Xbox One X

Digital Foundry: Scorpio hat ein „State of the Art“ Kühlungssystem

Die Xbox Scorpio ist DAS Thema der letzten 24 Stunden im Konsolenbereich und es kommen immer mehr zusätzliche beeindruckende Details ans Tageslicht.

Richard Leadbetter von Digital Foundry war für Eurogamer bei Microsoft in Redmond zu Besuch und durfte einen exklusiven Blick auf die Xbox Scorpio werfen. Dabei hatte er nicht nur die Möglichkeit die finalen Spezifikationen der Xbox Scorpio in Erfahrung zu bringen, sondern konnten auch dem Tech-Team seine offenen und spezifischen Technik-Fragen stellen. Wir haben für euch sämtliche Details zur Xbox Scorpio zusammengetragen und weitere Aussagen von Richard Leadbetter aufgegriffen. Dabei verglich er beispielsweise die native 4K Leistung der Xbox Scorpio mit einer GTX 1070 von NVIDIA.

Aber auch ohne technischem Firlefanz zeigte sich Richard Leadbetter absolut begeistert, vor allem das alle Xbox (Xbox 360 und Xbox One) auf die volle GPU-Power der Xbox Scorpio zugreifen können – und nicht nur wie bei der PS4 Pro lediglich mit einem Boost-Mode verbessert werden – hat ihn schwer beeindruckt.

Doch die Frage zum Preis ist noch immer offen und wird es wohl auch bleiben. Hier meint Richard Leadbetter, dass die Xbox Scorpio auf jeden Fall teurer wird als die PS4 Pro zum Launch.

Richard Leadbetter sagte: „Die PS4 Pro wurde zu einem Preis von 399,- Euro veröffentlicht. Die Scorpio hat einen größeren Prozessor (das teuerste an einer Konsole), 4 GB mehr Memory, eine schnellere Festplatte, ein UHD-Blu-ray Laufwerk und ein State-of-the-Art-Kühlungssystem. Diese Komponenten zusammengerechnet, lassen auf einen Preis von 499,- Euro schließen – dies ist aber nichts, was ich gehört habe, sondern nur meine Einschätzung, wenn ich tippen müsste.“

Die 399,- Euro Preisspanne sollte damit endgültig vom Tisch sein. Zuvor wurde durch das Motherboard noch die Größe der Xbox Scorpio Konsole abgeschätzt, die in etwa bei der Xbox One S liegen dürfte. Aufgrund dieser Maße und der neuen Technik ist natürlich eine größere Wärmeentwicklung zu erwarten. Diese wird aber durch das Kühlungssystem, wie es ähnlich – laut Aussagen von Digital Foundry – auch bei der GTX 1080 TI zum Einsatz kommt, eliminiert.

= Partnerlinks

37 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ThePhil 45515 XP Hooligan Treter | 08.04.2017 - 01:09 Uhr

    Fände es wichtig, dass sie nicht laut ist, aber erwarte eigentlich auch neue Technik in der Konsole. Soll ja nicht immer das alte Recyclt werden.

    0
  2. Linkin95 7960 XP Beginner Level 4 | 09.04.2017 - 07:35 Uhr

    Das neue Kühlungssystem hat hoffentlich keine große Geräuschkulisse, also sie sollte trotz der Leistung und der zu eliminierenden Wärmeentwicklung angenehm leise bzw. nicht zu laut sein. 😛

    0
  3. Sting2saw 119725 XP Scorpio King Rang 4 | 10.04.2017 - 11:56 Uhr

    Hätte eine SSD super gefunden, die Ladezeiten sind Teilweise wirklich unter aller Sau momentan.

    0
  4. thekidrocker 36030 XP Bobby Car Raser | 11.04.2017 - 08:43 Uhr

    Die Lautstärke der One ist absolut super, aber einen zweiten Fön wie die PS4 stell ich mir nicht mehr ins Wohnzimmer.

    0
  5. SturmFlamme 19555 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 11.04.2017 - 23:21 Uhr

    Ich fände ja ein Water Cooling Expansion Pack ganz nett, dann ist der Kasten mal ruhig und ich muss die Anlage nicht so aufdrehen. 😀

    0

Hinterlasse eine Antwort