsoft wurde das neue Team gegründet, um „die Zukunftssicherheit der aktuellen Xbox-Spielebibliothek gegenüber zukünftigen Hardware-Paradigmenwechseln zu gewährleisten“.

Bond schrieb: „Wir haben ein neues Team gebildet, das sich der Bewahrung von Spielen widmet, die für uns alle bei Xbox und für die Branche selbst wichtig ist.“

„Wir bauen auf unserer starken Geschichte der Abwärtskompatibilität für unsere Spieler auf und setzen uns weiterhin dafür ein, die erstaunliche Bibliothek von Xbox-Spielen für zukünftige Generationen von Spielern zu erhalten.“

Zu den zukünftigen Hardware-Plänen sagte Sarah Bond, dass man den größten technologischen Sprung in einer Generation vorbereitet und man mit Hochdruck an der nächsten Generation arbeitet.

„Es ist fast sechs Monate her, dass wir uns als Organisation zusammengefunden haben. Was wir in dieser Zeit gemeinsam erreicht haben, ist enorm. Jeder sollte unglaublich stolz auf das sein, was wir erreicht haben, und gespannt auf die kommenden Möglichkeiten sein.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an unserer nächsten Hardware-Generation und konzentrieren uns darauf, den größten technologischen Sprung in einer Generation zu schaffen.“

Zuvor hatte Sarah Bond sich bereits im Xbox Business Podcast zu der neuen Konsolengeneration geäußert, die wohl im Jahr 2026 an den Start gehen könnte. Für die nächste Xbox-Generation nach der Xbox Series X|S konzentriere man sich darauf, „den größten technischen Sprung zu machen, den es je in einer Hardware-Generation gegeben hat, um es für die Spieler besser zu machen und besser für die Entwickler und die Visionen, die sie entwickeln.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


239 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Sevalot 27935 XP Nasenbohrer Level 4 | 09.04.2024 - 05:05 Uhr

    Die RTX 4070 Super hat 35.48 Teraflops. Die Xbox Next Gen Konsole wird sehr wahrscheinlich die Hälfte haben oder vielleicht sogar 30 TF schätze ich mal. Dann wäre das ein gigantischer Sprung vom 12 TF zu 30 TF. Dennoch um 4K Nativ zu zocken ist selbst auf dem PC fast nicht möglich mit konstanten 60 FPS. Bei Microsoft wünsche ich mir trotzdem irgendwie ein eigenes DLSS Technologie oder sie haben von AMD zu NVIDIA gewechselt, was ich aber nicht so glaube! Intel mit NVIDIA wäre zu schön um wahr zu sein. Die Xbox Next wird wahrscheinlich rein theoretisch Xbox Series X 2 heissen oder Xbox Series 2 X. Eventuell wird es keine Mid Gen Konsole, sondern absolut eine Next Gen Konsole werden. Aber warten wir mal ab gegen Ende des Jahres, eventuell bekommen wir einen richtigen Teaser oder Trailer ab dem Video Game Awards 2024. Also gegen Ende des Jahres. Noch etwas, mein Gaming PC ist mit dem Prozessor Intel i5 12400F ausgestattet und habe somit zum Glück kein Bottleneck mit der RTX 4070 Super. Spiele aber wieder vermehrt auf der Xbox, weil Xbox Series X ist einfach was besonderes. Den Gaming PC nutze ich nur noch für YouTube oder sonstiges. Für Gaming eher nur noch ab und zu oder selten.

    0
    • Shalashaska 1310 XP Beginner Level 1 | 19.04.2024 - 14:42 Uhr

      Nvidia Tflops und AMD Tflops sind überhaupt nicht miteinander zu vergleichen. Eine AMD RDNA 3 Karte auf dem Niveau der 4070(ti) hat weniger Tflops bspw. das war bei RDNA 2 genau das gleiche. Eine RX 6900xt bspw. die in Raster auf das Niveau einer 3090 kommt, hat ca. 15 Tflops weniger auf dem Papier. Man Tflops von einer GPU nicht mit einer anderen, von einem anderen Hersteller vergleichen, da die reine Tflop Angabe eben nicht sagt, das die dann auch wirklich Architekturmäßig genutzt werden kann. In dem Bezug nutzt AMD die deutlich effizienter und die klassische Tflop Angabe/ Berechnung hat zudem bspw. auch nichts mit der RT Leistung zu tun.
      Deine Rechnung geht also in dem Punkt nicht wirklich auf. Außerdem hätten wir 2026 dann die nächste Grakagen, da wird in der Mittelklasse wohl eher die doppelte tflop Leistung drin sein, also eher Richtung 60 oder mehr. Die GPU der xsx war ja zum Release eigen weniger monate vorher noch High Ende, mit na 2080 Leistung, denn da gab es die 3000 Reihe noch gar nicht, also RX 7900xtx und mehr Niveau werden es mindestens werden, wenn die ps5 pro schon auf dem Niveau einer 7800xt sein soll.

      0
  2. Karamuto 293430 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 09.04.2024 - 09:51 Uhr

    Schauen wir mal was die nächste Gen so bringen wird. Nur eine kleine Bitte MS:

    Hört auf beim RAM zu sparen! Das ist mitunter das günstigste was man erhöhen kann und ich bin jedes mal schockiert wie wenig verbaut wird. Selbst mein Arbeits PC hat 32GB und die empfinde ich schon als zu wenig!

    0
  3. BlazingDaze 44495 XP Hooligan Schubser | 12.04.2024 - 09:57 Uhr

    Geilo! Hoffe MS istnoch deutlich länger mit ernstzunehmenden Konsolen am Start

    0
  4. Dr.Gonzo 520 XP Neuling | 14.04.2024 - 01:35 Uhr

    Damals 2005 war der Sprung von der Xbox Classic zur Xbox 360 circa um den Faktor 12. Das war schon richtig ein Hammer. Multicore CPUs gabe es für PCs erst genauso später, wie Grafikkarten mit programmierbaren Shader. Das war noch das goldene Zeitalter der Konsolen, wo Microsoft noch in den USA Marktführer bei den Konsolen war. Es wird spannend was MS in der nächsten Generation präsentieren wird.

    0

Hinterlasse eine Antwort