Xbox One X

Analyst: 35 Millionen verkaufte Xbox One Konsolen, Xbox One X zum Launch vor PlayStation 4 Pro in den USA

Laut weiterer Angaben eines Analysten soll Microsoft nahezu 35 Millionen Xbox One Konsolen verkauft und sich mit der Xbox One X zum Launch vor die PS4 Pro gesetzt haben.

Die Xbox One X scheint sich zumindest in den USA zum Launch besser verkauft zu haben, als zum gleichen Zeitpunkt die PlayStation 4 Pro zum Release. Beide Veröffentlichungszeiträume im direkten Vergleich sollen wohl deutlich zeigen, dass die Xbox One X vor der PS4 Pro liegt. Außerdem soll Microsoft mit der Xbox One nahezu 35 Millionen Konsolen verkauft haben.

Diese Zahlen stammen von Daniel „ZhugeEx“ Ahmad aus den Resetera-Foren, der sich auf interne Zahlen der NPD-Statistikgruppe der USA beruft. Zahlen aus Europa liegen anscheinend nicht vor und somit gibt es leider auch keine Einschätzung für den europäischen Markt. Des Weiteren verkündete er, dass die Xbox One X einen äußerst guten Start hingelegt hat.

= Partnerlinks

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MilbeJaguar020 17405 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 12.02.2018 - 15:45 Uhr

    Bei dem etwas „schwierigen“ Start der Xbox One ist die Zahl doch garnicht so schlecht 😀 Man merkt doch sehr deutlich, dass sich seit dem sehr viel getan hat 🙂

    1
  2. Sandro 0 XP Neuling | 12.02.2018 - 15:46 Uhr

    Da fehlt noch das ‚Millionen‘ in der Zwischenüberschrift, 35 verkaufte wären ja arg wenig. In Japan vielleicht.

    – Super Ergebnis 👍 👍 👍

  3. Thegambler 48955 XP Hooligan Bezwinger | 12.02.2018 - 16:01 Uhr

    Phil Spencer macht einfach einen tollen Job!

    Die Xbox One X ist vom Konzept her der Ps4 Pro deutlich überlegen und das man auch der Xbox One S ein UHD Laufwerk spendiert hat, hat mich sehr positiv überrascht. Ebenfalls cool fand ich die Entscheidung alle Exklusivtitel in den Gamepass aufzunehmen. Das Konzept, die Spiele komplett auf der One herunterzuladen gefällt mir auch wesentlich besser als das Spiele-Streaming Modell von Sony.

    Aber auch bei den Spielen tut sich einiges. So sieht man neuerdings wieder mehr japanische Spiele auf der Xbox One, wie z.B Kingdom Hearts 3, One Piece, Monster Hunter, Valkyrie Chronicles 4 usw. Es gibt sicher einige Zocker, die sich über solche Spiele freuen!

    Und ich kann mir gut vorstellen, das Microsoft für den Support einige Checks ausfüllen hat müssen.

    10
    • Archimedes 125285 XP Man-at-Arms Gold | 12.02.2018 - 21:17 Uhr

      Da hast du wohl recht.
      Hinzu kommt die Abwärtskompatibilität, welche für mich mittlerweile zum Hauptgrund für die One (X) zählt. Genauso das Comittment auch künftig AK zu bleiben
      Nebenbei so schöne Sachen wie Crossplay, Mod Support, Game Preview, EA Access, etc… Ich habe zwar beide Konsolen, Muss aber sagen, dass der Rundum Service bei MS viel besser ist.

      3
  4. Xclouder 13010 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 12.02.2018 - 16:04 Uhr

    Hmm, MS darf jetzt langsam aber sicher mal was liefern sonst wird’s mit der XoneX wieder nichts. Und wenn´s nur verfrühte Ankündigungen sind, der Kunde braucht einen Kaufgrund, die Mehrleistung verliert schön langsam an Bedeutung.

    10
    • Thegambler 48955 XP Hooligan Bezwinger | 12.02.2018 - 20:40 Uhr

      Sorry, aber hilft Microsoft Anfang 2018 ein kurzer Fable 4 Trailer, wenn das Spiel vermutlich frühestens Ende 2019 auf dem Markt kommen wird?

      Der Entwickler soll lieber die Ressourcen für sinnvolleres sparen.

      Sony mag mehr Konsolen verkaufen, aber Microsoft bietet für mich ein deutlich besseres Kundenservice.

      2
  5. LotuSan 116580 XP Scorpio King Rang 3 | 12.02.2018 - 16:12 Uhr

    Sind das jetzt die reinen USA Verkäufe, oder hochgerechnete weltweite Zahlen? Weil von 30-35 Mio. Xbox One reden Analysten nun schon seit über einem Jahr. Dann könnte man ja denken, dass Microsoft seit nem Jahr nichts mehr verkauft hat. 😑

    • Sandro 0 XP Neuling | 12.02.2018 - 16:19 Uhr

      Vielleicht meinen die auch ‚verkaufte Schrauben‘ und eine XBox ‚X‘ hat einige davon wie wir von den XBoxDynasty Umbau Videos wissen. Geteilt durch die Anzahl der Schrauben ergibt die Anzahl der verkauften XBox one ‚X‘. Ich glaube so wird ein Schuh daraus….

  6. GURK3NS3PP 39595 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.02.2018 - 16:14 Uhr

    Xbox France hat was von über 36 Millionen geschrieben. Was vielleicht noch gesagt werden muss ist das diese Zahlen zum Endkunden gelieferte Konsolen bedeuten. Die Zahlen von Sony sind „nur“ ausgelieferte Konsolen.

    Alle Angaben ohne Gewähr 😛

    1
  7. BountyGamerX 39330 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.02.2018 - 16:45 Uhr

    Hoffentlich zieht MS die richtigen Schlüsse aus dieser Gen bzw. gibt zum Ende hin nochmal richtig Gas.

    • Xclouder 13010 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 12.02.2018 - 17:59 Uhr

      MS muss das sofort machen sonst ist es für immer vorbei. Gerade jetzt wo der Digitale Markt sich etabliert und viele Spieler ihre Game-Bibliothek aufbauen wird es immer schwerer diesen Kunden wieder abzuwerben, dass überlegt sich jeder ganz genau ob er seine bestehende Spiele-Bibliothek einfach fallen lässt. Ich selber bin momentan auch am zweifeln für welche Konsole ich mich jetzt entscheiden soll als meine Hauptplattform. Die besseren Multi-Titel und das Herz sprechen momentan für die XoneX. Dies kann aber in 1-2 Jahren schon wieder anders aussehen. MS muss liefern und zwar schleunigst, zur E3 ist es wahrscheinlich schon zu spät. Jetzt lass Sony noch die PS5 ankündigen. Nur ankündigen, auch wenn sie erst 2019/20 erscheinen würde, allein diese Ankündigung wäre vernichtend. Und ich bin mir fast sicher das dies zur E3 passieren wird.

      2
      • BountyGamerX 39330 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.02.2018 - 18:34 Uhr

        Glaube eher nicht, dass Sony die nächste Gen ankündigt, gerade weil so viele Blockbuster dieses Jahr erscheinen werden, worauf man sich mit Sicherheit konzentrieren möchte. Außerdem würde das die VKZ der jetzigen Gen negativ beeinflussen und da sich die PS4 immer noch wie geschnitten Brot verkauft, wird das nicht passieren.

        MS muss aber langsam echt mal was tun, hardwareseitig haben sie ja gewonnen, nur verkauft halt immer noch die Software ebenjenige.

        Glaube auch nicht, dass MS was Größeres vor der E3 ankündigen wird (ne Xbox Direct hätte was!) und zur E3 muss man mal sehn. Ich warte seit Jahren schon auf eine gute PK und wurde immer wieder enttäuscht…

      • I Beelzebul I 34440 XP Bobby Car Geisterfahrer | 13.02.2018 - 19:02 Uhr

        Was hast du denn geraucht? Würde Sony jetzt eine PS5 für nächstes Jahr ankündigen, würden die Verkaufszahlen einbrechen wie noch was. Bleib auf dem Teppich ^^

  8. lurchie 3345 XP Beginner Level 2 | 12.02.2018 - 17:02 Uhr

    35 Millionen ist eine Zahl die bereits seit Sommer letztem Jahr seine Kreise zieht. VGCharts spricht derzeit von 36,3 Millionen Konsolen die an Kunden verkauft wurden.

    Unterschied zwischen MS und Sony: Ms gibt keine Zahlen mehr bekannt und wenn dann sind es nur Schätzung von verkauften Einheiten. Sony gibt lediglich die an die Geschäfte gelieferten Konsolen an, aber nicht wie viele letzendlich an Kunden geliefert wurden. Alles in allem kann man sagen man weiß bei beiden nicht genau wie viele Konsolen es sind.

    1
    • BountyGamerX 39330 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.02.2018 - 18:30 Uhr

      Doch, man muss sich leider eingestehen, dass Sony in etwa das doppelte durchverkauft hat als MS. Und das ist beachtlich und müsste bei MS auch den letzten Mitarbeiter wachgerüttelt haben.

      2
      • Thegambler 48955 XP Hooligan Bezwinger | 12.02.2018 - 21:44 Uhr

        Sony redet die Zahlen der Ps4 doch auch permanent schön, da sie nie erwähnen wie oft sich die Ps4 Pro verkauft.

        Btw wenn die Xbox One ein Flop ist, was ist dann erst die WiiU? Oder Ps Vita? Merkt ihr was?

        • BountyGamerX 39330 XP Bobby Car Rennfahrer | 12.02.2018 - 22:36 Uhr

          Die Xbox One ist eher Mittelmaß… nicht besonders gut und auch nicht besonders schlecht. Aber wer will schon nur Mittelmaß sein? Microsoft bestimmt nicht. Also müssen sie endlich mal was tun. Aber es kommt einfach zu wenig. Sie kommunizieren mit den Kunden/Fans zu wenig. Vielleicht haben sie ja auch gar nichts mehr in der Hinterhand bis 2019/20? Es sieht _momentan_ halt echt lau aus, da hilft auch kein PUBG oder Xbox Game Pass…….

          • Thegambler 48955 XP Hooligan Bezwinger | 13.02.2018 - 00:19 Uhr

            Wie gesagt ich muss nicht jetzt schon einen ersten Screenshot/ Video von Gears 5, Halo 6, Forza H4, Fable 4 usw. sehen wenn sie erst Ende 2018 oder 2019 erscheinen. E3 2018 reicht dafür völlig!

            Sony lässt sich jedes Jahr für den Scheiss feiern und dann lassen sie die Fans ewig auf die Spiele warten. Bei Killzone 2 waren es satte 4,5 Jahre! Last Guardian 10 Jahre 😞

            Ori and the will of the wisp wird sicher gross zur E3 vorgestellt und das passt schon so.

  9. Thegambler 48955 XP Hooligan Bezwinger | 13.02.2018 - 00:41 Uhr

    Ori 2 ist ja bestimmt auch schon länger in Entwicklung. Auf der E3 2017 wurde es vorgestellt und es erscheint vermutlich spätestens im Herbst. So mag ich das!

    Ich hasse es, wenn man erst scharf auf ein Spiel gemacht wird und man dann ewig darauf warten muss 🙁

Hinterlasse eine Antwort