Xbox One X: Final Fantasy XV Version soll so gut wie möglich aussehen

Die Xbox Scorpio Version von Final Fantasy XV soll so gut wie möglich aussehen.

Hajime Tabata, Director von Final Fantasy XV, gab in einem Interview mit Dualshockers bekannt, dass Final Fantasy XV für Xbox Scorpio verbessert wird. Derzeit ist man sich noch unklar darüber wie weit diese Verbesserungen gehen werden und was man alles implementieren kann, aber man will die Scorpio-Version so gut wie irgend möglich aussehen lassen.

Gleichzeitig erteilte Tabata der Nintendo Switch Konsole vorerst eine Absage, da man noch nicht wüsste, ob man das Spiel überhaupt zum Laufen kriegen würde.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. tsunamic 4 de 16670 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 08.02.2017 - 11:17 Uhr

    Damit steht fest, dass ich auf die scorpioversion warte und dem spiel dann ne zweite Chance gebe. Ladezeiten, ruckler, blurred effect haben zusammen mit dem lahmen gameplay leider dafür gesorgt, dass ich es nicht weiterspielen wollte.

    0
  2. datalus 0 XP Neuling | 08.02.2017 - 13:18 Uhr

    Irgendwie verspreche ich mir von diesem Update nicht viel. Da fehlt mir das “Vertrauen“ zu SE.

    0
    • ZeroOSeven 0 XP Neuling | 08.02.2017 - 15:04 Uhr

      …und der Akku würde beim Mobilteil 1/2 Stunde reichen.;)

      0
  3. Shadizar 28300 XP Nasenbohrer Level 4 | 08.02.2017 - 15:00 Uhr

    Weiss man schon welche Games auf 4K hochgepimpt werden für die Scorpio 😉

    0
  4. Homunculus 93010 XP Posting Machine Level 2 | 08.02.2017 - 17:54 Uhr

    Bis auf die Texturladefehler gefällt mir das Spiel schon jetzt.
    Sollte diesbezüglich nicht auch ein Patch erscheinen?

    Die Switch Begeisterung stirbt immer mehr bei mir… Man liest schon jetzt im Vorfeld von so vielen Entwicklern, dass die Switch schwierig sei und man könne XYZ dafür nicht umsetzen..

    0
    • lurchie 5805 XP Beginner Level 3 | 08.02.2017 - 21:26 Uhr

      Das ist so nicht ganz korrekt. Es wäre ohne weiteres möglich, aber die Entwickler haben keine Lust da 1. das portieren zusätzliche Arbeit bedeutet und die Engine angepasst werden muss 2. man nach der Wii U erst mal abwarten will wie die Switch sich schlägt.

      Dazu kommt das es nicht viele Engines gibt die ARM kompatibel sind. Z.b. die Frostbite Engine von EA ist es nicht. Genauso wie die von FF15 oder Resident Evil. Diese benötigen halt zusätzliche Zeit und berücksichtigen Punkt 2 der dann bei Erfolg automatisch zu Punkt 1 führt bei den Publishern/Entwicklern.

      Zu Rls werden jedenfalls 2 Millionen Konsolen zu Verfügung stehen, und diese sind soweit auch alle ausverkauft. Die Nachfrage ist sogar so hoch, das Nintendo die Produktion hoch schrauben will um mehr Einheiten herzustellen. Klar spielen Erstkäufer ne große Rolle, und man muss schauen wie es dann in den Wochen danach weiter geht, aber ich sehe da Potenzial, was die Wii U nicht hatte und daher werde ich einer der glücklichen Erstbesitzer sein 😉

      0

Hinterlasse eine Antwort