Xbox One X

Dashboard Boot Ladezeiten Vergleich: Interne HDD vs. interne SSD

In diesem Video möchten wir euch zeigen, wie schnell die Xbox One X lädt, wenn man die interne HDD-Festplatte gegen eine SSD-Festplatte austauscht.

Das Xboxdynasty Xbox One X Project hat euch schon einige exklusive Einblicke ermöglicht. Im dritten Teil haben wir die interne HDD gegen eine SSD von Crucial ausgetauscht. In unserer SSD-Umbrau & Schritt für Schritt-Anleitung, zeigen wir euch, wie wir vorgegangen sind. Nach ein paar einfachen Handgriffen war die SSD formatiert, verbaut und einsatzbereit.

Danach haben wir einen enormen Geschwindigkeits-Boost erlebt, der sich vor allem beim Kaltstart der Konsole zeigt. Aber auch Apps, der Store oder andere Bereiche innerhalb des Dashboard werden blitzschnell geladen.

Nachdem wir euch gezeigt haben, wie wir unsere Xbox One X Project Scorpio Edition in unserem Projekt zerlegt, anschließend die Wärmeleitpaste ersetzt und danach eine SSD Festplatte verbaut haben, zeigen wir euch jetzt den Ladezeiten Test, den wir wie folgt durchgeführt haben.

Alle Ladezeiten wurden mit folgenden Einstellungen getestet:

  • Kein Hintergrundbild
    • Meine Farbe: Schwarz
    • Mein Hintergrund: Volltonfarbe
    • Transparenz des Startfensters: 100% Transparent
    • Kacheltransparenz: 100% Transparent
  • Systemdesign: Dunkel, fließende Übergänge
  • Automatische Xbox LIVE Anmeldung: Deaktiviert
  • Auflösungseinstellungen: Maximal (4K, HDR, Dolby Atmos)
  • Netzwerkverbindung: Lan
  • Schnelles Hochfahren: Aktiviert
  • Konsole: Stand 29.01.2018 mit allen Updates
  • Xbox Insider: Nein

Beim Bootvorgang-Vergleich haben wir die Konsole mit HDD & SSD jeweils für 3 Minuten vom Strom getrennt, Stromkabel eingesteckt und eingeschaltet. Das Ergebnis seht ihr hier:

Weitere Vergleichsvideos sind bereits in der Mache und werden wir nach und nach veröffentlichen.

= Partnerlinks

30 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Z0RN 133040 XP Elite-at-Arms Silber | 03.02.2018 - 15:15 Uhr

      Wir haben weitere Vergleichsvideos in der Mache, wie im Artikel auch steht.

      2
  1. Weenschen 19900 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 03.02.2018 - 18:24 Uhr

    Aber was ist mit der Xbox Live Anmeldung im Hintergrund? Wenn die Platte beim booten so schnell ist. Ich hatte das bei der One Elite manchmal; gebootet aber nicht angemeldet. Das war zu flott.

    • Z0RN 133040 XP Elite-at-Arms Silber | 03.02.2018 - 18:33 Uhr

      „Automatische Xbox LIVE Anmeldung: Deaktiviert“

      Haben wir im Artikel extra drauf hingeweisen. 😉

      • Weenschen 19900 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 03.02.2018 - 18:42 Uhr

        Das hab ich schon gelesen. Aber die Frage ist ja, wie wirkt sich das bei automatischer Anmeldung aus. Denn deaktiviert hat die sicher kaum jemand, oder?

        • Z0RN 133040 XP Elite-at-Arms Silber | 03.02.2018 - 19:05 Uhr

          Ich habe meine immer deaktiviert. Zu viele Konsolen hier! 😀

          Auf deine Frage: Da die „Xbox LIVE Daten/Anmeldung“ abgerufen wird, ist die Auswirkung auf die Ladezeit ab diesem Punkt deine Internetverbindung und nicht die SSD, schließlich wird man ja mit Xbox LIVE „online“ verbunden. Macht Xbox LIVE gerade Probleme, dann sind auch hier wieder keine zuverlässigen Werte möglich. Wird gerade ein Update registriert (für ein Spiel/Profil/neue Freundesanfrage/neues Game in der Warteschlange usw. usw.) kommt es zu weiteren „minimalen“ Verzögerungen und Ladevorgängen im Hintergrund. Einige erst, wenn man es explizit abruft, andere wie die ersten Freunde etc. aber sofort. Deswegen haben wir es ohne Anmeldung gemacht. Damit beide Konsolen bzw. beide Platten einen „Clean-Boot“ machen, wenn du so willst.

          • Weenschen 19900 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 03.02.2018 - 19:08 Uhr

            Ok, danke für die ausführlichen Informationen. Happy WE.

          • Z0RN 133040 XP Elite-at-Arms Silber | 03.02.2018 - 21:48 Uhr

            Immer gerne. 😉 Dir auch schönes Wochenende!

  2. MrZweistein 2480 XP Beginner Level 1 | 03.02.2018 - 22:36 Uhr

    Ich hätte nicht gedacht dass der Unterschied doch so gross ist, da MS ja Optimierungen vorgenommen hat. Aber das ist ja mal 100% schneller. Da kann man sich ja Standby fast schenken und der Preis der Platte ist über den reduzierten Stromverbrauch locker wieder drin. Nur schade, dass man die Garantie verliert, sonst würde ich das glatt auch überlegen zu tun.

    1
  3. Sandro 0 XP Neuling | 04.02.2018 - 10:50 Uhr

    WOW! Das hätte sich doch gelohnt gleich eine Version mit SSD anzubieten. Das ist ja mal deutlich schneller. Schade mit der Garantie / Gewährleistung. Für die meisten aus diesem Grund sicher abschreckend.

    – Mit einer Disk im Laufwerk ist es noch mal langsamer…

    Irgendwie kommt es mir aber auch vor, dass durch die letzten Updates im Vergleich zum November die X langsamer startet?

  4. MeK 187 48635 XP Hooligan Bezwinger | 05.02.2018 - 08:31 Uhr

    Die kohle nicht wert. Die paar Minuten hab ich denn auch noch mir eine zu drehen. Dafür ist mir der ssd preis und det aufwand einfach noch zu hoch, die lebenszeit zu gering und der Garantie verfall einfach zu unsicher. Aber in nem jahr oder 2… Lohnt sich das bestimmt. Da gibt’s denn auch ordentlich grosse zum kleinen preis. Trotzdem danke für die ausführlichen infos.

    1

Hinterlasse eine Antwort