Xbox One

Albert Penello verlässt Microsoft nach 18 Jahren

Nach 18 Jahren verlässt ein echter Xbox Original, Albert Penello, das Unternehmen Microsoft.

Albert Penello, Lead Marketing for Xbox Consoles, hat sich dazu entschieden Microsoft nach 18 langen Jahren zu verlassen. Auf Twitter meldete er sich mit folgenden Tweets zu Wort:

„Nun, heute ist ein verrückter Tag. Ich habe die Entscheidung nach 18 Jahren getroffen, Microsoft zu verlassen. Zu sagen, dass es ein einmaliges Erlebnis war, ist eine Untertreibung. Das Team von #Xbox hat mir so viel bedeutet und ich werde sie weiter anfeuern – es gibt noch so viele tolle Sachen, die auf euch warten.
Ich möchte allen Fans und Followern für die Unterstützung und Ermutigung und das großartige Feedback über die Jahre danken. Es war großartig, mit so vielen von euch Kontakt zu haben und zu reden. Die FANS sind die Energie, die das Team am Laufen hält, also macht weiter so!“

= Partnerlinks

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Syler03 18680 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 25.04.2018 - 11:19 Uhr

    Ich bin gespannt was das für E3 heißt, wenn der Marketing Chef der Xbox plötzlich 2 Monate vor den wichtigsten Xbox Marketing Event des Jahres geht…

    Man kann nur hoffen das er eh nichts mehr zusagen hatte!!!

    • Z0RN 133040 XP Elite-at-Arms Silber | 25.04.2018 - 11:24 Uhr

      Das ist immer noch Aaron Greenberg, Albert war für das Konsolen-Marketing zuständig. Er hat sowas gemacht wie die Minecraft-S-Konsole usw. – also keine Sorge @Syler03.

      2
  2. Commandant Che 30060 XP Bobby Car Bewunderer | 27.04.2018 - 00:33 Uhr

    Soweit ich informiert bin, ist er einer der „Hauptantreiber“ gewesen, die die One Einführung so derbe in den Sand gesetzt haben.
    Er hat sicher auch seine Verdienste, aber nicht selten ist es nicht unbedingt verkehrt, wenn Leute gehen, die einfach zu lange dabei sind.

    Er wird sicherlich sehr gut verdient haben und um den muss sich sicherlich niemand Sorgen machen.
    Da haben es „einfache“ Mitarbeiter schon ungleich schwerer.

Hinterlasse eine Antwort