Xbox Next: Spencer: Framerate und Spielbarkeit sind Fokus der Xbox Scarlett

Für Xbox Scarlett liegt der Fokus laut Phil Spencer bei der Framerate und der Spielbarkeit.

Bei der Entwicklung von Project Scarlett, der nächsten Xbox Konsolengeneration von Microsoft, legt das Entwicklerteam den Fokus auf die Framerate. So sind 4K und 60 FPS ein Designziel der Ingenieure. Aber auch die Spielbarkeit ist ein wichtiger Punkt. Spiele schnell zu laden oder in ein Spiel einzusteigen gehören ebenfalls zum Ziel für Project Scarlett, wie Phil Spencer erzählt.

„Ich denke, der Bereich, auf den wir uns wirklich konzentrieren wollen, ist die Framerate und die Spielbarkeit der Spiele. Sicherstellen, dass die Spiele unglaublich schnell geladen werden, Sicherstellen, dass das Spiel mit der höchstmöglichen Bildrate läuft.“

„Wir sind auch das Windows Unternehmen, also sehen wir die Arbeit, die auf dem PC vor sich geht und die Arbeit, die die Entwickler leisten. Die Leute lieben 60 Frames pro Sekunde, also werden Spiele bei 4K 60 [FPS] laufen, ich denke, das wird ein echtes Designziel für uns sein.“

„Das Interessante ist, dass wir uns in dieser Generation wirklich auf 4K-Visualisierungen konzentriert haben und wie wir sowohl Filme durch 4K-Blu-ray als auch Video-Streaming bringen und mit der Xbox One X, die es Spielen ermöglicht, mit 4K-Visualisierungen zu laufen, werden wir die nächste Generation wirklich stark verbessern.“

„Aber Spielbarkeit ist wohl der größere Fokus für uns in dieser Generation. Wie schnell laden [Spiele]? Habe ich das Gefühl, dass ich so schnell wie möglich und während des Spiels ins Spiel einsteigen kann? Wie fühlt es sich an? Sieht und fühlt sich dieses Spiel wie kein anderes Spiel, das ich je gesehen habe? Das ist unser Ziel.“

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. first4id 1500 XP Beginner Level 1 | 14.08.2019 - 13:15 Uhr

    Tja, und dann kommen solche tollen Entwickler wie Undead Labs oder From Software, die einen Dreck auf eine stabile Framerate geben.

    0
    • Lord Maternus 45260 XP Hooligan Treter | 14.08.2019 - 13:21 Uhr

      Kürzere Ladezeiten wären mir persönlich sogar wichtiger als 4K oder 60 Frames, die auf der Prioritätenliste eher weiter hinten stehen. Erst neulich ist mir nochmal aufgefallen, wie nervig die manchmal sein können. Zum Beispiel bei From Software bzw. Sekiro: Die Wege zu den Bossen sind fast immer kaum mehr als ein paar Meter, aber die Ladezeiten nach einer Niederlage sind jedes Mal wieder so lange, als würde man vom Hauptmenü aus laden. Eine kurze Verschnaufpause ist da zwar ganz nett, aber vom Gefühl her müsste das einfach schneller gehen.

      0
      • Patrick2Go 10710 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 14.08.2019 - 13:23 Uhr

        @ Lord – da hast du absolut Recht! Bei CTR sind / waren die Ladezeiten dermaßen lang, dass ich zwischendurch neue Getränke oder Essen holen konnte …

        Zumal ja viele Nutzer sowieso noch keinen 4K-TV haben, geschweige denn mit 60 Hz-Unterstützung.

        0
      • Archimedes 162900 XP First Star Silber | 14.08.2019 - 20:15 Uhr

        Es gibt Spiele in dieser Gen bei denen sind die Ladezeiten echt nicht mehr feierlich. Metro Exodus ist auch so ein Beispiel. Da bist bei mehreren Minuten. Das ist echt verrückt

        0
    • Ash2X 125705 XP Man-at-Arms Gold | 14.08.2019 - 13:55 Uhr

      Am Ende entscheiden halt die Entwickler und deren Fähigkeiten wie sehr Optik,Bildrate und Gameplay fokussiert werden – die Hardware kann ihnen nur die Möglichkeiten geben es ihnen leichter zu machen.
      Nicht wenige PC-Spiele laufen quasi selbst unter optimalen Bedingungen eher mangelhaft.

      0
      • Alex DeLarge 31170 XP Bobby Car Bewunderer | 14.08.2019 - 14:22 Uhr

        also weiß nicht aber undead labs hatte meines wissens nicht die möglichkeiten bisher es besser zu machen.
        von daher meckern auf hohem niveau

        0
        • Ash2X 125705 XP Man-at-Arms Gold | 14.08.2019 - 15:42 Uhr

          Das Es ist halt eine Fokusfrage – wenn sie nicht viel Wert darauf legen wie das Spiel auf den Systemen läuft (ja, die PC-Version war auch übel) dann hat man halt das was bei Release abgeliefert wurde.
          Hätte man Wert drauf gelegt – das Spiel ist aus grafischer Sicht keine Effektschlacht – hätte man vielleicht einige Spielelemente ändern müssen damit es funktioniert oder die genutzte Streamingtechnik verbessern müssen wie es andere Entwickler auch machen.
          Es ist ja nicht so als hätte Teil 1 nicht die gleichen Probleme gehabt.

          Jetzt wo sie bei MS untergekommen sind haben sie ja vielleicht endlich etwas Backup damit das Ergebnis endlich so wirkt als wäre es ernst gemeint und kein kleines Indie-Spiel.

          1
  2. datalus 90100 XP Posting Machine Level 1 | 14.08.2019 - 13:17 Uhr

    Finde den neuen Fokus super! Ziehe in der aktuellen Generation auch immer den Performance-Modus (sofern vorhanden) vor.

    0
  3. XoneX 4625 XP Beginner Level 2 | 14.08.2019 - 13:22 Uhr

    Ich denke das liegt alles an den Entwicklern und an der Software wie die Spiele aussehen und laufen! Power werden die Next Gen Konsolen haben, aber ob jetzt 4K 60fps bei (fast keine ladezeiten) Standart wird? MS soll zumindestens dafür sorgen das das UI schnell und flüssig läuft. Das alles blitzschnell öffnet und ladet. Der Guide gefällt mir sehr, jetzt nur noch ein besseres Dashboard mit wenig bis kaum Werbung auf der Startseite. Würde mir sogar wünschen das MS die Einstellung bringt das Gold Mitglieder in den Einstellungen selber entscheiden können ob und wie viel Werbung auf der Startseite, Store usw. zu sehen ist.

    0
    • Patrick2Go 10710 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 14.08.2019 - 13:27 Uhr

      Nette Idee – im Allgemeinen sollte die Startseite deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten bieten. Beim PC geht das ja immerhin auch 🙂

      1
    • Lord Maternus 45260 XP Hooligan Treter | 14.08.2019 - 13:27 Uhr

      Stimmt, es kommt natürlich immer darauf an, wie die Entwickler mit der gegebenen Hardware umgehen (können). Da wird es sicher dauern, bis alles voll ausgereizt wird, so wie in jeder Generation. Und am Ende werden das auch nicht alle Entwickler vollkommen auf die Kette kriegen.

      Ein frei anpassbares Dashboard wäre natürlich ein Traum. Die Idee mit der Werbung finde ich auch gut. Vielleicht auch so, dass man mit Gold etwas weniger und ausgewählte Werbung hat und mit dem GPU sogar die Option, sie ganz auszublenden. Das wird aber wohl nicht machbar sein, da ja das Bewerben der Spiele im GamePass oder der GwG wohl auch immer Vertragsbestandteil ist.

      Trotzdem sollte man da mehr Freiheiten haben, alles so zu gestalten, wie man es haben möchte.

      1
  4. doT 11040 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 14.08.2019 - 13:31 Uhr

    Ladezeiten und vorallem KI mehr will ich nicht.
    OK doch ein F.E.A.R (based auf Teil 1) mit noch besserer KI.

    Bzgl. Werbung etc. schreibt denen auf Twitter o.ä

    0
  5. snickstick 148605 XP Master-at-Arms Onyx | 14.08.2019 - 13:53 Uhr

    Am anfang wird es wohl schneller Laden aber hoffentlich packen die Entwickler mehr Daten rein und dann hält es sich später eh die Waage.

    0

Hinterlasse eine Antwort