Xbox One: Blu-Ray Laufwerk und mächtig Power unter der Haube

Und schon wieder brodelt die Gerüchteküche bezüglich der neuen Xbox 720 die den Codenamen „Durango“ tragen soll. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die Stimmen immer lauter, gewisse Spezifikationen der…

Und schon wieder brodelt die Gerüchteküche bezüglich der neuen Xbox 720 die den Codenamen „Durango“ tragen soll. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die Stimmen immer lauter, gewisse Spezifikationen der neuen Konsole aus Redmond herausgefunden zu haben. Zwar ist auch weiterhin nichts offiziell, aber VG247.com will jetzt von diversen Quellen die genauen Konsolendetails erfahren haben. Microsoft soll angeblich die technischen Innereien an die Entwickler und Publisher herausgegeben haben, damit diese wissen, was auf sie zukommen wird.

So gibt es laut den vorliegenden Informationen eine interne Bestätigung, dass die Xbox 720 zum Weihnachtsgeschäft 2013 auf den Markt kommen soll und interessanterweise ein Blu-Ray Laufwerk beinhalten wird. Eine durchaus kontroverse Meinung zu den verschiedenen Gerüchten, die zuvor das Licht der Welt erblickt haben.

Heute Morgen haben die angeblichen Quellen bestätigt, dass Codename „Durango“ mit zwei Grafikprozessoren ausgestattet sein soll.  Weiterhin soll eine Grafikkarte verbaut sein, die der aktuellen 7000er Serie von AMD gleicht, aber weder die Techniken Crossfire oder SLI beinhalten wird. Die Prozessoren sollen allerdings nicht wie bei einem normalen Dual-Core-Rechner arbeiten, sondern vollrichten ihre Arbeiten vollkommen getrennt voneinander, was die Rechenleistung enorm steigern soll.

Des Weiteren wird besagt, dass  vier oder sechs Kerne im Grafikprozessor arbeiten, während ein Kern für die Kinect-Technik, und ein Kern für das Betriebssystem zuständig sein wird.

Auch soll die Xbox 720 eine dauerhafte Internetverbindung, zum Schutz gegen Piraterie, benötigen. Wie genau dies funktionieren wird, ist allerdings noch unklar.

Laut Quellen wird in der neuen Konsole Kinect Standard sein, um der breiten Masse die Bewegungssteuerung vorzuführen. Ob es Kinect 2.0 sein wird oder ob der gute alte Controller eventuell der Vergangenheit angehören sollte, ist noch nicht bekannt.

Auch wenn dies  weiterhin Gerüchte bleiben werden, so bekommen sie einen Hauch von Glaubhaftigkeit, denn durch einen unüberlegten Tweet von  Sean Tracy, Technical Designer von Crytek, wurde bekannt, dass Ende Februar ein „Durango-Event“ in London abgehalten wurde.

Der Zeitpunkt für die Enthüllung von Konsolenspezifikationen würde also passen. Auf jeden Fall können wir alle gespannt sein und mal sehen, was uns die Zukunft bringen wird.

Was ist denn eure Meinung zu dem Thema? Glaubt ihr, dass die neuesten Gerüchte der Wahrheit entsprungen sein könnten? Und wenn ja, was haltet ihr von den technischen Details?

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ecke Ecke 0 XP Neuling | 03.04.2012 - 12:11 Uhr

    Also Spiele auf mehreren Dvd´s rauszubringen kann nicht die Lösung für die Zukunft sein. Daher muss ein neuer Datenträger mit größerem Volumen her. Bluray wäre natürlich optimal. Ich bin eher mal auf den Preis gespannt. Im Prinzip hat der Preis auch einen enormen Einfluss auf die Verkaufszahlen…

    0
  2. Ipo90 0 XP Neuling | 03.04.2012 - 12:51 Uhr

    Das die "Xbox720" mächtig Power unter der Haube haben wird ist sicher kein Gerücht 🙂

    Wird im Endeffekt wieder einiges kosten..

    0

Hinterlasse eine Antwort