Xbox Next: Xbox Scarlett und PlayStation 5 werden die Historie der Konsolen verändern

Dass die mittlerweile neunte Generation Videospielkonsolen nicht nur heiß erwartet, sondern auch tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen wird, davon ist Mark Aldrup, Chef der Entwicklungsabteilung bei Headup Games, überzeugt.

Die kommende Generation an neuen Konsolen sieht sehr vielversprechend aus. Zumindest aus dem Blickwinkel der Entwickler. Schließlich wird nicht nur ein schlichtes „mehr Leistung“ versprochen. Auch die Art und Weise wie sich Soft- und Hardware weiter entwickeln werden, soll einen weiteren Schub bekommen.

Bisher sind sich alle Entwickler wohl ziemlich einig darüber, wie aufregend sie die kommende Generation finden und welches Potenzial sie in alldem sehen. Einige Entwicklungen aus dieser Generation tragen bereits Früchte und werden wohl weiter wachsen.

Die Kollegen von gamingbolt.com haben Headup Games, die Entwickler des kommenden Horror Titels Silver Chains, interviewt. Dabei haben sie auch nach deren Erwartungen an Xbox Scarlett und PS5 gefragt. Laut Mark Aldrup werden die kommenden Systeme „einige der größten Veränderungen in der Geschichte der Konsolen“ bringen. Besonders was die Bereiche Abonnements von Spieldienstleistungen und Streaming angeht.

„Die nächste Generation könnte einige der größten Veränderungen in der Konsolengeschichte mit sich bringen“, so Aldrup. „Mit Streaming von Spielen, Spielaboservices, Systemen ohne Disc-Laufwerk und so weiter – haben wir jede Menge denkbarer Optionen für die kommende Konsolengeneration. Wir sind sehr neugierig darauf was Sony und Microsoft (und Nintendo wenn auch später) noch im Ärmel haben. Aus der Entwicklerperspektive hoffen wir einfach, dass es weiterhin ein in sich geschlossenes und definiertes System geben wird, das sich so für Jahre hält. Das war schon immer einer der Vorteile der Konsolen – dadurch können sich die Entwickler für die Optimierung ihrer Spiele auf eine Hardware konzentrieren. Anstatt sicherstellen zu müssen, dass sie auf vielen verschiedenen Konfigurationen läuft.“

Unter Beachtung, wie sich das Wachstum von Streaming-Diensten entwickelt und wie viele große Teilnehmer des Marktes dem Ganzen ihre Aufmerksamkeit schenken, kann diesem Standpunkt schwerlich widersprochen werden. Mit wachsender Sicherheit kann auf jeden Fall gesagt werden, dass sich Trends, welche sich schon jetzt zeigen in der kommenden Generation weiter verfestigen werden. Zum Guten oder Schlechten, das bleibt noch offen.

Wie seht Ihr das? Physisches Laufwerk, Game-Streaming oder Spiele, die nur noch in Abos gemietet werden können, was denkt ihr über die Zukunft der Konsolen?

99 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. hellboy 1040 XP Beginner Level 1 | 10.02.2019 - 07:39 Uhr

    Komische Diskussion hier: Alle Gerüchte bezüglich der neuen Box gehen doch in folgende Richtung: Es werden zwei Versionen ausgeliefert. Eine Power-xBox-Scarlett mit Discdrive und allem drum und dran ähnlich der Box One X und eine Billo-Scarlett ohne Discdrive, vielleicht sogar weniger Leistung, dafür Abo, Streaming etc. Damit hätte man einmal die günstigere Konsole, als die PS5, die dann die Masse und die Kiddies kaufen können und einmal die „leistungsstärkste Konsole der Welt“. Meiner Meinung nach ein brillanter Move. Die Oldschooler haben ihre Sammeleditionen auf Disc und UHDs, die next Gen-Kids kommen billig an Games.

    Man kann ja vom Wegfall der Discs halten was man will, aber alleine Gold hat mir über 300 teils geniale Games beschert, die ich zum Großteil noch nich gezockt habe. Oft kaufe ich neue Titel gar nicht mehr, weil sie dann eh bald bei Gold sind und mein digitaler Pile of Shsme mir ein schlechtes Gewissen macht.

    Das ist mM nach ein riesen Problem für Indies: Neuestes Beispiel diesen Monat Bomberman. Wollte es eigentlich kaufen. Weiß jmd verlässlich, was die Hersteller an einem Goldspiel verdienen? Vielleicht ändert der Gamepass da was…

    2
    • GURK3NS3PP 39965 XP Bobby Car Rennfahrer | 10.02.2019 - 19:20 Uhr

      Denke eher das es keine billig Scarlet geben wird. Es wird eher eine Xbox One S ohne Laufwerk und kleiner kommen. Auch wird sie perfekt für das Game Streaming vorbereitet sein. Und diese Konsole kommt schon dieses Jahr.

      0
  2. HaLoFaN91 92045 XP Posting Machine Level 1 | 10.02.2019 - 09:37 Uhr

    dass es sich in diese Richtung entwickelt war abzusehen.ich persönlich bin nicht unbedingt ein Fan davon, da ich gerne was physisches in Händen halte. aber jederzeit von überall auf meine xbox Spiele zuzugreifen ist schon verlockend.
    in den Anfängen der Konsolen lief es schließlich auch ohne cd 😊gab Teile, da müsste man bunte Folien auf den Fernseher legen😁
    Frage mich ja, ob diese Geräte bei der generationenrechnung berücksichtigt wurden🤔

    0
  3. MeK 187 77415 XP Tastenakrobat Level 3 | 10.02.2019 - 11:25 Uhr

    Naja spiele die NUR im Abo spielbar sind, ist ja ein alter hut und hat sich bisher nicht durchgesetzt. Möglich das im gamepass irgendwann gp exklusive auftauchen aber da wird die community wieder nen riesen aufstand machen. Also lieber nicht versuchen.

    2
  4. PureDarkness35 32970 XP Bobby Car Schüler | 10.02.2019 - 11:43 Uhr

    Historisch waren lediglich der Atari 2600 da es so etwas noch nie gab und das Nintendo NES das den Markt wiederbelebte. Dann kommt die Playstation die Segas Schwäche und Nintendos Arroganz ausnutzte um den Console War zu kippen, Sega zu zerschlagen und Nintendo zu stürzen.

    Danach gab es nichts historisches mehr das diesen 3 auch nur annähernd das Wasser reichen kann. Die PS2 führte dazu das Sony den Nintendo Effekt bekam und diesen mit geschicktem Marketing, Nutzerbindung und Loyalität bis heute erhalten hat. Nintendo verlor immer weiter an Boden und könnte kurzfristig mit der WII wieder Land sehen, dominierte dafür aber den mobilen Markt. Microsoft positionierte sich geschickt hinter Sony, versaute es aber mit ihrer Einstellung und ihrer Vision eines kontrollierten Ökosystems. Mittlerweile ist Microsoft am wieder gut machen.

    Aber historisch? Da müsste einiges kommen.

    2
  5. Thegambler 97265 XP Posting Machine Level 4 | 10.02.2019 - 14:24 Uhr

    FAKT ist doch, dass sich nicht die Zeit sondern das Kaufverhalten geändert hat und dafür ist schon noch jeder selber verantwortlich.

    Wer nicht will,der:
    kauft immer noch die meisten Spiele auf Disk
    Meidet die Megasales im Store
    Kauft sich erst dann ein Spiel, wenn die alten durchgezockt sind
    meidet den Gamepass
    (ein paar Beispiele)

    Wenn man wirklich will, dann ist ein Stapel der Schande auch heute noch vermeidbar. Dazu müsste man aber sein Konsumverhalten überdenken! (ich bin seit ein paar Monaten dabei).

    Ich sag nur: Einfach bewusster einkaufen!

    2
  6. Commandant Che 62320 XP Stomper | 10.02.2019 - 21:19 Uhr

    Ich habe es bereits mehrfach erwähnt, die Zukunft wird so aussehen, wie derzeit bei Filmen.
    Ein Abo und alle Spiele, die für die entsprechende Konsole herauskommen, wird man spielen können.

    Doch davon werden die User auf lange Sicht weniger haben, als dem Anschein nach verspricht.
    An dieser Stelle bitte keine Verweise auf Steam.
    Das ist ein oft hervorgeholter Vergleich, dass jedoch hinkt und eher einem Vergleich mit Äpfeln und Birnen gleicht.
    Der PC ist eine Plattform für sich und nur, weil auf Steam (gerade bei Steam Sales) einige Titel zum Schnäppchenpreis angeboten werden, heißt das noch lange nicht, dass es auf Konsolen ähnlich sein wird. Eher wird das Gegenteil davon eintreten.
    Denn allein die Lizenskosten, die ein Entwickler tragen muss, um ein Spiel auf einer Konsole veröffentlichen zu können, machen ähnlich günstige Angebote wie bei Steam fast unmöglich.
    Natürlich gibt es auch jetzt schon einige sehr günstige Titel auf PS und Xbox, aber im Großen und Ganzen sind sie wesentlich seltener als beim PC.

    Aber, es ist, wie es ist und den Fortschritt kann man nicht aufhalten.
    Der Kluge versucht nicht, den Fortschritt aufzuhalten, sondern diesen mitzugestalten.
    Und das können wir.
    Denn wir Verbraucher haben die Macht dazu.
    Dazu braucht es nur immer wieder abzuwägen, was wirklich und was weniger sinnvoll ist.
    😉

    1

Hinterlasse eine Antwort