Bei Amazon.com ist der Hori Fighting Commander für Xbox One und Xbox 360 vorbestellbar.

Der auf der PlayStation 3 und 4 beliebte Hori Fighting Commander Controller ist scheinbar bald auch als Xbox One/Xbox 360/PC Version verfügbar. Auf Amazon.com ist der speziell für Fighting Games wie Killer Instinct, Mortal Kombat X und Injustice 2 gefertigte Controller zu einem Preis von $39,99 gelistet.

Der Controller besitzt sechs Aktionstasten an der Vorderseite und ein D-Pad, das für mancheinen eine spürbare Verbesserung zum original Xbox Controller sein wird. Wer also mit dem original Controller unzufrieden ist oder wem der Umstieg auf einen Arcade Stick zu teuer oder umständlich ist, der bekommt mit dem Hori Fighting Game Commander eine gute Alternative für Fighting Games.

Wann und über welchem Händler der Controller auch in Deutschland erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • Tuffi2KOne 63230 XP Romper Stomper | 05.02.2017 - 17:02 Uhr

      Wieso? Aufgrund der Technik hinter diesen fightpads geht nunmal nur mit Kabel. Gibt ja auch keine Wireless fightsticks. Ich hätte so einen auf der ps3 mal sehn

      0
      • BLACK 8z 35670 XP Bobby Car Raser | 05.02.2017 - 20:10 Uhr

        Warum sollte es aufgrund der Technik im Fightpad nicht möglich sein ihn kabellos zu machen?

        0
        • Tuffi2KOne 63230 XP Romper Stomper | 05.02.2017 - 21:46 Uhr

          Schnelle Tasteneingabe mit den bei diesen Controllern bekannter Turbo Funktion die gerade bei Fightspielen alla Street Fighter für die schnelle Eingabe der Kombos deutlich vereinfacht. Letzten Endes ist es eine ähnliche Technik wie bei Arcade Fight Sticks, wo du auch jene programmieren kannst das bei einem Tastendruck automatisch zwei Befehle gesendet werden und eben genau das lässt sich via Funk ect nunmal schlecht realisieren und genau aus diesem Grund werden solche Geräte egal ob Fightpads oder Fightsticks immer Kabel gebunden sein

          0
        • Jogo79 0 XP Neuling | 06.02.2017 - 15:48 Uhr

          Finde Kabel auch besser. Es liegt vermutlich an frames – also die Eingabe des Spielers – deshalb sind die meisten Sticks gebunden. Hab auch denn von Razer, der ist gebunden. Ich kann ihn aber auch am PC nutzen, nur als bsp. Es gibt allerdings auch Wireless Sticks von hori zb. http://shoryuken.com/2013/03/15/pre-orders-open-for-horis-ps3-wireless-real-arcade-pro-v3-sa-in-japan/ oderhttps://www.amazon.de/gp/aw/d/B002L2C3A0/ref=mp_s_a_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1486392330&sr=8-4&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=wireless+arcade+stick&dpPl=1&dpID=51LxroDPbjL&ref=plSrch ist natürlich nur ein bsp. Dass es welche eben gibt. Und wie ich gehört habe sind die Wireless sticks auf Turnieren grundsätzlich verboten, keine Ahnung warum, aber eventuell wegen der Frequenz o.Ä.

          0
    • voodoo 9870 XP Beginner Level 4 | 06.02.2017 - 12:09 Uhr

      Den Unterschied verstehe ich jetzt nicht. Was hat denn der physische Kommunikationskanal mit dem darauf übertragenen Protokoll zu tun. Soll heißen: warum kann man nicht über Funk zwei Befehle senden?

      0
      • SATCO 1066 3620 XP Beginner Level 2 | 06.02.2017 - 16:14 Uhr

        Warum es input lags bei Megabit Verbindungen geben soll ist mir auch schleierhaft. Wir sind doch nicht im Jahr 1995. Das ist einfach nur billige Technik und sonst gar nichts.
        Interferenzen und Mangel an freien Kanälen bei großen Turnieren sind da schon ein anderes Thema, nicht weil es technisch nicht möglich wäre, sondern weil der Teufel nie schläft.

        0
  1. deRoemer 89050 XP Untouchable Star 4 | 06.02.2017 - 09:54 Uhr

    Könnte interessant werden sobald ich mir Mortal Kombat X oder Injustice 2 zugelegt habe. Hoffe der kommt auch in schwarz.. 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort